Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

So, 05.06. 09:30 Uhr 58:30 min

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Märchenfilm Deutschland 2013

Komplette Sendung

Bilder zum Film "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren"

Im Reich König Ottokars (Thomas Sarbacher, l.) wird ein Glückskind geboren, von dem es heißt, dass es einst die Prinzessin heiraten würde. König Ottokar will das Glückskind daher nicht leben lassen und setzt es am Flussufer aus. Bildrechte: SWR/Kerstin Stelter
Doch die Kinder des Dorfs sehen das Körbchen mit dem ausgesetzten Baby auf dem Fluss. Der kleine Junge wird gerettet und in die Obhut des Schmiedes gegeben. Bildrechte: SWR/Kerstin Stelter
Das Findelkind Felix wächst nun beim Schmied und seiner Frau auf, die sich schon lange ein Kind gewünscht hatten. Sie umsorgen ihn liebevoll. Bildrechte: SWR/Egon Werdin
Jahre später erfährt König Ottokar, dass der Glücksjunge noch lebt. Er lädt Felix ins Schloss ein, doch unterwegs gerät der Junge an Rebellen, die den Brief, den er bei sich trägt, fälschen. Nun steht in dem Schreiben, dass Felix die Prinzessin heiraten soll. Die Trauung wird vollzogen. Bildrechte: SWR/Egon Werdin
König Ottokar tobt, als er merkt, dass er überlistet wurde. Er beauftragt Felix, ihm als Brautgeschenk drei goldene Haare vom Teufel zu bringen. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass seine Tochter von Felix verzaubert ist. Bildrechte: SWR/Egon Werdin
Weil sie ihren Vater nicht umstimmen kann, begleitet sie Felix als Jäger verkleidet zum Teufel. Bildrechte: SWR/Egon Werdin
Durch eine Baumspalte gelangen sie in das Reich des Teufels und müssen nun den Fluss, der die Welt der Lebenden von der Welt der Toten trennt, mit einem Fährmann überqueren. Bildrechte: SWR/Egon Werdin
In der Hölle angekommen, trifft Felix auf die Großmutter des Teufels. Diese ist so beeindruckt von seiner Liebe zur Prinzessin, dass sie ihm helfen will. Bildrechte: SWR/Kerstin Stelter
Der Teufel herrscht über die Unterwelt und stiftet Unfrieden unter den Menschen. Dennoch gelingt es Felix und der Prinzessin, ihn zu überlisten. Bildrechte: SWR/Egon Werdin
Des Teufels Großmutter verhilft beiden zu den gewünschten drei goldenen Haaren und ermöglicht ihnen die Flucht zurück auf die Oberwelt. Bildrechte: SWR/Kerstin Stelter
Der Teufel ist voller Wut über die Flucht der beiden. Und auch auf König Ottokar wartet noch eine böse Überraschung ... Bildrechte: SWR/Kerstin Stelter

Als der Bauernjunge Felix mit einer Glückshaut geboren wird, verbreitet sich in Windeseile das Gerücht, dass diesem Jungen alles gelingen kann. Eines Tages würde er sogar die Prinzessin heiraten - er muss nur auf sein eigenes Schicksal vertrauen. Doch der König und Alchemist Ottokar, für den Gold das einzig erstrebenswerte Glück ist, trachtet dem Kind nach dem Leben und setzt es auf einem Fluss aus.

Felix wird gerettet, lernt Geige spielen und macht die Menschen glücklich. Auch dem zweiten Anschlag des Königs kann das Glückskind mithilfe einer List entgehen - Felix heiratet sogar die widerspenstige Prinzessin Isabell. Allerdings stürzt das Brautgeschenk, das der König von ihm verlangt, den jungen Mann in große Verzweiflung.

Glücklicherweise erweicht Felix mit seiner Musik das Herz der Prinzessin. Sie folgt dem Glückskind - als Jäger verkleidet - bis in die Hölle. Mit des Teufels Großmutter als ihrer Verbündeten nehmen die beiden die drei goldenen Haare des Teufels an sich und bekommen Antworten auf all ihre Fragen.




Mitwirkende

Musik: Youki Yamamoto
Kamera: Egon Werdin, Moritz Anton
Buch: Rochus Hahn
Vorlage: Nach einem Märchen der Brüder Grimm
Regie: Maria von Heland

Darsteller

Felix: Jacub Gierszal
Prinzessin Isabell: Saskia Rosendahl
König Ottokar: Thomas Sarbacher
Teufel: André M. Hennicke
Großmutter Teufel: Christine Schorn
Fährmann: Wilfried Pucher
Nestor Benjamin: Lew Klon
Priester: Bernd Stegemann
Graf: Robert Besta
und andere

Märchen - Demnächst im MDR