Mi 12.01. 2022 21:15Uhr 30:00 min

Ein Mann in einer weißen Winterjacke
Ein Mann in einer weißen Winterjacke Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 12.01.2022 21:15 21:45
MDR FERNSEHEN Mi, 12.01.2022 21:15 21:45

Echt

Echt

Das Virus und der Hoffnungsschimmer aus Dessau

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die vierte Corona-Welle trifft auch die Bewohner des Landkreises Dessau-Rosslau in Sachsen-Anhalt mit voller Wucht. Drei Corona-Stationen wurden im städtischen Klinikum eingerichtet. 72 Patienten werden derzeit hier behandelt. Das Personal ist auch hier am Limit. Doch während in anderen Kliniken die Intensivstationen kollabieren, läuft es in Dessau vergleichsweise ruhig. Die Zahl der Intensivpatienten liegt hier deutlich niedriger als in der dritten Welle. Und es gibt viel mehr Menschen als zuvor, die Corona überleben.

Chefarzt Prof. Gerhard Behre und sein Team sind durchaus ein wenig stolz. Als eine der ersten Kliniken in Deutschland wird in Dessau seit März 2021 eine Antikörpertherapie eingesetzt. Sie wirkt sowohl bei älteren als auch bei Risiko-Patienten mit Vorerkrankungen. Werden die Antikörper rechtzeitig gegeben, reicht bei vielen sogar eine ambulante Behandlung.

Nicht der einzige Hoffnungsschimmer in Dessau. Während in Sachsen alle Weihnachtsmärkte dicht sind, drehen sich die Karussells in Dessau noch. Die 3G Kontrolle am Einlass ist für die meisten Besucher kein Problem. Mit 74% hat Dessau die höchste Impfquote in Mitteldeutschland. Ein Grund, dass die Dessauer aufgeklärt sind und warum es Verschwörungstheorien hier schwer haben, könnte in Dessau-Tornau zu finden sein. Seit 100 Jahren werden hier Impfstoffe hergestellt, inzwischen auch gegen Corona. Neben der Produktion von Astra Zeneca und Johnson & Johnson forscht IDT Biologika auch an einem eigenen Vektorimpfstoff. Der Pharmapark wird derzeit ausgebaut. Dessau entwickelt sich zu einem der größten Impfstoffproduzenten in Europa.

"Echt" begleitet Menschen in Dessau, die inmitten der vierten Coronawelle für Hoffnungsschimmer sorgen.

Neues aus Mitteldeutschland