Mi 24.11. 2021 02:55Uhr 44:30 min

Schokoladen von Rotstern
Schokoladen von Rotstern Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
MDR FERNSEHEN Mi, 24.11.2021 02:55 03:40

Der Osten - Entdecke wo du lebst Lauben, Luxus, Leckereien -

Lauben, Luxus, Leckereien -

Die Schokoladenstadt Saalfeld

Fiilm von Rolf Sakulowski

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Zu DDR-Zeiten wurden in Saalfeld 85 Prozent aller Schokoladentafeln produziert
Wer kennt sie nicht mehr, die Bambina, die Edelbitter oder die Schlager-Süßtafel? 85 Prozent der Tafelschokolade in der DDR kamen aus einer Fabrik: dem Schokoladenwerk Rotstern in Saalfeld. Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Zu DDR-Zeiten wurden in Saalfeld 85 Prozent aller Schokoladentafeln produziert
Wer kennt sie nicht mehr, die Bambina, die Edelbitter oder die Schlager-Süßtafel? 85 Prozent der Tafelschokolade in der DDR kamen aus einer Fabrik: dem Schokoladenwerk Rotstern in Saalfeld. Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Die Rotstern-Pralinen erfreuten sich großer Beliebtheit
Vor allem die Rotstern-Pralinen erfreuten sich großer Beliebtheit. Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Das Saalfelder Schokoladenwerk am Ufer der Saale
Seit 120 Jahren wird in Saalfeld Schokolade produziert, heute und bis heute ist der markante Gebäudekomplex am Ufer der Saale eine Industrie-Ikone der Region. Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Die Kakaopflanze war schon den Ureinwohnern Mittelamerikas bekannt. Spanische Eroberer brachten die Kakaobohnen im 16.Jahrhundert nach Europa
Die Kakaopflanze war schon den Ureinwohnern Mittelamerikas bekannt. Spanische Invasoren brachten die Kakaobohnen im 16.Jahrhundert nach Europa. Schon lange vor der DDR-Produktion hatte ein Thüringer das Werk groß und berühmt gemacht. Der Unternehmer Ernst Hüther entwickelte es unter dem Namen Mauxion zum bedeutendsten Arbeitgeber der Stadt.  Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Der Glockenturm des Carillons im Saalfelder Bergfried-Park
Der Schokolade verdankt Saalfeld eine Vielzahl von außergewöhnlichen Orten. So bildet der 20 Hektar große Bergfried-Park mit der Villa des Schokoladenfabrikanten Hüther ein original erhaltenes Beispiel der Architektur- und Gartenkunst der 1920er-Jahre. Über der Stadt Saalfeld erklingen regelmäßig die Glockenklänge eines Carillons, welches einst mit den Erlösen aus der Schokolade erbaut wurde.  Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Schloss Wetzelstein – heute ein Hotel mit verwunschenen Parkanlagen und einer eigenen Berggrotte
Und das malerische Schloss Wetzelstein, das fast 70 Jahre lang Werksangehörigen Wohnraum bot, ist heute ein liebevoll saniertes Hotel mit verwunschenen Parkwegen und einer eigenen Bergwerksgrotte. Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Produktionsleiter Achim Kämmer überwacht mit einer Kollegin die Herstellung der Schokoladenmasse
DieSchokoladenfabrik gehört heute zum Unternehmen Stollwerck. Produktionsleiter Achim Kämmer überwacht mit einer Kollegin die Herstellung der Schokoladenmasse. Bildrechte: MDR/Erik Lötsch
Mitarbeiterin Nadine Schuster an der Gießanlage für Schokoladentafeln
Mitarbeiterin Nadine Schuster bedient eine Gießanlage für Schokoladentafeln. Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Alle (8) Bilder anzeigen
Zu DDR-Zeiten wurden in Saalfeld 85 Prozent aller Schokoladentafeln produziert
Zu DDR-Zeiten wurden in Saalfeld 85 Prozent aller Schokoladentafeln produziert Bildrechte: MDR/Rolf Sakulowski
Wer kennt sie nicht mehr, die Bambina, die Edelbitter oder die Schlager-Süßtafel? Fünfundachtzig Prozent der Tafelschokolade in der DDR kamen aus einer Fabrik: dem Schokoladenwerk Rotstern in Saalfeld. Doch schon lange zuvor hatte ein Thüringer das Werk groß und berühmt gemacht. Der Unternehmer Ernst Hüther entwickelte es unter dem Namen Mauxion zum bedeutendsten Arbeitgeber der Stadt. Seit 120 Jahren wird in Saalfeld Schokolade produziert, heute und bis heute ist der markante Gebäudekomplex am Ufer der Saale eine Industrie-Ikone der Region.

Produktionsleiter Achim Kämmer ist in der Schokoladenfabrik, die heute zum Unternehmen Stollwerck gehört, dafür verantwortlich, dass von der Anlieferung der Kakaomasse bis zur Verpackung der fertigen Leckereien alles reibungslos läuft. In Spitzenzeiten werden hier täglich bis zu 150 Tonnen Schokoladenerzeugnisse hergestellt. Ein regelmäßiger Stresstest ist die Weihnachtsproduktion, welche die Belegschaft schon seit Sommer in Atem hält.

Almut Wagner, bis 2016 Werksleiterin der Saalfelder Schokoladenfabrik erforscht nach ihrer Pensionierung die bewegte Geschichte der Fabrik. Bereits 1901 wurde hier von den Gebrüdern Mauxion eine Schokoladenproduktion begründet. Doch es war der schillernde Unternehmer Ernst Hüther, der das Werk nur wenig später zu einem florierenden Unternehmen ausbaute, zu dem bald zahlreiche Zulieferbetriebe, Werkswohnungen, eine große Fahrzeugflotte und mehrere Hotels gehörten, und das in den 1920er-Jahren bis zu 1.800 Angestellte beschäftigte. In der DDR wurde aus Mauxion der VEB Rotstern – ein Schwergewicht der ostdeutschen Schokoladenherstellung, dessen Kollektive so manche Engpässe meistern mussten, um die Republik auch in schwierigen Zeiten mit Süßigkeiten zu versorgen.

Der Schokolade verdankt Saalfeld eine Vielzahl von außergewöhnlichen Orten. So bildet der 20 Hektar große Bergfried-Park mit der Villa des Schokoladenfabrikanten Hüther ein original erhaltenes Beispiel der Architektur- und Gartenkunst der 1920er-Jahre. Über der Stadt Saalfeld erklingen regelmäßig die Glockenklänge eines Carillons, welches einst mit den Erlösen aus der Schokolade erbaut wurde. Und das malerische Schloss Wetzelstein, das fast 70 Jahre lang Werksangehörigen Wohnraum bot, ist heute ein liebevoll saniertes Hotel mit verwunschenen Parkwegen und einer eigenen Bergwerksgrotte.

Der Film von Rolf Sakulowski spürt den Geheimnissen der Schokoladenstadt Saalfeld nach und entdeckt dabei weit mehr als süße Gaumenfreuden.

Video zur Sendung

Mitteldeutschland entdecken

Bergbrüderschaft Schneeberg mit Video
Bildrechte: Bergbrüderschaft Schneeberg
MDR FERNSEHEN Di, 30.11.2021 21:00 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Bergbrüderschaft Schneeberg
Bildrechte: Bergbrüderschaft Schneeberg
MDR FERNSEHEN Mi, 01.12.2021 02:35 03:20
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der Osten - Entdecke wo du lebst - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.12.2021 11:45 12:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der Elferrat vom "Oßmannstedter Carneval Verein" lässt sich von der Bürgermeisterin den „Rathaus“-Schlüssel aushändigen. Aber er ahnt schon: Auch diese Karnevalssession wird schwierig werden.
Der Elferrat vom "Oßmannstedter Carneval Verein" lässt sich von der Bürgermeisterin den „Rathaus“-Schlüssel aushändigen. Aber er ahnt schon: Auch diese Karnevalssession wird schwierig werden. Bildrechte: MDR/Jana Herold
MDR FERNSEHEN Sa, 04.12.2021 12:45 13:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterwegs in Sachsen-Anhalt - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.12.2021 18:15 18:45

Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Wo man singt, da lass dich nieder

Unterwegs im musikantenfreundlichen Harz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der Elferrat vom "Oßmannstedter Carneval Verein" lässt sich von der Bürgermeisterin den „Rathaus“-Schlüssel aushändigen. Aber er ahnt schon: Auch diese Karnevalssession wird schwierig werden.
Der Elferrat vom "Oßmannstedter Carneval Verein" lässt sich von der Bürgermeisterin den „Rathaus“-Schlüssel aushändigen. Aber er ahnt schon: Auch diese Karnevalssession wird schwierig werden. Bildrechte: MDR/Jana Herold
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 03:00 03:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unser Dorf hat Wochenende - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand