Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

So, 11.12. 10:15 Uhr 100:42 min

Sindbads gefährliche Abenteuer

Spielfilm USA 1973

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Ein Stück eines dreiteiligen Wunderamuletts gerät zufällig in Sindbads Hände. Eigentlich begehrt es der Magier Koura, um das Sultanat Marabia zu beherrschen. Um den Rest des Amuletts zu finden und Kouras Magie zu zerstören, bittet der Großwesir von Marabia Sindbad, mit ihm zur sagenhaften Insel Lemuria zu segeln.

Bilder zum Film

Kapitän Sindbad (John Phillip Law) fällt durch Zufall ein geheimnisvolles, goldenes Amulett in die Hände. Wie er vom Großwesir von Marabia erfährt, gibt es noch zwei weitere Teile. Für alle drei Teile erhält derjenige, der sie in einem Schicksalsbrunnen auf der sagenhaften Insel Lemuria versenkt, kostbare Geschenke von unermesslichem Wert. Doch bis dahin sind etliche Abenteuer zu überstehen. So muss Sindbad vor dem Zentaur bestehen. Bildrechte: MDR/Sony
Das zweite Stück des Amuletts hat der Großwesir selbst. Das dritte Amulett allerdings liegt verborgen in einem Tempel der Göttin Kali auf Lemuria. Doch auch der böse Prinz Koura ist hinter den Amulett-Teilen hinterher. Bildrechte: MDR/Sony
Die sechsarmige Göttin Kali besitzt und beschützt den dritten Teil des Amuletts. Bildrechte: MDR/Sony
Wer wird am Ende die Kräfte des Amuletts in den Brunnen werfen können? Als Belohnung winken die Wiedererlangung der Jugend, Unsichtbarkeit und eine Krone von unermesslichem Wert, die seinen Besitzer zum König macht. Bildrechte: MDR/Sony
Der Film bietet alles, was das orientalische Seefahrer-Märchen braucht: Eine interessante Story, mystisch-geniale Fabelwesen, tolle Kostüme und Kulissen, charismatische Schauspieler und viel Magie. Die Film-Kosten betrugen knapp eine Million US-Dollar. Gespielt wird Sindbad vom US-Amerikaner John Phillip Law. Bildrechte: MDR/Sony

Auf dem Weg ins Königreich Marabia fällt Kapitän Sindbad (John Phillip Law) durch Zufall ein geheimnisvolles, goldenes Amulett in die Hände, welches eigentlich der böse Magier Prinz Koura (Tom Baker) haben wollte. In der Hauptstadt angekommen, erfährt Sindbad vom Großwesir (Douglas Wilmer), was es mit dem wunderschönen Schmuckstück auf sich hat. Drei zusammenpassende Teile davon sind nötig, um sie in einem Schicksalsbrunnen auf der sagenhaften, aber unbekannten Insel Lemuria gegen kostbare Geschenke von unermesslichem Wert eintauschen zu können. Das zweite Stück hat der Großwesir selbst. Das dritte Amulett allerdings liegt verborgen in einem Tempel der Göttin Kali auf Lemuria.

Heimlich verfolgt von Prinz Koura, sticht Sindbad auf Bitten des Großwesirs mit ihm, seiner Crew und dem schönen Sklavenmädchen Margiana (Caroline Munro), das er ständig in seinen Träumen sieht, in See. Unterwegs lässt Koura die Galionsfigur von Sindbads Schiff lebendig werden und die Seekarte stehlen. Doch Sindbad und die Seinen gelangen vor ihm auf die Insel, die der letzte Überrest eines großen Erdteils sein soll.

Im Tempel des Allwissenden Orakels treffen sie auf dessen Hüter, der ihnen den Weg gen Norden zu den Insulanern weist, die die sechsarmige Göttin Kali beschützen. Sie besitzt den dritten Teil des Amuletts, dessen Wunderkräfte aber noch im Brunnen des Schicksals von dessen Besitzer eingelöst werden müssen. Ob es der Großwesir oder Koura sein wird, entscheidet sich im Kampf gegen die Insulaner, die nun sechs Säbel schwingende Göttin Kali und einem riesigen Zentaur.

Der Film bietet alles, was das orientalische Seefahrer-Märchen braucht: Eine interessante Story, mystisch-geniale Fabelwesen und andere gefährliche Kreaturen, tolle Kostüme und Kulissen, charismatische Schauspieler, viel Magie sowie einen umwerfenden Soundtrack. Mit viel Liebe zum Detail und großem Einfallsreichtum werden die Figuren von Ray Harryhausen, dem berühmten Experten für Spezialeffekte, zum Leben erweckt. Höhepunkte des Fantasy-Abenteuers sind ein fliegender Homunkulus, das Ringen zwischen einem geflügelten Greifen und einem Zentaur sowie Sindbads Kampf gegen die sechsarmige Göttin Kali.


Mitwirkende

Musik: Miklos Rozsa
Kamera: Ted Moore
Buch: Brian Clemens
Vorlage: Nach einer Geschichte von Brian Clemens, Ray Harryhausen
Regie: Gordon Hessler

Darsteller

Kapitän Sindbad: John Phillip Law
Margiana: Caroline Munro
Prinz Koura: Tom Baker
Großwesir: Douglas Wilmer
Rachid, Seemann: Martin Shaw
Hakim, Kaufmann: Grégoire Aslan
Haroun, Hakims Sohn: Kurt Christian
Achmed: Takis Emmanuel
Abdul, Seemann: John David Garfield
Omar, Seemann: Aldo Sambrell
Seemann: Ferdinando Poggi
und andere

Auch interessant

Filmklassiker - Demnächst im MDR