Fr 02.03. 2018 12:30Uhr 87:16 min

Ein lässiges Team: Günther (Wolfgang Winkler, li.) und Erwin (Jaecki Schwarz).
Ein lässiges Team: Günther (Wolfgang Winkler, li.) und Erwin (Jaecki Schwarz). Bildrechte: MDR/Degeto/Norbert Kuhröber
MDR FERNSEHEN Fr, 02.03.2018 12:30 14:00

Das Traumpaar

Das Traumpaar

Spielfilm Deutschland 2008

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Zum 75. Geburtstag von Wolfgang Winkler (2.3.1943) 2/7

Günther (Wolfgang Winkler) und Erwin (Jaecki Schwarz), zwei lebenslustige ältere Herren, kennen sich schon seit ihrer Schulzeit. Die beiden sind zwar beste Freunde, zugleich aber auch innige Lieblingsfeinde - seit nunmehr 30 Jahren liegen sie miteinander im Dauerclinch. Auslöser des uralten Zwistes war - natürlich - eine Frau, die Günther seinem Kumpel ausgespannt hatte. Mittlerweile ist Günther Witwer und Erwin zweimal geschieden. Dennoch lässt keiner von ihnen eine Gelegenheit aus, um den anderen zu piesacken. Kurz gesagt, kommen sie nicht gut miteinander aus, aber noch viel weniger ohneeinander. Und als besondere Ironie des Schicksals hat Günthers Tochter Paula (Tina Ruland) schon vor Jahren ausgerechnet Erwins Sohn Thomas (Timothy Peach) geheiratet.

Als eines Tages die Apothekerin Anita (Susanne Uhlen) ins beschauliche Stendal zieht, scheint sich die Geschichte zu wiederholen - denn sowohl Erwin als auch Günther sind sofort Feuer und Flamme für die ebenso charmante wie attraktive Dame aus Berlin. Während die beiden Streithähne alles daransetzen, sich gegenseitig auszustechen, haben ihre Kinder ganz andere Sorgen: In der Ehe von Paula und Thomas kriselt es gewaltig, weil der Workaholic Thomas die romantischen Bedürfnisse seiner Frau einfach nicht zu verstehen scheint. Aber erst als Paula plant, ihren Gatten zu verlassen und mit ihrer Tochter Charlotte (Laura Borlein) nach Berlin zu ziehen, erkennen Erwin und Günther, dass sie schleunigst etwas unternehmen müssen. Mit List und Tücke hecken sie einen aberwitzigen Plan aus, um ihre Kinder wieder zur Vernunft zu bringen.

Mit "Das Traumpaar" hat Ulrich König eine überaus charmante Komödie für die ganze Familie inszeniert. Vor der idyllischen Kulisse Stendals erzählt der Film eine wendungsreiche Geschichte von Familie, Freundschaft und Vertrauen, von Liebe und Romantik. In den Hauptrollen sind Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler als cleveres Freundesduo zu sehen. Wolfgang Winkler wird am 2. März 75 Jahre alt - der MDR gratuliert. Der gebürtige Görlitzer absolviert eine Ausbildung als Lokführer, bevor er an der Deutschen Hochschule für Filmkunst in Potsdam-Babelsberg studiert. 1965 debütiert er in Kurt Maetzigs Drama "Das Kaninchen bin ich". Mit zahlreichen Fernsehrollen wird der Schauspieler einem breiten Publikum bekannt. Von 1996 bis 2013 ermittelt er erfolgreich an der Seite von Jaecki Schwarz als Hauptkommissar Herbert Schneider in der Krimireihe "Polizeiruf 110" des MDR. Seit 2015 spielt er eine Hauptrolle in der Serie "Rentnercops". Daneben wirkt er immer wieder in Fernsehfilmen mit, steht auf der Theaterbühne und geht gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Jaecki Schwarz auf Lesetour.

Zum 75. Geburtstag von Wolfgang Winkler zeigt das MDR FERNSEHEN:
* am Donnerstag, dem 1.3., "Promi-Heimat: Wolfgang Winkler"
* am Freitag, dem 2.3., um 11:45 Uhr die Folge "Geplatzte Träume" aus der Fernsehserie "In aller Freundschaft", um 12:30 Uhr "Das Traumpaar", um 0:15 Uhr "Tango im Schnee" sowie um 01:40 Uhr den Kurzfilm "Sommer im Regenwald"
* am Montag, dem 5.3., um 20:15 Uhr den "Polizeiruf 110: Blutiges Eis" und um 23:05 Uhr den DEFA-Spielfilm "Das Kaninchen bin ich".
Mitwirkende
Musik: Arnold Fritzsch
Kamera: Ludwig Franz
Buch: Marlis Ewald
Regie: Ulrich König
Darsteller
Erwin Michels: Jaecki Schwarz
Günther Schlüter: Wolfgang Winkler
Anita Lorenz: Susanne Uhlen
Theo Krause: Daniel Friedrich
Paula Michels: Tina Ruland
Thomas Michels: Timothy Peach
Charlotte Michels: Laura Borlein
Robert Conrad: Diego Wallraff
Kalle: Bruno Bruni
Blumenverkäuferin: Gina Fischer
Herr Rottmann: Reinhard Straube
Schlossführer: Patrick Schnicke
und andere

Zum 75. Geburtstag von Wolfgang Winkler

Schneider (Wolfgang Winkler) und Gerti Dreews (Franziska Troegner) amüsieren sich in einer illegalen Spielhölle - natürlich nur zu Ermittlungszwecken.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 19.03.2018 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Welchen Grund hat Architekt Lars Köhler (Helmut Zierl), seine Auftraggeberin Maria Steinert (Sissy Höfferer) zu bedrohen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 26.03.2018 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Schneider (Wolfgang Winkler) und Gerti Dreews (Franziska Troegner) amüsieren sich in einer illegalen Spielhölle - natürlich nur zu Ermittlungszwecken.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 19.03.2018 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Welchen Grund hat Architekt Lars Köhler (Helmut Zierl), seine Auftraggeberin Maria Steinert (Sissy Höfferer) zu bedrohen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 26.03.2018 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Filme im MDR FERNSEHEN

Die schöne Korsin Léa (Caterina Munro) kidnappt den braven Pariser Privatdetektiv Remi (Christian Clavier, r.).
Bildrechte: MDR/A22
MDR FERNSEHEN Di, 23.04.2019 12:30 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Marit (Maja Schöne) bekommt ein Baby von ihrer Affäre Christian (Henning Baum).
Marit (Maja Schöne) bekommt ein Baby von ihrer Affäre Christian (Henning Baum). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Christiane Pausch
MDR FERNSEHEN Mi, 24.04.2019 00:40 02:08
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Prinzessin Farah (Jane Seymour) spielt mit dem in einen Pavian verwandelten Prinzen Kassim Schach.
Bildrechte: MDR/Columbia Pictures
MDR FERNSEHEN Mi, 24.04.2019 02:10 04:00
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
MDR Fernsehen AM ANFANG WAR DER SEITENSPRUNG, am Montag (06.10.14) um 12:30 Uhr. Annabelle Schrader (Simone Thomalla) steht vor den schwierigsten Entscheidungen ihres Lebens.
Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN Mi, 24.04.2019 12:30 13:58
  • Stereo
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Jaeckie Hecht (Elfi Eschke)
Jaeckie Hecht (Elfi Eschke) Bildrechte: SWR/MDR/ORF/Petro Domenigg
MDR FERNSEHEN Do, 25.04.2019 12:30 13:58

Schön, dass es dich gibt

Schön, dass es dich gibt

Fernsehfilm Österreich/Deutschland 2005

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
Ed Fury als Ursus
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Fr, 26.04.2019 12:30 13:58
  • Mono
  • 16:9 Format
  • Untertitel
Sendungsbild
Nelson Mandela (Idris Elba) fordert das Apartheid-Regime heraus. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Senator Filmverleih,
MDR FERNSEHEN Sa, 27.04.2019 00:20 02:35
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Ed Fury als Ursus
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 27.04.2019 05:25 06:55
  • Mono
  • 16:9 Format
  • Untertitel