Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

Mi, 12.10. 20:45 Uhr 29:45 min

Exakt - Die Story

Zugemüllt

Warum unsere Umwelt immer dreckiger wird

Komplette Sendung

Bildergalerie Zugemüllt

Im Jahr 2020 erreichte uns das Coronavirus. Seitdem hat sich das Leben in Deutschland verändert. Das spiegelt sich auch in der Entstehung von Müll wieder. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes
Doch nicht nur in Deutschland gibt es seitdem mehr Müll, weltweit hat die Pandemie zu einem deutlich erhöhten Müllaufkommen geführt. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes
Ein großes Problem stellt nicht ordnungsgemäß entsorgter Müll dar. Die Auswirkungen von zunehmendem "Littering" - dem Wegwerfen von Müll in die Umgebung sind enorm. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes
Unterwegs mit dem Team des Mängelmelder Dresden - Der Mängelmelder ist ein Portal, in dem Dresdner auf Defekte, Vandalismus aber auch zugemüllte Stellen aufmerksam machen können. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes
In Dresden wuchs der illegale Müll binnen vier Jahren von 394 Tonnen im Jahr 2017 auf 602 Tonnen im Jahr 2020. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes
Mariannenpark Leipzig - In Leipzig stiegen die illegalen Müllablagerungen im selben Zeitraum von 1585 Tonnen auf 2630 Tonnen. Doch dem will man in Leipzig entgegenwirken. Ab 2023 soll es hier sogenannte Mülldetektive geben. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes
Auch in Magdeburg will man gegen das Müllproblem vorgehen. Bildrechte: MDR/Oliver Matthes

Die Corona-Pandemie hat weltweit zu einem deutlich erhöhten Müllaufkommen geführt. Vor allem Plastikverpackungen haben zugenommen, wie Studien im vergangenen Jahr feststellten. Deutschlandweit wurden 2020 pro Kopf sechs Kilogramm Verpackungsmüll mehr verbraucht als im Jahr davor. Und nicht alles wird korrekt entsorgt. Die Auswirkungen von zunehmendem "Littering" - dem Wegwerfen von Müll in die Umgebung - sieht man auch hierzulande. Nicht nur gefühlt liegen mehr Plastikfolien, Pappen und anderer Kleinmüll auf Gehwegen und Straßen, in Parks und Wäldern. Auch die Statistiken belegen: Unser Müllproblem hat nicht gekannte Ausmaße erreicht.

In Dresden wuchs der illegale Müll binnen vier Jahren von 394 Tonnen im Jahr 2017 auf 602 Tonnen im Jahr 2020. Dasselbe Phänomen in Leipzig, nur noch krasser. Denn hier stiegen die illegalen Müllablagerungen im selben Zeitraum von 1585 Tonnen auf 2630 Tonnen.

Die Kommunen versuchen dem wachsenden Müll mit neuen Konzepten zu begegnen. In Leipzig soll es ab 2023 sogenannte Mülldetektive geben, in Chemnitz sind sie schon Realität. Zwei städtische Beschäftigte machen dort Müllsünder ausfindig und bitten sie zur Kasse. Und in Dresden gibt es bereits seit 2012 einen Mängelmelder. Ob Abfälle und Müll in Parks und auf öffentlichen Plätzen - Bürgerinnen und Bürger können diese Mängel direkt an die Stadt melden. Damit war Dresden bundesweit sogar Vorreiter.

Weil das aber trotzdem nicht reicht, engagieren sich einige Privatpersonen in sogenannten Clean-Up-Gruppen. Regelmäßig treffen sie sich und befreien Stadtteile und Parks von herumliegendem Kleinmüll und Dreck.

"Exakt - Die Story" fragt nach, warum landet so viel Müll in unserer Umwelt? Warum ist es seit Corona noch schlimmer geworden? Und welche Lösungsansätze gibt es?

Auch interessant

mit Video

AbfallPizzakartons, Flaschen, Einweg-Grills: Immer mehr Müll in Thüringer Parks

Essen zum Mitnehmen ist seit Beginn der Corona-Pandemie immer beliebter geworden. Häufig landet der Verpackungsmüll neben Flaschen und Zigarettenkippen in Parks. Für mehrere Städte in Thüringen wird das zum Problem.

mit Audio

DokumentationWie viel Plastikmüll wirklich wiederverwertet wird

Müll trennen, Wertstoffe zur Sammelstelle bringen - für viele Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen selbstverständlich. Doch was passiert mit den Wertstoffen? Ernüchternde Fakten unter dem Label Recycling.

Der Redakteur | 03.05.2022Wie verfolgen Behörden illegale Müllentsorgung?

Seit Wochen sammelt Matthias Weigand Müll an der B285 bei Kaltensundheim. Dabei fallen ihm besonders die vielen illegal entsorgten Windeln auf. Er fragt sich, was Behörden gegen die Müllverursacher tun.

UmweltverschmutzungBehörden und Touristiker klagen: Meterlange Müll-Teppiche in der Werra

Trotz aller Appelle landet viel Müll in der Werra. Ob Plastikflaschen, Grillreste, Bauschutt oder Autoreifen - die Liste ist lang. Die Folgen der Müllsünden tragen Flora, Fauna und die Allgemeinheit.

mit Video

KreislaufwirtschaftUmweltschützer kritisieren Kunststoff-Recyclinganlage in Böhlen

Der BUND hat die geplante Kunststoff-Recyclinganlage in Böhlen im Landkreis Leipzig als Verwertungsanlage kritisiert. Die Anlage verbraucht demnach zuviel Energie und hilft nicht Müll zu vermeiden.

BürgerinitiativeProteste gegen Deponie in Roitzsch

In Roitzsch haben Anwohner erneut gegen die Deponie im Ort demonstriert. Sie befürchten unter anderem, dass das Grundwasser verunreinigt werden könnte.

Dokus und Reportagen - Demnächst im MDR