Mi 17.09. 2014 20:15Uhr 60:00 min

MDR FERNSEHEN Mi, 17.09.2014 20:15 21:15

25 Jahre Freiheit '89 Exakt - So leben wir!

Exakt - So leben wir!

Unser Liebesleben

  • VT-Untertitel
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität

Beiträge aus der Sendung

Peter im Porträt 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Am 17. September startet im MDR FERNSEHEN eine vierteilige datenjournalistische Reise durch Mitteldeutschland. Die Auftaktsendung widmet sich der schönsten Sache der Welt: der Liebe! Wie liebt Mitteldeutschland, wie finden sich Paare und wie verlieren sie sich - und was unterscheidet die Mitteldeutschen vom Rest der Bundesrepublik?

Die gute Nachricht zuerst: Lag die DDR weltweit bei den Scheidungsquoten ganz vorn, so ist dieser unrühmliche erste Platz längst abgegeben. Sachsen zum Beispiel hat bundesweit die geringste Scheidungsquote. Kommen in Deutschland durchschnittlich 22 Scheidungen auf 10.000 Einwohner, so sind es in Sachsen lediglich 18!

Und trotzdem: Heiraten ist in Mitteldeutschland längst nicht so selbstverständlich, wie in Westdeutschland. Im Osten gibt es einen größeren Anteil an Paaren, die zwar zusammenleben, aber trotzdem nicht vor den Traualtar treten. Offensichtlich hat sich - entgegen der Erwartungen der Soziologen - im Beziehungsverhalten der Menschen ein Stück Ostsozialisation erhalten. Das gilt insbesondere, wenn Kinder zur Partnerschaft zählen. Während in Westdeutschland über 60 Prozent der Paare verheiratet sind, wenn Nachwuchs kommt, sind es im Osten gerade mal knappe 30 Prozent.

Doch nicht alle Partnerschaften sind dauerhaft - nicht mal in Mitteldeutschland! Wissenschaftler haben untersucht, was eine Zweisamkeit stabil macht und was ihre Stabilität stört: Ein Ehevertrag zum Beispiel erhöht das Trennungsrisiko um fast 50 Prozent. Gemeinsamer Immobilienbesitz hingegen hebt die Chancen auf eine gemeinsame Zukunft um sage und schreibe 56 Prozent - und damit sehr viel mehr als das erste gemeinsame Kind (plus 24 Prozent). Guter Sex wird dagegen überschätzt. Und auch die Vorstellung, dass der Partner unbedingt treu sein muss, nimmt im Laufe der Jahre ab: Für drei Viertel der unter 30-Jährigen ist Treue in einer Beziehung unverzichtbar. Bei den über 55-Jährigen teilt diese Einstellung nur jeder Zweite. Erfahrung macht klug?

"Exakt - So leben wir!" lädt ein zu einer lust- und liebevollen Reise durch Mitteldeutschland, in das Sprechzimmer einer Sexualtherapeutin in Leipzig, zu einem Scheidungsanwalt, der in Naumburg die Online-Scheidung erfunden hat, zu einem seiner geschiedenen Klienten, zu einem Erfurter Paar, das sich zum zweiten Mal traut, und zu zwei Menschen in Halle, die seit 60 Jahren ihr Leben miteinander teilen.

Und nicht zu vergessen, es gibt Regionen in Mitteldeutschland, aus denen die jungen Frauen abgewandert sind: zum Beispiel im Ilmkreis, im nördlichen Sachsen-Anhalt und auch in Ostsachsen. Dort, im Landkreis Bautzen, startet "Exakt - So leben wir!" ein Experiment. Für den jungen, sympathischen Ingenieur Peter gilt es ein Speeddating zu organisieren, damit er dort die Frau fürs Leben findet. Wird es gelingen, genügend Frauen zum Speeddating zu bewegen, in einer Gegend, in der auf 21.000 Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren nur knapp 17.000 Frauen kommen? Es wird spannend ...


Die vier neuen Folgen "Exakt – So leben wir!" im Überblick:
- Unser Liebesleben, Mittwoch 17. September 2014 um 20:15 Uhr.
- Unsere Gesundheit, Mittwoch, 24. September 2014 um 20:15 Uhr.
- Unsere Arbeitswelt, Mittwoch, 1. Oktober 2014, um 20:15 Uhr.
- Unser Essen, Mittwoch, 8. Oktober 2014 um 20:15 Uhr.