So 08.05. 2022 23:40Uhr (VPS 23:35) 90:00 min

Weihnachten 1945, der Kreutzchor singt in der P. Roller-Kirche Weixdorf.
Weihnachten 1945, der Kreutzchor singt in der P. Roller-Kirche Weixdorf. Bildrechte: MDR/Freundeskreis Heimatgeschichte Weixdorf
MDR FERNSEHEN So, 08.05.2022 23:40 01:10
MDR FERNSEHEN So, 08.05.2022 23:40 01:10

Kinder des Krieges

Kinder des Krieges

Deutschland 1945

Film von Jan N. Lorenzen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Im Mai vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Noch leben Angehörige der Generation, die den Krieg miterlebten. Noch leben die letzten Zeitzeugen, die in Bombenkellern saßen, zum Volkssturm eingezogen wurden, mit ihren Eltern vor der näherrückenden Front flohen.

Kinder des Krieges

Kinder des Krieges

Ein amerikanischer Soldat kümmert sich um einen verletzten jugendlichen NS-Soldate
Das Jahr 1945 markiert einen Wendepunkt in der deutschen Geschichte. Das gilt auch für das Leben jedes Einzelnen. Das sich abzeichnende Ende des Zweiten Weltkrieges bedeutete jedoch kein Ende des Leids, denn die Kämpfe gingen oft unvermindert weiter. (Im Bild: Ein amerikanischer Soldat kümmert sich um einen verletzten jugendlichen NS-Soldaten.) Bildrechte: rbb/National Archives and Records Administration, College Park
Ein amerikanischer Soldat kümmert sich um einen verletzten jugendlichen NS-Soldate
Das Jahr 1945 markiert einen Wendepunkt in der deutschen Geschichte. Das gilt auch für das Leben jedes Einzelnen. Das sich abzeichnende Ende des Zweiten Weltkrieges bedeutete jedoch kein Ende des Leids, denn die Kämpfe gingen oft unvermindert weiter. (Im Bild: Ein amerikanischer Soldat kümmert sich um einen verletzten jugendlichen NS-Soldaten.) Bildrechte: rbb/National Archives and Records Administration, College Park
Hitlerjugen bei einer Vereidigung. In den letzten Kriegstagen wurden Hitlerjugen verpflichtet, sich als „Werwölfe“, als Partisanen hinter den feindlichen Linien zu betätigen
Im sogenannten Volkssturm wurden Jungen (im Bild Hitlerjungen bei ihrer Vereidigung) und Greise noch während der letzten Kriegstage ins Feld geführt. Bildrechte: rbb/picture-alliance/dpa
Berlin 1945. Theodor Reichert, Zeitzeuge, als 16jähriger Luftwaffenhelfer
Einige von den Jungen waren noch euphorisch, bei anderen überwog die Angst. Ihr Einsatz (hier der 16-jährige Luftwaffenhelfer Theodor Reichert) glich jedoch oftmals einem Himmelfahrtskommando. Bildrechte: rbb/National Archives and Records Administration, College Park
Deutsche Jungen aus Neunburg vorm Wald ziehen eine Wagenladung Sargdeckel zum Stadtfriedhof, wo die Leichen polnischer, ungarischer und russischer Juden begraben werden
Vor den Grauen des Krieges konnte keiner die Augen verschließen. Der Tod war überall und diese Eindrücke prägte die Kinder für ihr ganzes Leben. Und auch das zweite große Verbrechen – der Holocaust – trat in die Wahrnehmung vieler, wenn sie beispielsweise für die Begräbnisse osteuropäischer Juden (im Bild Szene aus Neunburg vorm Wald) herhalten mussten. Bildrechte: rbb/Schmidt & Paetzel Fernsehfilme
Unter der Aufsicht amerikanischer Soldaten schirmt eine deutsche Mutter die Augen ihres Sohnes ab, während sie mit anderen Zivilisten an den Leichen von 57 Russen, darunter Frauen und ein Baby, vorbeigeht, die aus einem Massengrab außerhalb der Stadt Suttrop exhumiert wurden
Die Eltern dieser Kinder versuchten oftmals, die Verbrechen zu verschweigen oder zu vertuschen. Doch die alliierten Soldaten zwangen die Deutschen, ihre Schandtaten anzusehen. Auf dem Bild: Szene aus Suttrop, wo eine Mutter mit ihrem Kind an einem Massengrab von exhumierten russischen Leichen - darunter Frauen und Kinder - vorbeigeht. Bildrechte: rbb/National Archives and Records Administration, College Park
Junge Überlebende hinter einem Stacheldrahtzaun im Konzentrationslager Buchenwald
In den Orten mit Konzentrationslagern prägten sich die Bilder nachhaltig in den Gedächtnissen ein. Bildrechte: rbb/National Archives and Records Administration, College Park
Alle (6) Bilder anzeigen
Noch Wochen nach dem 8. Mai 1945 habe er sich in Panik auf die Erde geworfen, wenn irgendwo am Himmel ein Flugzeug erschien, berichtet Paul Diefenbach (damals 7 Jahre alt) aus Köln. Bis heute würde er davon träumen, dass der im Krieg vermisste Vater wieder in der Tür erscheint, erzählt Alois Schneider (12) aus dem Saarland. Als sie die ersten Bilder aus den KZs zu sehen bekam, habe sie sich ihrer BDM-Uniform geschämt und später begonnen, Geschichte zu studieren, erzählt Elfie Walther (17) aus Delmenhorst.

Noch ist es nicht zu spät, Fragen zu stellen. Noch leben die letzten Angehörigen der Generation, die zu jung war, um Schuld auf sich geladen zu haben, die aber alles miterlebte. Noch leben die letzten Zeitzeugen, die in Bombenkellern saßen, zum Volkssturm eingezogen wurden, mit ihren Eltern vor der näherrückenden Front flohen.

Zeitzeugen des Jahres 1945 und ihre Erinnerungen stehen im Zentrum des multimedialen ARD-Projektes „Kinder des Krieges“. Ihre Aussagen machen deutlich: Unser Bild vom Jahr 1945 ist rückblickend geschönt. Geschönt von der Vorstellung des nahen Kriegsendes. Geschönt von der Vorstellung, dass am 8. Mai 1945 aller Schrecken endet. Aus Sicht derjenigen, die damals Kinder waren, stellt sich das Jahr 1945 anders dar: Zwar ist das Ende des Krieges bereits im Januar 1945 absehbar, doch niemand kann sicher sein, dieses Ende auch zu erleben. Fast alle der für diesen Film interviewten Personen haben in diesem Jahr 1945 traumatische Erfahrungen gemacht: Sie haben Hinrichtungen und Selbstmorde mitangesehen, Bombenangriffe erlebt und Vergewaltigungen ertragen. Sie drohten zu verhungern. Sie haben beim Spielen in Ruinen mit Blindgängern gespielt und dabei ihr Leben riskiert. Sie haben gesehen, wie ihre Eltern sich der Parteiabzeichen, der Hitler-Bilder, der Hakenkreuzwimpel und Fahnen entledigten.

Sie wurden vorgeschickt, um die ersten alliierten Soldaten zu begrüßen, während die Eltern ängstlich hinter den Gardinen lauerten. Zusammen mit ihren Eltern wurden sie durch die befreiten Konzentrationslager geschleust, um zu erkennen, welche Verbrechen in den Jahren des Nationalsozialismus geschehen waren. Nach dem Krieg haben viele über das Erlebte geschwiegen, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Es sind unsere Mütter und Väter, unsere Großmütter und Großväter.

Dokus und Reportagen - Demnächst im MDR

Roma-Siedlung in Korospatak, dem Wohnort des Grafen Kalnoky
Heimat Transsilvanien - Rumäniens Rückkehrer Bildrechte: MDR/Nicolai Gäbler
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:00 18:15
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:00 18:15

Heute im Osten Reportage

Heute im Osten Reportage

Heimat Transsilvanien - Rumäniens Rückkehrer

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ein rollender Dorfladen in der lettischen Provinz
Leokadija Lescika, die mehr als hundert Artikel in ihrem Fahrzeug bereithält, beim Verkauf Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 14.08.2022 22:20 22:50
MDR FERNSEHEN So, 14.08.2022 22:20 22:50

MDR DOK Verkäuferin mit Herz

Verkäuferin mit Herz

Ein rollender Dorfladen in der lettischen Provinz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Team mit Familie
Team mit Familie Bildrechte: MDR/SWR/Philipp Jester
MDR FERNSEHEN Mo, 15.08.2022 00:20 01:50
MDR FERNSEHEN Mo, 15.08.2022 00:20 01:50

MDR-Dok Die neuen Kinder von Golzow

Die neuen Kinder von Golzow

Film von Simone Catharina Gaul

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Leni Riefenstahl
Bildrechte: IMAGO
MDR FERNSEHEN Di, 16.08.2022 22:10 22:55
MDR FERNSEHEN Di, 16.08.2022 22:10 22:55

Geschichte Mitteldeutschlands Leni Riefenstahl - Die Diva und die Stasi

Leni Riefenstahl - Die Diva und die Stasi

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo Exakt - Die Story (Text in schwarzer Schrift mit rotem X)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 17.08.2022 20:45 21:15
MDR FERNSEHEN Mi, 17.08.2022 20:45 21:15

Exakt - Die Story Im Krisenmodus: Erwachsenwerden im Jugendhaus

Im Krisenmodus: Erwachsenwerden im Jugendhaus

Film von Thomas Kasper

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Ein Fluss strömt durch eine Stadt und hat bei einem Haus die Wand weggerissen. mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 17.08.2022 21:15 21:45
MDR FERNSEHEN Mi, 17.08.2022 21:15 21:45

Echt

Echt

Katastrophenfluss - Rote Weißeritz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Jetzt im MDR-Fernsehen

Logo Eisenbahn-Romantik mit Video
Bildrechte: Südwestrundfunk
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 11:45 12:15
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 11:45 12:15

Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik

Drei schwäbische Loks

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR Garten - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 12:15 12:45
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 12:15 12:45

MDR Garten

MDR Garten

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Online Gebärde
  • VideoOnDemand
Schriftzug "Unser Dorf hat Wochenende" auf gezeiohcnhtem Bild mit einem Dorf auf einer grünen Wiese unter blauem Himmel.
Unser Dorf hat Wochenende Bildrechte: Unser Dorf hat Wochenende
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 12:45 13:15
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 12:45 13:15

Unser Dorf hat Wochenende

Unser Dorf hat Wochenende

Teicha

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eisvogel, auf einer Angelrute sitzend mit Video
Eisvogel, auf einer Angelrute sitzend Bildrechte: MDR/Cees van Kempen
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 13:15 13:58
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 13:15 13:58

Die Rückkehr des Eisvogels

Die Rückkehr des Eisvogels

Film von Cees van Kempen

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo MDR aktuell mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 13:58 14:00
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 13:58 14:00

MDR aktuell

MDR aktuell

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sport im Osten - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 14:00 15:55
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 14:00 15:55

Sport im Osten

Sport im Osten

Fußball live: SV Elversberg - FSV Zwickau

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo MDR aktuell
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 15:55 16:00
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 15:55 16:00

MDR aktuell

MDR aktuell

mit Wetter

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sport im Osten - Logo mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 16:00 18:00
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 16:00 18:00

Sport im Osten

Sport im Osten

Aktueller Sport vom Tage

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Roma-Siedlung in Korospatak, dem Wohnort des Grafen Kalnoky
Heimat Transsilvanien - Rumäniens Rückkehrer Bildrechte: MDR/Nicolai Gäbler
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:00 18:15
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:00 18:15

Heute im Osten Reportage

Heute im Osten Reportage

Heimat Transsilvanien - Rumäniens Rückkehrer

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterwegs in Sachsen - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:15 18:45
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:15 18:45

Unterwegs in Sachsen

Unterwegs in Sachsen

Urlaub zu Hause - Das Radmovie entlang der Zwickauer Mulde

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:45 18:50
MDR FERNSEHEN Sa, 13.08.2022 18:45 18:50

Glaubwürdig: Norbert Britze

Glaubwürdig: Norbert Britze

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand