So 22.07. 2018 22:00Uhr 77:00 min

Erstaunlich, aber wahr – die DDR war eine Seefahrer-Nation! Die DSR – die Deutsche Seerederei Rostock - war eine der Größten in Europa. In besten Zeiten waren 200 Schiffe auf hoher See für die DDR unterwegs. Und das in einem Land, das bei seiner Gründung gerade mal ein einziges fahrtüchtiges Schiff besaß! Dabei hat die Geschichte der Seefahrt in der DDR mit Sehnsucht nach fernen Ländern kaum etwas zu tun. Devisen einfahren lautete das Gebot, Güter versenden, Rohstoffe importieren. Außerdem hatte der FDGB versprochen, tausende Werktätige dürften die Ozeane bereisen. Und da musste eben eine Flotte her. Im MDR ZEITREISE Spezial präsentiert Moderator Mirko Drotschmann mit „DDR ahoi - Helden der See“ und „Der Fluch der Arkona“ zwei sehr verschiedene Rückblicke auf die Seefahrt im Osten. Zur Erinnerung gibt es ein Foto mit dem Rettungsring der "Granitz". Der linke Matrose trägt noch einen Gummianzug vom Reinigen der Laderäume. Je nach Fracht, war eine gründliche Reinigung nötig bevor die nächste Ladung aufgenommen werden konnte.
Erstaunlich, aber wahr – die DDR war eine Seefahrer-Nation! Die DSR – die Deutsche Seerederei Rostock - war eine der Größten in Europa. In besten Zeiten waren 200 Schiffe auf hoher See für die DDR unterwegs. Und das in einem Land, das bei seiner Gründung gerade mal ein einziges fahrtüchtiges Schiff besaß! Dabei hat die Geschichte der Seefahrt in der DDR mit Sehnsucht nach fernen Ländern kaum etwas zu tun. Devisen einfahren lautete das Gebot, Güter versenden, Rohstoffe importieren. Außerdem hatte der FDGB versprochen, tausende Werktätige dürften die Ozeane bereisen. Und da musste eben eine Flotte her. Im MDR ZEITREISE Spezial präsentiert Moderator Mirko Drotschmann mit „DDR ahoi - Helden der See“ und „Der Fluch der Arkona“ zwei sehr verschiedene Rückblicke auf die Seefahrt im Osten. Zur Erinnerung gibt es ein Foto mit dem Rettungsring der "Granitz". Der linke Matrose trägt noch einen Gummianzug vom Reinigen der Laderäume. Je nach Fracht, war eine gründliche Reinigung nötig bevor die nächste Ladung aufgenommen werden konnte. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN So, 22.07.2018 22:00 23:15

MDR Zeitreise Spezial DDR ahoi - Seefahrt im Osten

DDR ahoi - Seefahrt im Osten

Präsentiert von Mirko Drotschmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Erstaunlich, aber wahr: Die DDR war eine Seefahrer-Nation! Die DSR - die Deutsche Seerederei Rostock - war eine der Größten in Europa. In besten Zeiten waren 200 Schiffe auf hoher See für die DDR unterwegs. Und das in einem Land, das bei seiner Gründung gerade mal ein einziges fahrtüchtiges Schiff besaß!

Dabei hat die Geschichte der Seefahrt in der DDR mit Sehnsucht nach fernen Ländern kaum etwas zu tun. Devisen einfahren lautete das Gebot, Güter versenden, Rohstoffe importieren. Außerdem hatte der FDGB versprochen, tausende Werktätige dürften die Ozeane bereisen. Und da musste eben eine Flotte her.

Im "MDR Zeitreise Spezial"präsentiert Moderator Mirko Drotschmann mit "DDR ahoi - Helden der See" und "Der Fluch der Arkona" zwei sehr verschiedene Rückblicke auf die Seefahrt im Osten.

Sommer bei uns

Das BIWAK-Team läuft auf eine alte Kirche zu. + Video
Bildrechte: Holger Lieberenz
MDR FERNSEHEN Mi, 17.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterhaltung mit einer älteren Frau. + Video
Bildrechte: Holger Lieberenz
MDR FERNSEHEN Sa, 20.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Thomas Junker (l.) bei Dreharbeiten im Ikonenzentrum Palech. Palech - Kaum 5000 Einwohner leben hier, rund 500 km fernab von Moskau. Es ist ein ganz wichtiger Ort im Kunst- und Kulturleben Russland. Denn Palech ist das Zentrum für Ikonostasen und Ikonenbilder.
Thomas Junker (l.) bei Dreharbeiten im Ikonenzentrum Palech. Palech - Kaum 5000 Einwohner leben hier, rund 500 km fernab von Moskau. Es ist ein ganz wichtiger Ort im Kunst- und Kulturleben Russland. Denn Palech ist das Zentrum für Ikonostasen und Ikonenbilder. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Mo, 22.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Das MDR-Team Thomas Junker und Alexandra Bichler in der Innenstadt von Cheljabinsk. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Di, 23.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Tajura ist einer von zahllosen Weilern und Dörfern in der Taiga Russlands, die weit abseits der Städte existieren. Oftmals sind sie im Sommer nur per Boot und in Winter über Simniks (Winterstraßen) erreichbar. In Tajura (Gesamteinwohnerzahl: 12) leben Galina und Rudolf. Ein Rentnerpaar jenseits der 80. Die Gastfreundschaft ist hier so wie im ganzen Land unbeschreiblich herzlich.
Tajura ist einer von zahllosen Weilern und Dörfern in der Taiga Russlands, die weit abseits der Städte existieren. Oftmals sind sie im Sommer nur per Boot und in Winter über Simniks (Winterstraßen) erreichbar. In Tajura (Gesamteinwohnerzahl: 12) leben Galina und Rudolf. Ein Rentnerpaar jenseits der 80. Die Gastfreundschaft ist hier so wie im ganzen Land unbeschreiblich herzlich. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Mi, 24.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Baikalsee – Sehnsuchtsort, Mythos, Traumsee, Badesee bei zehn Grad Wassertemperatur im Sommer Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Do, 25.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Jüngsten sind gerade einmal 6 Jahre alt und trainieren schon 3 x pro Woche. Die älteren (maximal 17jahre) kommen täglich. Alle eint ein Ziel. Sie wollen später als Artisten in einem Zirkus auftreten. 1996 wurde in Ulan Ude eine staatliche Schule gegründet. Der Unterricht ist kostenlos. In Russland hat der Zirkus eine große Tradition.
Die Jüngsten sind gerade einmal 6 Jahre alt und trainieren schon 3 x pro Woche. Die älteren (maximal 17jahre) kommen täglich. Alle eint ein Ziel. Sie wollen später als Artisten in einem Zirkus auftreten. 1996 wurde in Ulan Ude eine staatliche Schule gegründet. Der Unterricht ist kostenlos. In Russland hat der Zirkus eine große Tradition. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Sa, 27.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Sabine Griesch und Sabine Bernd damals Bildrechte: MDR/Günther//Bigalke GmbH
MDR FERNSEHEN Mo, 29.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Das BIWAK-Team läuft auf eine alte Kirche zu. + Video
Bildrechte: Holger Lieberenz
MDR FERNSEHEN Mi, 17.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterhaltung mit einer älteren Frau. + Video
Bildrechte: Holger Lieberenz
MDR FERNSEHEN Sa, 20.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Thomas Junker (l.) bei Dreharbeiten im Ikonenzentrum Palech. Palech - Kaum 5000 Einwohner leben hier, rund 500 km fernab von Moskau. Es ist ein ganz wichtiger Ort im Kunst- und Kulturleben Russland. Denn Palech ist das Zentrum für Ikonostasen und Ikonenbilder.
Thomas Junker (l.) bei Dreharbeiten im Ikonenzentrum Palech. Palech - Kaum 5000 Einwohner leben hier, rund 500 km fernab von Moskau. Es ist ein ganz wichtiger Ort im Kunst- und Kulturleben Russland. Denn Palech ist das Zentrum für Ikonostasen und Ikonenbilder. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Mo, 22.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Das MDR-Team Thomas Junker und Alexandra Bichler in der Innenstadt von Cheljabinsk. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Di, 23.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Tajura ist einer von zahllosen Weilern und Dörfern in der Taiga Russlands, die weit abseits der Städte existieren. Oftmals sind sie im Sommer nur per Boot und in Winter über Simniks (Winterstraßen) erreichbar. In Tajura (Gesamteinwohnerzahl: 12) leben Galina und Rudolf. Ein Rentnerpaar jenseits der 80. Die Gastfreundschaft ist hier so wie im ganzen Land unbeschreiblich herzlich.
Tajura ist einer von zahllosen Weilern und Dörfern in der Taiga Russlands, die weit abseits der Städte existieren. Oftmals sind sie im Sommer nur per Boot und in Winter über Simniks (Winterstraßen) erreichbar. In Tajura (Gesamteinwohnerzahl: 12) leben Galina und Rudolf. Ein Rentnerpaar jenseits der 80. Die Gastfreundschaft ist hier so wie im ganzen Land unbeschreiblich herzlich. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Mi, 24.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Baikalsee – Sehnsuchtsort, Mythos, Traumsee, Badesee bei zehn Grad Wassertemperatur im Sommer Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Do, 25.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Jüngsten sind gerade einmal 6 Jahre alt und trainieren schon 3 x pro Woche. Die älteren (maximal 17jahre) kommen täglich. Alle eint ein Ziel. Sie wollen später als Artisten in einem Zirkus auftreten. 1996 wurde in Ulan Ude eine staatliche Schule gegründet. Der Unterricht ist kostenlos. In Russland hat der Zirkus eine große Tradition.
Die Jüngsten sind gerade einmal 6 Jahre alt und trainieren schon 3 x pro Woche. Die älteren (maximal 17jahre) kommen täglich. Alle eint ein Ziel. Sie wollen später als Artisten in einem Zirkus auftreten. 1996 wurde in Ulan Ude eine staatliche Schule gegründet. Der Unterricht ist kostenlos. In Russland hat der Zirkus eine große Tradition. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Sa, 27.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Sabine Griesch und Sabine Bernd damals Bildrechte: MDR/Günther//Bigalke GmbH
MDR FERNSEHEN Mo, 29.07.2019 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand