Di 03.04. 2018 22:05Uhr 45:00 min

Eine nackte Frau steht am fester und schaut hinaus.
Eine nackte Frau steht am fester und schaut hinaus. Bildrechte: MDR/René Frölke
MDR FERNSEHEN Di, 03.04.2018 22:05 22:48

Leipzig - Sex and the City

Leipzig - Sex and the City

Film von Kerstin Mauersberger

Zweimal im Jahr befand sich Leipzig zu DDR-Zeiten im Ausnahmezustand. Zu den jährlichen Frühjahrs- und Herbstmessen kamen um die 500.000 Besucher aus aller Welt in die Stadt. Wer mit der DDR Geschäfte machen wollte, musste nach Leipzig kommen. Dies taten zu jeder Messe auch immer etwa 30.000 Handlungsreisende aus der Bundesrepublik. Nach Toresschluss auf dem Messegelände wurden die Geschäftsleute zu "lonely hearts", die die Abende ungern allein verbrachten. Und tatsächlich hatte ihnen das Leipziger Nachtleben einiges zu bieten. Bars, Cafés und Kneipen warteten auf die Devisen bringenden Gäste, aber auch Frauen aus der gesamten DDR.

Zu Messezeiten hat es zwischen Ostfrauen und Westmännern so ziemlich alles gegeben. Platonische Flirts, Ehebruch, One-Night-Stands, Verhältnisse für die Dauer einer Messe und die große Liebe für ein ganzes Leben. Die Ehefrauen saßen weit weg hinter der Mauer, und es bestand keine Gefahr, dass die Geliebten jemals vor der heimatlichen Tür der Geschäftsreisenden stehen würden.

Prostitution war in der DDR verboten und wurde mit Gefängnis bestraft. Trotz des Verbots erlagen nicht wenige DDR-Frauen der Versuchung, durch gezielten Körpereinsatz ziemlich schnell ziemlich viel Westgeld zu verdienen. Für den Staatssicherheitsdienst waren die unzähligen Ost-West-Kontakte zur Leipziger Messe der Super-GAU. "Lückenlose Überwachung des Messegeschehens", ordnete Stasi-Chef Mielke Jahr für Jahr an. Besonders Frauen mit Kontakten zu Männern aus dem Westen waren von Interesse für den Geheimdienst. Immer wieder versuchten Mielkes Agenten, von diesen Kontakten zu profitieren. Freiwillig oder durch Strafandrohungen erpresst, lieferten einige der Frauen intime Details aus dem Leben ihrer West-Freier.

Hinweis

Hinweis

Diese Ausgabe der Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Sex Shop DDR: Wildwest nach der Wende

Anja Kossak und ihre Tochter
Bildrechte: Noahfilm
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 22:20 23:05

MDR-Dok Sex Shop DDR

Sex Shop DDR

Wildwest nach der Wende

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
  • Livestream
Eine ungewöhnliche Art und Weise Analphabetismus bei Erwachsenen zu bekämpfen war das erotische Alphabet des russischen Künstlers Sergej Merkurov, das um 1931 in der Sowjetunion gedruckt wurde.
Bildrechte: MDR/Point du Jour/Sergej Merkuro
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 23:05 00:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
  • Livestream
 "Von Lust & Laster" ist die Geschichte sexueller Tabus, von Doppelmoral und dem schwierigen Umgang mit der Prostitution in Deutschland in den vergangenen 100 Jahren. Geschichte wird lebendig über aufwändige Reenactments (Neuinszenierung) und selten gesehenes bzw. bisher unbekanntes Archivmaterial. Die Aktfotografie kam im Nationalsozialismus zu neuer Blüte. Damit sollte auch die Überlegenheit der arischen Rasse dokumentiert werden. Selbst in Nazi-Kampfblätter wurden regelmäßig Aktfotografien veröffentlicht.
Bildrechte: mdr/rbb
MDR FERNSEHEN Di, 17.04.2018 22:05 22:48

Von Lust und Laster

Von Lust und Laster

Im geteilten Deutschland

Ausschnitt aus einem Amateurfilm
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Di, 24.04.2018 22:05 22:48

Pornografie - Made in GDR?

Pornografie - Made in GDR?

Film von Lutz Rentner und Frank Otto Sperlich

Anja Kossak und ihre Tochter
Bildrechte: Noahfilm
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 22:20 23:05

MDR-Dok Sex Shop DDR

Sex Shop DDR

Wildwest nach der Wende

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
  • Livestream
Eine ungewöhnliche Art und Weise Analphabetismus bei Erwachsenen zu bekämpfen war das erotische Alphabet des russischen Künstlers Sergej Merkurov, das um 1931 in der Sowjetunion gedruckt wurde.
Bildrechte: MDR/Point du Jour/Sergej Merkuro
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 23:05 00:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
  • Livestream
 "Von Lust & Laster" ist die Geschichte sexueller Tabus, von Doppelmoral und dem schwierigen Umgang mit der Prostitution in Deutschland in den vergangenen 100 Jahren. Geschichte wird lebendig über aufwändige Reenactments (Neuinszenierung) und selten gesehenes bzw. bisher unbekanntes Archivmaterial. Die Aktfotografie kam im Nationalsozialismus zu neuer Blüte. Damit sollte auch die Überlegenheit der arischen Rasse dokumentiert werden. Selbst in Nazi-Kampfblätter wurden regelmäßig Aktfotografien veröffentlicht.
Bildrechte: mdr/rbb
MDR FERNSEHEN Di, 17.04.2018 22:05 22:48

Von Lust und Laster

Von Lust und Laster

Im geteilten Deutschland

Ausschnitt aus einem Amateurfilm
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Di, 24.04.2018 22:05 22:48

Pornografie - Made in GDR?

Pornografie - Made in GDR?

Film von Lutz Rentner und Frank Otto Sperlich