Fr 09.12. 2022 11:50Uhr 43:26 min

In aller Freundschaft

Magie

Fernsehserie Deutschland 2012

Folge 572

Komplette Sendung

Ein Junge liegt bei einem Arzt auf der Liege. Unter seinem Arm klemmt eine goldbekleidete Puppe mit blauem Sternenumhang. 44 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Fr, 09.12.2022 11:50 12:35

Folge 572: Magie

Folge 572: Magie

Beatrix Ebert (Anja Knauer, li.) ist besorgt um ihren Sohn Jonathan. Dieser ist mit einer angeborenen Fehlbildung der Speiseröhre zur Welt gekommen und muss regelmäßig operiert werden. Prof. Simoni (Dieter Bellmann, re.) betreut Valentin seit seiner Geburt und hat ein enges Verhältnis zu Mutter und Sohn. Die letzte operative Weitung der Speiseröhre hat gezeigt, dass sich eine Fistel gebildet hat. Auch diese muss operativ entfernt werden. Da es für Beatrix eine immer größere Anstrengung wird, Valentin in die Klinik zu bewegen, möchte sie, dass die OP gleich am kommenden Tag durchgeführt wird. Prof. Dr. Simoni rät ihr jedoch ab, Jonathan zwei Operationen zuzumuten.
Beatrix Ebert ist besorgt um ihren Sohn Jonathan. Dieser ist mit einer angeborenen Fehlbildung der Speiseröhre zur Welt gekommen und muss regelmäßig operiert werden. Da es für Beatrix eine immer größere Anstrengung wird, Valentin zu überzeugen, in die Klinik zu gehen, möchte sie, dass die OP gleich am kommenden Tag durchgeführt wird. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Beatrix Ebert (Anja Knauer, li.) ist besorgt um ihren Sohn Jonathan. Dieser ist mit einer angeborenen Fehlbildung der Speiseröhre zur Welt gekommen und muss regelmäßig operiert werden. Prof. Simoni (Dieter Bellmann, re.) betreut Valentin seit seiner Geburt und hat ein enges Verhältnis zu Mutter und Sohn. Die letzte operative Weitung der Speiseröhre hat gezeigt, dass sich eine Fistel gebildet hat. Auch diese muss operativ entfernt werden. Da es für Beatrix eine immer größere Anstrengung wird, Valentin in die Klinik zu bewegen, möchte sie, dass die OP gleich am kommenden Tag durchgeführt wird. Prof. Dr. Simoni rät ihr jedoch ab, Jonathan zwei Operationen zuzumuten.
Beatrix Ebert ist besorgt um ihren Sohn Jonathan. Dieser ist mit einer angeborenen Fehlbildung der Speiseröhre zur Welt gekommen und muss regelmäßig operiert werden. Da es für Beatrix eine immer größere Anstrengung wird, Valentin zu überzeugen, in die Klinik zu gehen, möchte sie, dass die OP gleich am kommenden Tag durchgeführt wird. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Jonathan Ebert (Max Valentin Wilczek) ist ein großer Fan des Filmhelden Toran. Sein größter Wunsch ist es, die Premiere im Kino mitzuerleben. Eine unerwartete Operation an seiner Speiseröhre zerstört jedoch seinen Traum. Als er dann auf dem Klinikflur ein Gespräch zwischen Prof. Simoni und seiner Mutter mitbekommt, wird ihm klar, dass nur sie möchte, dass die OP sofort stattfindet. Aus medizinischer Sicht hätte er auch später operiert werden können und somit pünktlich zur Kinopremiere wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden können. Er ist sauer auf seine Mutter, welche nicht weiß, wie wichtig seine Phantasiewelt für ihn ist.
Jonathan Ebert ist ein großer Fan des Filmhelden Toran. Sein größter Wunsch ist es, die Premiere im Kino mitzuerleben. Als er auf dem Klinikflur ein Gespräch zwischen Prof. Simoni und seiner Mutter mitbekommt, wird ihm klar, dass sie nur möchte, dass die OP sofort stattfindet. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Jonathan Ebert (Max Valentin Wilczek, re.) ist sauer auf seine Mutter Beatrix Ebert (Anja Knauer, li.), da diese ihn bezüglich seiner bevorstehenden Operation belogen hat. Sie glaubt, es wäre besser, Jonathan gleich in der Klinik zu lassen damit er es gleich alles hinter sich hat. Doch damit verpasst er die Premiere eines Filmes seines Lieblingshelden Toran. Er ist enttäuscht von seiner Mutter und wirft ihr außerdem noch vor, auch an der Trennung von ihr und seinem Vater Schuld zu haben.
Jonathan Ebert ist sauer auf seine Mutter, da diese ihn bezüglich seiner bevorstehenden Operation belogen hat. Sie glaubt, es wäre besser, Jonathan gleich in der Klinik zu lassen, damit er alles schnell hinter sich bringt. Er ist enttäuscht von seiner Mutter und wirft ihr außerdem noch vor, auch an der Trennung von seinem Vater Schuld zu haben. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Prof. Simoni (Dieter Bellmann, li.) bereitet Jonathan Ebert (Max Valentin Wilczek, re.) auf seine bevorstehende Operation vor. Jonathan ist immer noch sauer. Er verpasst die Kinopremiere des neuen Filmes seines Helden Toran. Simoni hat in weiser Vorahnung Ingrid beauftragt, einen Umhang für Jonathan zu nähen, um ihn damit etwas aufzumuntern. Er nimmt Jonathans Flucht in die Welt der Phantasie ernst, da er somit besser mit der Realität und damit verbunden, seiner Krankheit klarkommt.
Prof. Simoni bereitet Jonathan auf seine bevorstehende Operation vor. Jonathan ist immer noch sauer. Er verpasst die Kinopremiere des neuen Filmes seines Helden Toran. Simoni hat in weiser Vorahnung Ingrid beauftragt, einen Umhang für Jonathan zu nähen, um ihn damit etwas aufzumuntern. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Jonathan Eberts (Max Valentin Wilczek, mi) Operation an der Speiseröhre ist geglückt. Seine Mutter Beatrix Ebert (Anja Knauer, re.) ist heilfroh und besucht ihn auf der Intensivstation. Plötzlich bekommt Jonathan keine Luft mehr und droht zu ersticken. Prof. Simoni (Dieter Bellmann, li.) kann mit Hilfe des „magischen Umhangs“ beruhigend auf ihn einwirken und somit legen sich seine Atembeschwerden. Er zeigt damit vor allem Jonathans Mutter Beatrix wie wichtig es ist, dass Jonathan sich in seine Phantasiewelt retten kann, um seiner Realität, zumindest kurz, entfliehen zu können.
Jonathans Operation an der Speiseröhre ist geglückt. Seine Mutter ist heilfroh und besucht ihn auf der Intensivstation. Plötzlich bekommt Jonathan keine Luft mehr und droht zu ersticken. Prof. Simoni kann mit Hilfe des "magischen Umhangs" beruhigend auf ihn einwirken und somit legen sich seine Atembeschwerden. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) plant mit ihrem Sohn Bastian (Johann Lukas Sickert) den dritten Teil des Filmes "Toran, der Magier" anzusehen. Bastian jedoch ist anderer Meinung und findet, seine Mutter sollte mal wieder etwas mit einem erwachsenen Mann unternehmen, er könne die Rolle des Ersatzmannes für seine Mutter nicht mehr übernehmen. Sarah staunt nicht schlecht über die kesse Art ihres Sohnes.
Sarah Marquardt plant mit ihrem Sohn Bastian den dritten Teil des Filmes "Toran, der Magier" anzusehen. Bastian jedoch ist anderer Meinung und findet, seine Mutter sollte mal wieder etwas mit einem erwachsenen Mann unternehmen, er könne die Rolle des Ersatzmannes für sie nicht mehr übernehmen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.) berichtet ihrer Freundin Pia Heilmann (Hendrikje Fitz, li.) von dem überraschenden und dreisten Kuss von Dr. Niklas Ahrend. Sie ist hin und her gerissen. Einerseits vermisst sie die Nähe und Zärtlichkeit zu einem Mann, doch anderseits stört sie das Verhalten Niklas‘ gegenüber der gesamten weiblichen Belegschaft. Er gilt als notorischer Frauensammler. Pia ermutigt sie, endlich das zu tun, was ihr gut tut.
Sarah berichtet ihrer Freundin Pia Heilmann von dem überraschenden und dreisten Kuss von Dr. Niklas Ahrend. Sie ist hin- und hergerissen. Er gilt als notorischer Frauensammler. Pia ermutigt sie, endlich das zu tun, was ihr gut tut. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Nachdem Charlotte Gauss (Ursula Karusseit, re.) einen "Einführungskurs" in Sachen Yoga von Barbara Grigoleit erhalten hat, ist sie nicht mehr zu bremsen. Sie möchte unbedingt, dass auch Otto (Rolf Becker, li.) etwas für seine Gesundheit tut und seinen Rücken mit der "diagonalen Katze" in Schwung bringt. Zögernd und ungern tut er dies und ahnt nicht, dass Charlotte die Übung wohl doch nicht so gut verstanden hat und ihm damit einige Probleme einhandelt.
Nachdem Charlotte Gauss einen "Einführungskurs" in Sachen Yoga von Barbara Grigoleit erhalten hat, ist sie nicht mehr zu bremsen. Sie möchte unbedingt, dass auch Otto etwas für seine Gesundheit tut und seinen Rücken mit der "diagonalen Katze" in Schwung bringt. Zögernd und ungern tut er dies. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Die Yoga-Übung "Diagonale Katze" hat Otto Stein (Rolf Becker, li.) eine gewaltige Verspannung eingebracht. Er kann das Bett kaum verlassen vor Schmerzen. Charlotte Gauss (Ursula Karusseit, li.) denkt, es liege nur an seiner Ungelenkigkeit. Otto jedoch vermutet, es hänge mit der Yoga-Übung zusammen. Beleidigt verlässt Charlotte das Bett und überlässt Otto seiner selbst.
Die Yoga-Übung "Diagonale Katze" hat Otto eine gewaltige Verspannung eingebracht. Er kann das Bett vor Schmerzen kaum verlassen. Charlotte denkt, es liege nur an seiner Ungelenkigkeit. Otto jedoch vermutet, es hänge mit der Yoga-Übung zusammen. Beleidigt verlässt Charlotte das Bett und überlässt Otto sich selbst. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Alle (9) Bilder anzeigen
Jonathan Ebert (Max Valentin Wilczek) ist ein großer Fan des Filmhelden Toran. Sein größter Wunsch ist es, die Premiere im Kino mitzuerleben. Eine unerwartete Operation an seiner Speiseröhre zerstört jedoch seinen Traum. Als er dann auf dem Klinikflur ein Gespräch zwischen Prof. Simoni und seiner Mutter mitbekommt, wird ihm klar, dass nur sie möchte, dass die OP sofort stattfindet. Aus medizinischer Sicht hätte er auch später operiert werden können und somit pünktlich zur Kinopremiere wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden können. Er ist sauer auf seine Mutter, welche nicht weiß, wie wichtig seine Phantasiewelt für ihn ist.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Jonathan Ebert ist mit einer Fehlbildung der Speiseröhre geboren. Immer wieder musste der achtjährige Junge operiert werden, um die Röhre zu weiten. Für seine Mutter Beatrix wird es von Mal zu Mal schwieriger, ihren Sohn von einer erneuten Operation zu überzeugen. Deshalb verspricht sie, mit ihm die Kino-Premiere „Toran der Magier“ zu besuchen. Jonathan flüchtet sich in diese Fantasiewelt, die ihn vor der Realität seiner Krankheit schützt. Beatrix wäre es lieber, Jonathan würde sich der Wirklichkeit stellen, für sie gibt es keine Superhelden. Eine Komplikation macht eine weitere Operation notwendig, die Beatrix gleich im Anschluss durchführen lassen will. Professor Simoni, der über viele Jahre ein besonderes Verhältnis zu dem Jungen aufgebaut hat, rät dringend davon ab. Jonathan würde die Kino-Premiere verpassen. Außerdem empfiehlt er Beatrix, Jonathans Bedürfnisse und seine magische Welt ernster zu nehmen.

Als Sarah Marquardt ihrem Sohn Bastian vorschlägt, am Abend ins Kino zu gehen, muss sie sich verblüfft anhören, dass dieser keine Lust mehr hat, ihren "Ersatzmann" zu spielen. Am selben Tag bietet sich Sarah tatsächlich die Gelegenheit, das zu ändern. Doch der potentielle Verehrer verteilt seine Charmeoffensiven scheinbar unter allen weiblichen Kollegen der Klinik ziemlich verschwenderisch.

Barbara Grigoleit legt Charlotte Gauss nahe, ihre Rückenschmerzen mit Yoga zu lindern. Charlotte tut das ziemlich gut und sie empfiehlt es ihrem Mann Otto Stein weiter. Unter Charlottes laienhafter Führung wird dies allerdings zum Desaster.
Mitwirkende
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Michael Ferdinand, Stephan Motzek
Buch: Uschi Müller
Regie: Jürgen Brauer
Darsteller
Dr. Niklas Ahrend: Roy Peter Link
Beatrix Ebert: Anja Knauer
Jonathan Ebert: Valentin Wilczek
Bastian Marquardt: Johann Lukas Sickert
Dr. Roland Heilmann: Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch: Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein: Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni: Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke: Jutta Kammann
Barbara Grigoleit: Uta Schorn
Sarah Marquardt: Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann: Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano: Thomas Koch
Schwester Arzu: Arzu Bazman
Charlotte Gauss: Ursula Karusseit
Otto Stein: Rolf Becker
Schwester Yvonne: Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner: Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn: Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski: Udo Schenk
und andere

Jetzt schon in der Mediathek!

Pfarrer Braun (Ottfried Fischer) wird auf die Ostseeinsel Usedom versetzt. mit Video
Pfarrer Braun (Ottfried Fischer) wird auf die Ostseeinsel Usedom versetzt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Reiner Bajo
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 16:30 18:00
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 16:30 18:00

Pfarrer Braun: Schwein gehabt!

Pfarrer Braun: Schwein gehabt!

Spielfilm Deutschland 2010

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Hängeseilbrücke an der Rappbodetalsperre mit Video
Bildrechte: IMAGO / Future Image
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 18:15 18:45
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 18:15 18:45

Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Action und Abenteuer an der Rappbodetalsperre

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Krister Henriksson als Kommissar Wallander und Jens Hulten als fanatischer Soldat Anders Lindström mit Video
Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 23:25 00:55
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 23:25 00:55

Mankells Wallander - Rache

Mankells Wallander - Rache

Spielfilm Schweden/Deutschland 2009

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild mit Video
Silvester 1978 anderthalbtausend Menschen ein rauschendes Fest. Sie ahnen da noch nicht, dass sie mitten ins Zentrum einer der größten Stromkrisen des letzten Jahrhunderts geraten werden. Was als simpler Stromausfall beginnt, wird zu einem der größten Blackouts in der Geschichte Mitteldeutschlands. Zeitgleich wird einer, der wohl spektakulärsten Spionagekrimis der DDR im noblen PANORAMA eingefädelt. Auf dessen Höhepunkt nahezu die gesamte Auslandsaufklärung der DDR auffliegt und der bis dahin mysteriös-geheimnisumwitterte Chef der HVA: Stasi-General Markus Wolf enttarnt wird. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 05.02.2023 22:20 23:20
MDR FERNSEHEN So, 05.02.2023 22:20 23:20

MDR DOK Der Katastrophenwinter 1978/79 in Oberhof

Der Katastrophenwinter 1978/79 in Oberhof

Party, Stasi, Stromausfall

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Panoramablick auf Oberhof. mit Video
Panoramablick auf Oberhof. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 05.02.2023 23:20 00:05
MDR FERNSEHEN So, 05.02.2023 23:20 00:05

MDR DOK Geheimnisvolle Orte

Geheimnisvolle Orte

Oberhof

Film von Dirk Schneider

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
weiß grünes Sendungslogo Einfach Genial schwebt vor einer Wand mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 07.02.2023 19:50 20:15
MDR FERNSEHEN Di, 07.02.2023 19:50 20:15

Einfach genial

Einfach genial

Das MDR-Erfindermagazin

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Online Gebärde
  • VideoOnDemand

Jetzt im MDR-Fernsehen

Sendungslogo "Quickie"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 03:00 03:25
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 03:00 03:25

Quickie

Quickie

Das schnelle Quiz

Moderation: Andrea Ballschuh

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR SACHSENSPIEGEL - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 03:25 03:55
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 03:25 03:55

Ländermagazine MDR SACHSENSPIEGEL

MDR SACHSENSPIEGEL

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Screenshot aus MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 03:55 04:25
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 03:55 04:25

Ländermagazine MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendereihenbild MDR Thüringen Journal - Logo
Sendereihenbild MDR Thüringen Journal - Logo Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 04:25 04:55
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 04:25 04:55

Ländermagazine MDR THÜRINGEN JOURNAL

MDR THÜRINGEN JOURNAL

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Menschen vor Gebäude
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 04:55 05:30
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 04:55 05:30

Auf Marco Polos Spuren - Biwak nonstop

Auf Marco Polos Spuren - Biwak nonstop

Usbekistan und Kirgistan

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Luise (Christiane Hörbiger, Mitte) neben ihren beiden Kindern Daniel (Tim Bergmann) und Charlotte (Margarita Broich) in einem Garten stehend.
Die resolute Luise (Christiane Hörbiger, Mitte) mit ihren beiden Kindern Daniel (Tim Bergmann) und Charlotte (Margarita Broich). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Susanne Dittmann
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 05:30 07:00
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 05:30 07:00

Luises Versprechen

Luises Versprechen

Spielfilm Deutschland 2010

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Tiere bis unters Dach - Logo
Tiere bis unters Dach - Logo Bildrechte: SWR, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 07:00 07:30
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 07:00 07:30

Tiere bis unters Dach

Tiere bis unters Dach

Spielplatzterror

Kinder- und Familienserie Deutschland 2010

Folge 21

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Tiere bis unters Dach - Logo
Tiere bis unters Dach - Logo Bildrechte: SWR, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 07:30 08:00
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 07:30 08:00

Tiere bis unters Dach

Tiere bis unters Dach

Bienenstich

Kinder- und Familienserie Deutschland 2010

Folge 22

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Pertsa (Olavi Kiiski) und Kilu (Oskari Mustikkaniemi) schauen von ihrem Schiff in die Ferne.
Pertsa (Olavi Kiiski) und Kilu (Oskari Mustikkaniemi) schauen von ihrem Schiff in die Ferne. Bildrechte: MDR/NDR/Taavi Vartia Productions
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 08:00 09:20
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 08:00 09:20

Kissenkino Das Geheimnis der versunkenen Yacht

Das Geheimnis der versunkenen Yacht

Abenteuerfilm Finnland 2020

  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Schwarz-Weiß-Bild: Zwei Männer stehen vor einem geöffneten Fenster und unterhalten sich.
Bildrechte: MDR/DRA/Laaß
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 09:20 10:05
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 09:20 10:05

Ein Zimmer mit Ausblick

Ein Zimmer mit Ausblick

Mein Kumpel Heinrich

Siebenteilige Fernsehserie DDR 1978

Folge 5  von 7

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Susanne Mertens (Elisabeth Lanz, l.) entdeckt im Treppenhaus von Christoph Lentz' (Sven Martinek, r.) Wohnung einen Leguan.
Susanne Mertens (Elisabeth Lanz, l.) entdeckt im Treppenhaus von Christoph Lentz' (Sven Martinek, r.) Wohnung einen Leguan. Bildrechte: MDR/ARD/Christa Köfer
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 10:05 10:55
MDR FERNSEHEN Sa, 04.02.2023 10:05 10:55

Tierärztin Dr. Mertens

Tierärztin Dr. Mertens

Nashornhochzeit

Fernsehserie Deutschland 2006

Folge 8

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand