Mo 18.12. 2017 23:40Uhr (VPS 23:00) 90:40 min

Sylvia Casilla (Dagny Servaes, l.) zweifelt an, ob es sich bei dem jungen Mädchen (Käte Pontow) wirklich um ihre Stieftochter Binnie handelt.
Sylvia Casilla (Dagny Servaes, l.) zweifelt an, ob es sich bei dem jungen Mädchen (Käte Pontow) wirklich um ihre Stieftochter Binnie handelt. Bildrechte: MDR/Murnaustiftung
MDR FERNSEHEN Mo, 18.12.2017 23:40 01:10

Sensationsprozess Casilla

Sensationsprozess Casilla

Spielfilm Deutschland 1939

100 Jahre Ufa (Gründung am 18.12.1917) 2/6

Sie treffen im Flugzeug von Dakar nach Casablanca aufeinander: Der bekannte amerikanische Strafverteidiger Vandegrift (Heinrich George), seine Tochter Jessie (Jutta Freybe) und der verhaftete Peter Roland (Albert Hehn), der in die USA überführt wird, weil er 1928 in Stockford das berühmte Filmkind Binnie Casilla (Käte Pontow) entführt und ermordet haben soll. Nach einer plötzlichen Erkrankung beider Piloten ist es Peter Roland, der das Flugzeug sicher in Casablanca landet. Vandegrift, von Rolands Unschuld überzeugt, beschließt, den Mann bei seinem bevorstehenden Sensationsprozess zu vertreten. Zunächst hält er sich im Hintergrund und lässt den jungen Rechtsanwalt Salvini (Erich Fiedler) agieren. Tatsächlich gelingt es durchs Vandegrifts Verteidigungsstrategie zu beweisen, dass Binnies Stiefmutter Sylvia (Dagny Servaes) ihr Kind selbstsüchtig ausgenutzt hat.

Doch gerade, als die öffentliche Meinung die Schuld Rolands mehr und mehr infrage stellt, sagt dieser unter dem Druck des Anklägers Adams (Richard Häussler) aus. Er gesteht, das Mädchen entführt zu haben - allerdings nur, um es vor seiner selbstsüchtigen und geldgierigen Stiefmutter zu schützen. Sie lebe noch in einem Dorf in Südamerika. Da es dafür keine Beweise gibt, wird der Angeklagte zum Tode verurteilt. Den jungen Mann kann jetzt nur noch Binnie selbst retten, indem sie als Entlastungszeugin vor Gericht erscheint. Doch als ein Telegramm von Jessie Vandegrift eintrifft, die das junge Mädchen aus Südamerika holen wollte, bricht Peter im Gerichtssaal zusammen: Die Suche war vergeblich, die Konsulate stellen die Nachforschungen ein, Binnie ist vermutlich tot. Nur ein Wunder kann ihn jetzt noch vor dem elektrischen Stuhl retten.
Eduard von Borsody, Großvater der bekannten Schauspielerin Suzanne von Borsody, hat das Justiz- und Kriminaldrama um einen Deutschen, der in den USA des Mordes angeklagt wird, eindrucksvoll inszeniert. Bis heute hat die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Hans Possendorf nichts von ihrer Spannung verloren, auch dank der ungeheuren Präsenz Heinrich Georges. "Wo immer er auftritt, bekommt er zwangsläufig alle Aufmerksamkeit. Das macht aber weniger allein seine Physis als die fleischgewordene Emotion dieses Körpers aus, durch den sich sentimentale Regungen ebenso wie brachiale Gewalt ausdrücken", schreibt Friedemann Beyer 1992 in "Die Gesichter der UFA".

Die Biografie des Vaters von Götz George steckt voller Widersprüche. Legendär war sein Franz Biberkopf in "Berlin - Alexanderplatz" (1931), doch George spielte auch in Propagandafilmen wie "Hitlerjunge Quex" (1933) und "Jud Süß". Nach Hitlers Machtergreifung 1933 war er zunächst vom Spielbetrieb ausgeschlossen worden. "Ich wurde vernommen und verlor meine Stellung. Ich hatte die Wahl, entweder auf meine Karriere zu verzichten und möglicherweise ins Gefängnis zu kommen oder mich irgendwie mit dem faschistischen Regime zu arrangieren", zitiert "Der Spiegel" 1995 aus einem Verhörprotokoll Georges von 1945.

Vor 100 Jahren, am 18. Dezember 1917 wurde die Ufa (Universum-Film AG) gegründet. Eng verbunden mit dem Staat, der Deutschen Bank und konservativen Kapitalgruppen, dominierte sie die deutsche Filmindustrie in den Jahren 1917 bis 1945. Weder davor noch danach konnte ein Filmkonzern in Deutschland eine solche Fülle an Künstlern und Stars vereinen und zugleich derartig Macht und Einfluss gewinnen. In einem Wechselbad politischer Ereignisse suchten die Menschen Ablenkung und Unterhaltung; Komödien, Dramen und Ausstattungsfilme hatten Konjunktur. Im Rahmen einer kleinen Re­t­ro­s­pek­ti­ve erinnert das MDR FERNSEHEN an Ufa-Filme und -Stars dieser Zeit.

Am Dienstag, dem 19.12., um 12:35 Uhr, folgt der Spielfilm "Liebesschule" (1940) mit Johannes Heesters, Viktor Staal und Luise Ullrich in den Hauptrollen.
Mitwirkende
Musik: Werner Bochmann
Kamera: Werner Bohne
Buch: Ernst von Salomon, Eduard von Borsody, Robert Büschgens
Regie: Eduard von Borsody
Darsteller
Cesar G. Vandegrift: Heinrich George
Jessie Vandegrift: Jutta Freybe
Peter Roland: Albert Hehn
Sylvia Casilla: Dagny Servaes
James, Sylvias Diener: Siegfried Schürenberg
Mr. Adams, Staatsanwalt: Richard Häussler
Richter Corbett: Hans Mierendorff
Mr. Salvini, Rechtsanwalt: Erich Fiedler
Gerichtssprecher: Herbert Weißbach
Alma Galliver: Alice Treff
Generaldirektor Pick: Leo Peukert
und andere

Bilder zum Film

Sensationsprozess Casilla

Der bekannte Strafverteidiger Vandegrift (Heinrich George) befragt die Zeugin Inez Brown (Lissy Arna), die bei der Familie Casilla als Hausmädchen angestellt war.
Der bekannte Strafverteidiger Vandegrift (Heinrich George) befragt die Zeugin Inez Brown (Lissy Arna), die bei der Familie Casilla als Hausmädchen angestellt war. Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung
Der bekannte Strafverteidiger Vandegrift (Heinrich George) befragt die Zeugin Inez Brown (Lissy Arna), die bei der Familie Casilla als Hausmädchen angestellt war.
Der bekannte Strafverteidiger Vandegrift (Heinrich George) befragt die Zeugin Inez Brown (Lissy Arna), die bei der Familie Casilla als Hausmädchen angestellt war. Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung
Cesar G. Vandegrift (Heinrich George, l.) überlässt zunächst dem jungen Rechtsanwalt Salvini (Erich Fiedler) die Verteidigung seines Mandanten. Seine Tochter Jessie (Jutta Freybe) will Binnie in Südamerika finden.
Vandegrift überlässt zunächst dem jungen Rechtsanwalt Salvini (Erich Fiedler) die Verteidigung seines Mandanten. Seine Tochter Jessie (Jutta Freybe) will Binnie in Südamerika finden. Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung
Sylvia Casilla (Dagny Servaes, l.) zweifelt an, ob es sich bei dem jungen Mädchen (Käte Pontow) wirklich um ihre Stieftochter Binnie handelt.
Sylvia Casilla (Dagny Servaes, l.) zweifelt an, ob es sich bei dem jungen Mädchen (Käte Pontow) wirklich um ihre Stieftochter Binnie handelt. Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung
Walter Gross und Sylvia Casilla (Dagny Servaes)
Binnies Stiefmutter Sylvia gerät während des Prozesses selbst unter Druck. Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung
Alle (4) Bilder anzeigen

100 Jahre UFA

Julia Köster (Marika Rökk) ist ein gefeierter Revuestar.
Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung

Programmschwerpunkt

Kühe stehen in einem vollautomatischen Melkkarussell.
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Do, 18.01.2018 23:35 04:05

Lange Nacht der Landwirtschaft im MDR Wege der Landwirtschaft

Wege der Landwirtschaft

Von adligen Landwirten, bäuerlichen Unternehmern und

Forschern auf dem Acker

  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
MDR vor Ort Logo
Bildrechte: ARD.de
MDR FERNSEHEN Sa, 20.01.2018 16:00 16:25

MDR vor Ort

MDR vor Ort

Auf der Grünen Woche

Schlangestehen nach Bananen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 28.01.2018 22:30 23:30

MDR Zeitreise Spezial Mahlzeit DDR

Mahlzeit DDR

Präsentiert von Mirko Drotschmann

  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
  • Livestream
Jedes Ferkel wird nach der Geburt gekennzeichnet und bleibt bis zum Tod unverwechselbar.
Bildrechte: NDR/Sven Jaax, honorarfrei
MDR FERNSEHEN So, 28.01.2018 23:30 01:00

MDR-Dok Armes Schwein - fettes Geschäft

Armes Schwein - fettes Geschäft

Der wahre Preis des Billigfleischs

Filme im MDR FERNSEHEN

 Johannes Breutigam (Matthias Habich) mit einer aufgeschlagenen Lippe stützt sich an einem Waschbecken.
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Do, 18.01.2018 12:30 14:00

Picknick im Schnee

Picknick im Schnee

Fernsehfilm Deutschland 1999

Kaiser Domitian will den Centurio Valerius Rufus (Richard Harris) und seine Braut Lucilla (Paola Pitti) hinrichten lassen.
Bildrechte: MDR/COLOSSEO FILM
MDR FERNSEHEN Fr, 19.01.2018 07:00 08:28
 Lappenmädchen Laila (Erika Remberg) und Jompa (Alfred Maurstad) stehen sich in Trachten gegenüber und unterhalten sich.
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Fr, 19.01.2018 12:25 14:00
Marcus Antonius spricht seinem Feldherrn Gaius Julius Cäsar Trost zu.
Bildrechte: MDR/HAKoMa
MDR FERNSEHEN Sa, 20.01.2018 05:40 07:20
Zeki Demirbilek versucht seine Ex-Frau Selma am Telefon zu erreichen.
Bildrechte: MDR/Degeto/BR/TV 60/Luis Zeno Kuhn
MDR FERNSEHEN Sa, 20.01.2018 23:20 00:50
  • Untertitel
  • Audiodeskription
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
  • Livestream
 Lappenmädchen Laila (Erika Remberg) und Jompa (Alfred Maurstad) stehen sich in Trachten gegenüber und unterhalten sich.
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 21.01.2018 05:50 07:25