Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

Do, 01.12. 23:45 Uhr 74:27 min

Erlebnis Musik

Winterreise 1827

Liederzyklus von Franz Schubert nach Gedichten von

Wilhelm Müller

Komplette Sendung

Als einen Kreis „schauerlicher Lieder“ hatte Schubert seine „Winterreise“ angekündigt. Kein anderer deutscher Liederzyklus ist so bekannt und wird so geschätzt. Es ist eine Musik des Abschieds. Eine gefrorene Seele zieht durch eine eisige Landschaft. Der Wanderer musste sein bisheriges Leben verlassen und flieht hinaus in die erstarrte Natur. Es ist vorbei, was eben noch Liebe war, Hoffnung und Zukunft. Aufbegehren, Zorn, Ohnmacht, Resignation wechseln einander ab – immer wieder irrlichtern Erinnerungen und Visionen auf.

Der Dichter Wilhelm Müller wurde 1794 in Dessau geboren. Nach seinem Philologie-Studium in Berlin kämpft er 1813 als preußischer Soldat in den Befreiungskriegen gegen die Truppen Napoleons. Nach einer Italienreise wird er zunächst Gymnasiallehrer, dann herzoglicher Bibliothekar in Dessau. Mit Tieck, Goethe und Uhland steht er in engem Kontakt. In Anhalt lebt und wirkt er bis zu seinem frühen Tod 1827. Franz Schubert stirbt ein Jahr später, die beiden sind sich nie begegnet. Die „Winterreise“ wurde im Wörlitzer Schloss nahe Dessau aufgezeichnet, dem Geburts- und Sterbeort von Wilhelm Müller.

Mitwirkende


Samuel Hasselhorn - Bariton
Daniel Heide - Klavier

Auch interessant

Musik - Demnächst im MDR