Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

Mo, 24.01. 12:30 Uhr 89:56 min

Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester

Spielfilm Deutschland 2018

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Bilder zur Sendung

Thomas (Axel Prahl) weiß: Die Kuh Gloria ist der Liebling seiner Schwester Jutta (Dagmar Manzel). Bis auf eine lose Affäre mit dem herumreisenden Futtervertreter Gerd besteht das Leben der Brandenburger Bäuerin Jutta nur aus Arbeit - und eben ihrer Kuh Gloria. Bildrechte: NDR/ARD Degeto/Frédéric Batier
Für Jutta ist Gloria Dreh- und Angelpunkt ihrer kleinen Welt, für ihren Bruder Thomas, der nach dem Tod des Vaters überraschend zu Besuch kommt, ist diese Hingabe höchst irritierend. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Frédéric Batier
Thomas möchte sich mit der Kuh Gloria anfreunden. Jutta, Gerd (Max Hopp, r.) und Ulli (Matthias Freihof) schauen zu. Bildrechte: Degeto/Frédéric Batier
Kann Jutta ihr Leben so weiterführen wie bisher und den Bauernhof alleine schmeißen? Und was steckt wirklich hinter Thomas' plötzlichem Auftauchen? Für beide ist es an der Zeit, sich einigen Wahrheiten zu stellen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Frédéric Batier
Ingo Rasper schrieb und inszenierte diese in Brandenburg spielende Komödie, die 2018 auf dem Filmfest Hamburg ihre Premiere feierte. Immer perfekt in Szene gesetzt wird die Kuh Lola, die sich als Titelheldin "Gloria" von ihrer besten Seite zeigt. Bildrechte: HR/Degeto/Frédéric Batier

Dieser Film geht auf keine Kuhhaut! Dagmar Manzel als Bäuerin Jutta hat sehr genaue Vorstellungen von sich und ihrem Leben. Und solange ihre Preiskuh Gloria jeden Schönheitswettbewerb gewinnt, ist ihre Welt in Ordnung – bis ihr Bruder Thomas (Axel Prahl) zurück auf den Hof kommt.

Bis auf eine lose Affäre mit dem herumreisenden Futtervertreter Gerd (Max Hopp) besteht das Leben der Brandenburger Bäuerin Jutta (Dagmar Manzel) nur aus Arbeit - und ihrer Kuh Gloria. Gloria ist eine Prachtkuh, die schönste in ganz Brandenburg. Nun soll sie Miss Germany werden, plant Jutta. Für Jutta ist Gloria Dreh- und Angelpunkt ihrer kleinen Welt, für ihren Bruder Thomas (Axel Prahl), der nach dem Tod des Vaters überraschend zu Besuch kommt, ist diese Hingabe höchst irritierend. Zugegeben, Gloria ist ein Schmuckstück, aber doch immer noch nur eine Kuh! So etwas darf er aber gegenüber Jutta gar nicht sagen.

Und als er dann auch noch das Thema Erbanspruch anschneidet, brennt die Luft. Sofort sind die Geschwister mitten im dicksten Streit, fast so schön wie früher. Aber beide spüren, dass hinter ihrem Disput eine neue Ernsthaftigkeit steckt. Kann Jutta ihr Leben so weiterführen wie bisher und den Bauernhof alleine schmeißen? Und was steckt wirklich hinter Thomas' plötzlichem Auftauchen? Für beide ist es an der Zeit, sich einigen Wahrheiten zu stellen.

Ingo Rasper schrieb und inszenierte diese in Brandenburg spielende Komödie, die 2018 auf dem Filmfest Hamburg ihre Premiere feierte. Immer perfekt in Szene gesetzt wird die Kuh Lola, die sich als Titelheldin "Gloria" von ihrer besten Seite zeigt.

Mitwirkende

Musik: Phillip Feneberg
Kamera: Andreas Höfer
Buch: Ingo Rasper
Regie: Ingo Rasper

Darsteller

Jutta Pohlmann: Dagmar Manzel
Thomas Pohlmann: Axel Prahl
Gerd Klotzberg: Max Hopp
Brigitta: Anne-Kathrin Gummich
Alice: Nadine Wrietz
Ulli Richter: Matthias Freihof
Axel: André Hennicke
Jochen: Uwe Rohde
Jan: Rainer Sellien
Chordame: Regine Gebhardt
Friedel: Oliver Knoth
Hannes: Henning Peker
Juror: Stefan Kallas
Moderator: Hannes Schmid
und andere

Filme - Demnächst im MDR