Sa 13.10. 2018 18:00Uhr 14:30 min

Heute im Osten - Reportage

Der geteilte Weinberg

Eine Winzer-Familie zwischen Österreich und Ungarn

Komplette Sendung

Weinberg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 13.10.2018 18:00 18:15
Wenn Birgit und Katrin Pfneisl ihren täglichen Rundgang über ihr Weingut machen, ernten sie schon mal einen erstaunten Blick. Denn die beiden Frauen sind nicht nur die jüngsten Winzerinnen weit und breit, sondern beweisen sich auch in einem Berufsfeld, das hauptsächlich von Männern dominiert wird.

Dort, wo vor 30 Jahren noch der Eiserne Vorhang zwei Welten teilte, bauen die beiden Schwestern Wein an. Das hat in der Familie Pfneisl Tradition. Doch im Laufe der Geschichte änderten sich die Grenzverläufe mehrmals und so auch immer wieder die Bedingungen für die Winzer-Familie.

Vor dem Zerfall Österreich-Ungarns gehörte das österreichische Burgenland, wo die Pfneisls bis heute ihren Familiensitz haben, noch zu Ungarn. Danach fiel das Gebiet an Österreich und die Familie durfte auf den ungarischen Flächen nicht mehr wirtschaften.

Während des Kalten Krieges musste die Familie dann über die österreichisch-ungarische Grenze an bewaffneten Posten vorbei, um die Weinberge ihrer Vorfahren zu besuchen. Bis der Eiserne Vorhang fiel. Heute besitzt die Familie Weinberge auf beiden Seiten der Grenze in einer Region, die nicht zuletzt durch das Paneuropäische Picknick 1989 Geschichte geschrieben hat - als Hunderte DDR-Bürger die Gelegenheit zur Flucht nutzen - ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zur deutschen Wiedervereinigung.

All das ist für die junge Generation Geschichte. Denn die beiden jungen selbstbewussten Frauen müssen sich heute auf einem europäischen Markt behaupten und bewegen sich selbstverständlich zwischen zwei Ländern, die einst zwei Welten markierten. "Heute im Osten - Reportage" begleitet sie dabei.