Di 24.04. 2018 22:05Uhr 45:00 min

Ausschnitt aus einem Amateurfilm
Ausschnitt aus einem Amateurfilm Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Di, 24.04.2018 22:05 22:48

Pornografie - Made in GDR?

Pornografie - Made in GDR?

Film von Lutz Rentner und Frank Otto Sperlich

  • Stereo
  • 4:3 Format
Auch in der sozialistischen DDR gab es einen Bedarf an Pornografie. Offiziell verpönt, entstanden freizügige Fotos und Filme im real existierenden Sozialismus in erster Linie im Rahmen privater Amateurfilmerzirkel. Doch hartnäckig hielt sich das Gerücht, dass in der DDR Pornohefte und einschlägige Filme für das kapitalistische Ausland produziert wurden.

An Zeitungskiosken im Arbeiter- und Bauernstaat DDR gab es für Voyeure wenig zu entdecken. Die wenigen, eher verschämten, Aktfotografien, die beispielsweise im "Magazin" erschienen, reichten jenen, die nach mehr verlangten, nicht aus. Auch die weit verbreitete FKK-Bewegung hatte mit "entfesseltem Sex" wenig zu tun. Und wie bei allen anderen Mangelerscheinungen erwiesen sich die DDR-Bürger auch bei der sexuellen Reizbeschaffung beziehungsweise -bewältigung als erfinderisch.

Geschäftstüchtige Fotografen und Amateurfilmer machten sich daran, selbst freizügige Aufnahmen zu kreieren oder zu importieren. Da die Beschaffung von Filmmaterial schwierig war, waren es vor allem Amateurfilmerzirkel in Volkseigenen Betrieben und Kombinaten, die sich auf diesem Gebiet hervortaten. Eigentlich sollten sie Filme über Arbeitsschutz und Planerfüllung produzieren, doch entstanden als Nebenprodukte immer wieder - mehr oder weniger freizügige - Sex-Streifen.

Es soll aber auch offizielle Pornografie made in GDR gegeben haben. Der Roman "Die Entgleisung" sorgte Anfang der 1980er-Jahre für dieses Gerücht. Darin entgleist an einem Sommerabend im Süden der DDR ein Zug. Aus den Waggons flattern Pornohefte, gedruckt in der DDR für Schweden. Die "Pornos, made in GDR" machen in der Umgebung des Unglücksortes die Runde. Und alle müssen sich dazu verhalten, dass in einem sozialistischen Staat solche "Schweinereien" entstehen. Soweit der Roman der Autorin Inge von Wangenheim. Ob das Buch oder das Gerücht zuerst da war, ist schwer zu sagen. Bemerkenswert bleibt: Jeder traute dem DDR-Staat so etwas zu.

Hinweis

Hinweis

Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Mehr zum Thema

Programmtipps

Anja Kossak und ihre Tochter
Bildrechte: Noahfilm
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 22:20 23:05

MDR-Dok Sex Shop DDR

Sex Shop DDR

Wildwest nach der Wende

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine ungewöhnliche Art und Weise Analphabetismus bei Erwachsenen zu bekämpfen war das erotische Alphabet des russischen Künstlers Sergej Merkurov, das um 1931 in der Sowjetunion gedruckt wurde.
Bildrechte: MDR/Point du Jour/Sergej Merkuro
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 23:05 00:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
 "Von Lust & Laster" ist die Geschichte sexueller Tabus, von Doppelmoral und dem schwierigen Umgang mit der Prostitution in Deutschland in den vergangenen 100 Jahren. Geschichte wird lebendig über aufwändige Reenactments (Neuinszenierung) und selten gesehenes bzw. bisher unbekanntes Archivmaterial. Die Aktfotografie kam im Nationalsozialismus zu neuer Blüte. Damit sollte auch die Überlegenheit der arischen Rasse dokumentiert werden. Selbst in Nazi-Kampfblätter wurden regelmäßig Aktfotografien veröffentlicht.
Bildrechte: mdr/rbb
MDR FERNSEHEN Di, 17.04.2018 22:05 22:48

Von Lust und Laster

Von Lust und Laster

Im geteilten Deutschland

  • Stereo
  • Letterbox
  • VideoOnDemand
Anja Kossak und ihre Tochter
Bildrechte: Noahfilm
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 22:20 23:05

MDR-Dok Sex Shop DDR

Sex Shop DDR

Wildwest nach der Wende

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine ungewöhnliche Art und Weise Analphabetismus bei Erwachsenen zu bekämpfen war das erotische Alphabet des russischen Künstlers Sergej Merkurov, das um 1931 in der Sowjetunion gedruckt wurde.
Bildrechte: MDR/Point du Jour/Sergej Merkuro
MDR FERNSEHEN So, 15.04.2018 23:05 00:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
 "Von Lust & Laster" ist die Geschichte sexueller Tabus, von Doppelmoral und dem schwierigen Umgang mit der Prostitution in Deutschland in den vergangenen 100 Jahren. Geschichte wird lebendig über aufwändige Reenactments (Neuinszenierung) und selten gesehenes bzw. bisher unbekanntes Archivmaterial. Die Aktfotografie kam im Nationalsozialismus zu neuer Blüte. Damit sollte auch die Überlegenheit der arischen Rasse dokumentiert werden. Selbst in Nazi-Kampfblätter wurden regelmäßig Aktfotografien veröffentlicht.
Bildrechte: mdr/rbb
MDR FERNSEHEN Di, 17.04.2018 22:05 22:48

Von Lust und Laster

Von Lust und Laster

Im geteilten Deutschland

  • Stereo
  • Letterbox
  • VideoOnDemand