Di 13.03. 2018 21:15Uhr 29:45 min

MDR Zeitreise - Logo
MDR Zeitreise - Logo Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 13.03.2018 21:15 21:45

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Geschichtsmagazin mit Mirko Drotschmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Beiträge aus der Sendung

Themen u.a.:

* Nackt unter Wölfen - Das "unterschlagene" Buchenwaldkind

* Staatsgeheimnis - Massenpanik beim Begräbnis Stalins

* Chaostage in Berlin - Die letzte DDR-Regierung

* Schöner Wohnen anno 1918 - Gartenstadt Piesteritz

MDR ZEITREISE, das Geschichtsmagazin mit Mirko Drotschmann, bietet moderne Abenteuerlust beim Entdecken historischer Zusammenhänge. Alle vierzehn Tage geht es um neue Erkenntnisse, packende Zeitzeugenberichte und das Aufdecken historischer Zusammenhänge. Modernes und multimediales Storytelling trifft auf fundiert recherchierte Fakten. Die Themen – für Zuschauer aller Altersgruppen gleichermaßen interessant.

Geschichte, die Spaß macht. Vom DDR-Alltag bis zur Industrialisierung Mitteldeutschlands, von Rätseln der Geschichte bis zur historischen Dimension aktueller Debatten. Herausfordernde Fragestellungen, neue Erzählperspektiven und ungewöhnliche Details machen MDR ZEITREISE relevant und aktuell. Quer durch alle Epochen. So zeigt sich das reiche historische Erbe der Region.

Geschichte in Interaktion. Vom klassischen Zeitzeugenaufruf bis zu Diskussionen auf Facebook und YouTube treten die Macher des Magazins mit den Zuschauern und Nutzern in einen Dialog. Kommentare, Debatten, Themenideen – MDR ZEITREISE nimmt Anregungen auf und stellt Thesen zur Diskussion.

Geschichte auf den Punkt. Der Journalist, Historiker und Youtube-Star Mirko Drotschmann (alias "Mr. Wissen2go") präsentiert die Sendung als Moderator und interagiert mit den Zuschauern. Mit seiner riesigen Fangemeinde im Internet hat er bereits für verschiedene ARD-Anstalten und das ZDF gearbeitet. Sein Markenzeichen, in griffigen YouTube-Videos Geschichtswissen kompakt und kurzweilig zu vermitteln, führt er mit MDR ZEITREISE 2go fort und begeistert Schüler wie Großeltern.

Mehr zur Sendung

Familie Walter aus Piesteritz

Familie Walter
Das Haus der Familie Walter in der Werkssiedlung Piesteritz. Im Hintergrund die Anlagen des VEB Kombinat Agrochemie/Stickstoffwerke Piesteritz. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Das Haus der Familie Walter in der Werkssiedlung Piesteritz. Im Hintergrund die Anlagen des VEB Kombinat Agrochemie/Stickstoffwerke Piesteritz. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Familienvater Walter beim morgendlichen Zeitung lesen. Er war Produktionsarbeiter im Stickstoffwerk. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Frau Walter, Mutter von vier Kindern, war Hilfskraft in einer Fleischerei. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Das Schlafzimmer der Walters mit Blick in die Siedlung. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Die Kinder der Familie verbrachten viel Zeit in den Gärten der Siedlung. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Die Werkssiedlung aus der Zeit des Ersten Weltkrieges war als Gartenstadt konzipiert. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Zu den meisten Häusern in der Siedlung gehörte auch ein kleiner Schuppen. Oft auch ein Kaninchenstall. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Um in der Werkssiedlung eine Wohnung zu erhalten, musste mindestens ein Familienmitglied in den Stickstoffwerken beschäftigt sein. Die Nachbarn waren daher oft auch Kollegen. Man kannte sich. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Bis zur großen Sanierung in den 90er-Jahren waren noch alle Häuser mit Ofenheizung ausgestattet. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
In den kleinen Zimmern der Arbeiterhäuser ging es eng zu. Eine 80 qm große Reihenhauswohnung kostete aber auch nur 25 Mark Miete. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Das Badewasser musste meist noch in dem gemauerten Waschkessel neben der Badewanne erwärmt werden. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
In den 80er- bJahren sehnten sich viele nach dem Komfort einer Neubauwohnung in den Plattenbausiedlungen von Wittenberg. Doch als die Gartenstadt entstand, war die Badewanne in jeder Arbeiterwohnung ein großer Luxus. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Geföhnt wurde in der Küche. Dort sorgte zur Not auch ein Gasherd für Wärme. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Natürlich wurde auch schon 1983 ordentlich in die Glotze" geschaut. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Die Walters waren sehr tierlieb. Bildrechte: Rolf Kießling
Familie Walter
Jedes der vier Kinder hatte ein eigenes Haustier. Bildrechte: Rolf Kießling
Alle (22) Bilder anzeigen