Mo 24.09. 2018 00:45Uhr 91:51 min

Harter Felsen (Gojko Mitic)
Harter Felsen (Gojko Mitic) Bildrechte: MDR/Progress
MDR FERNSEHEN Mo, 24.09.2018 00:45 02:15

Blutsbrüder

Blutsbrüder

Spielfilm DDR 1975

Zum 80. Geburtstag von Dean Reed (22.09.1938)

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Im Winter 1864 überfällt eine amerikanische Reiterschwadron am Sand Creek ein Lager der Cheyenne und tötet viele von ihnen. Der flüchtige Soldat Harmonika kann aber das Indianermädchen Rehkitz retten und sucht die Freundschaft der Indianer. Langsam gewinnt er das Vertrauen von Harter Felsen, dem Bruder von Rehkitz, die Harmonika heiratet. Als Rehkitz getötet wird und Harter Felsen in Gefangenschaft gerät, kämpft Harmonika mutig für die Sache der Cheyenne.

Als Fahnenträger einer amerikanischen Reiterschwadron wird Harmonika (Dean Reed) 1864 Zeuge des Massakers von Sand Creek. Er flieht mit zwei anderen Soldaten, doch der eine von ihnen tötet unterwegs eine Indianerin und einen Jungen und verletzt eine junge Frau schwer. Harmonika, der den Mord nicht verhindern konnte, kümmert sich um die Verletzte. Es ist Rehkitz (Gisela Freudenberg), die Schwester des Cheyenne Harter Felsen (Gojko Mitic). Harmonika wird zuerst von den Cheyenne gefangen genommen, doch Rehkitz kann beweisen, dass er sie gerettet hat. Auch das Urteil der Berggeister, das über Leben und Tod entscheiden soll, fällt zu seinen Gunsten aus und er bleibt beim Stamm der Cheyenne.

Allmählich gewinnt Harmonika das Vertrauen von Harter Felsen, der ihm schließlich seine Schwester zur Frau gibt. Eines Tages, als die Männer auf der Jagd sind, wird das Lager überfallen und alle Zurückgebliebenen, auch Rehkitz mit ihrem noch ungeborenen Kind, werden getötet. Harmonika trennt sich von Harter Felsen, um den Mörder seiner Frau zu suchen. Als er ihn schließlich in Red Rock City findet, verschont er ihn, da er Familie hat. Harmonika ertränkt seinen Kummer im Alkohol. Doch dann entdeckt er eines Tages unter gefangenen Indianern, die in ein Reservat gebracht werden sollen, Harter Felsen. Er befreit ihn, sie werden Blutsbrüder und ziehen gemeinsam in den Kampf für die Freiheit der Cheyenne.

Im zehnten Indianerfilm der DEFA wird dem Chefindianer Gojko Mitic ein Co-Star an die Seite gestellt: Dean Reed, der in die DDR übergesiedelte US-amerikanische Schauspieler und Sänger. Er schrieb unter Mitarbeit von Wolfgang Ebeling das Drehbuch und damit für seine Figur ausreichend Möglichkeiten, um sich actionreich zu betätigen und seine männliche Fitness ins rechte Bild zu rücken. Als Kind schon sparte Dean Reed auf ein Reitpferd, wie hierzulande ein Junge auf sein Fahrrad. Er ritt Rodeos, arbeitete als Cowboy auf einer Ranch, verschrieb sich dem Rock 'n' Roll, dann dem Protestsong. 1971 besuchte er das Internationale Leipziger Dokumentarfilmfestival, glaubte von da an, in der DDR seine geistige Heimat gefunden zu haben und blieb. Sein Stern verblasste, als kaum einer mehr seine Botschaft von Klassenkampf und Revolution hören wollte. Schließlich zerbrach der schöne singende und schauspielernde Traumrevolutionär aus Amerika an der sich auftuenden Kluft zwischen Anspruch und Können, Fiktion und Realität. Dean Reed wäre am 22. September 80 Jahre alt geworden.
Mitwirkende
Musik: Karl-Ernst Sasse
Kamera: Hans Heinrich
Buch: Dean Reed, Wolfgang Ebeling, Werner W. Wallroth
Regie: Werner W. Wallroth

Es singt: Dean Reed
Darsteller
Harmonika: Dean Reed
Harter Felsen: Gojko Mitic
Rehkitz: Gisela Freudenberg
Joe: Jörg Panknin
Big Fred: Cornel Ispas
Grauer Elch: Toma Dimitru
Bill Simmons: Jurie Darie
Leutnant: Manea Alexandru
Serviererin: Sina Fiedler
und andere

Hinweis

Hinweis

Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Mehr zu Dean Reed

Der US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Drehbuchautor und Regisseur, Dean Reed 4 min
Bildrechte: DRA
Dean Reed
Mit zwölf Jahren begann der Junge aus Denver/Colorado Gitarre zu spielen. Nach der Highschool arbeitete er als "singender Cowboy" auf Touristen-Ranchs und tingelte nachts als Musiker durch die Clubs. Sein Idol war Elvis Presley. Bildrechte: DRA
Dean Reed
Begegnung am Alex mit dem amerikanischen Sänger, Schauspieler und Friedenskämpfer. Dean Reed: Begegnung am Alex. 1972 Bildrechte: MDR/DRA
MDR FERNSEHEN So, 23.09.2018 20:15 21:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Filme

Stefan Staudinger (Jaecki Schwarz)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 15.12.2018 23:20 00:45

Ein Sack voll Geld

Ein Sack voll Geld

Fernsehfilm Deutschland 2002

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Lappenmädchen Laila (Erika Remberg) und Jompa (Alfred Maurstad) stehen sich in Trachten gegenüber und unterhalten sich. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 16.12.2018 05:50 07:25
Sendungsbild
Seit Aurore de Nevers (Sabine Sesselmann) ein Jahr alt ist, trachtet ihr Philippe de Gonzague nach dem Leben. Bildrechte: MDR/Tobis
MDR FERNSEHEN So, 16.12.2018 10:15 12:00
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Sendungsbild
Die kluge Bauerntochter (Anna Maria Mühe). Bildrechte: MDR/ Sandy Rau
MDR FERNSEHEN So, 16.12.2018 12:00 12:58

Die kluge Bauerntochter

Die kluge Bauerntochter

Märchenfilm Deutschland 2010

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Stadtansicht von Prag mit dem Hradschin (Prager Burg) im Hintergrund.
Bildrechte: IMAGO
MDR FERNSEHEN So, 16.12.2018 13:00 13:45
Sendungsbild
Prinz Jaromír (Pavel Travnícek), Prinzessin vom Diamantenberg (Libuse Safrankova). Bildrechte: rbb/MDR/Drefa,
MDR FERNSEHEN So, 16.12.2018 13:45 15:08

Der dritte Prinz

Der dritte Prinz

Märchenfilm Tschechoslowakei 1982

  • Audiodeskription
  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Prinzessin Tausendschön (Christel Bodenstein) wurde vom Bären in das Zauberreich des Zwerges entführt.
Bildrechte: RBB/PROGRESS/Kurt Schütt
MDR FERNSEHEN So, 16.12.2018 15:10 16:20
  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Im Dienstwagen von Seibold, Behringers Chef, ist eine Autobombe explodiert. Der zufällig gerade vom Dienst suspendierte Kommissar (Jan-Gregor Kremp) verlässt mit Schoßhund Elvis das Präsidium und entgeht gerade noch der Löschfontäne.
Folge 1: Im Dienstwagen von Seibold, Behringers Chef, ist eine Autobombe explodiert. Der zufällig gerade vom Dienst suspendierte Kommissar (Jan-Gregor Kremp) verlässt mit Schoßhund Elvis das Präsidium und entgeht gerade noch der Löschfontäne. Bildrechte: MDR/Marion von der Mehden
MDR FERNSEHEN Mo, 17.12.2018 08:50 09:40

Elvis und der Kommissar

Elvis und der Kommissar

Kubanische Zigarren

Fernsehserie Deutschland 2007

Folge 1 von 6

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand