Do 11.10. 2018 22:05Uhr 29:30 min

Gustav Klimt: Bildnis Amalie Zuckerkandl, 1917/18, Öl auf Leinwand, unvollendet, 128x128 cm
Gustav Klimt: Bildnis Amalie Zuckerkandl, 1917/18, Öl auf Leinwand, unvollendet, 128x128 cm Bildrechte: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) / Belvedere Wien / Foto: Johannes Stoll
MDR FERNSEHEN Do, 11.10.2018 22:05 22:35

artour

artour

Das Kulturmagazin des MDR

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Themen:

* Chemnitz - eine Bestandsaufnahme einer zerrissenen Stadt
* "Schermanns Augen" - Steffen Menschings Roman über einen Hellseher
* Kunstmuseum Moritzburg Halle: Schau zum 100. Todestag von Gustav Klimt
* 100 Jahre Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle
* Kulturkalender

Mehr zur den Themen:

* Chemnitz - eine Bestandsaufnahme einer zerrissenen Stadt
Einig ist man sich nur über eines, wenn es um Chemnitz geht: Die Stadt hat ein Problem. Ein massives sogar. Denn die Botschaft ging um die Welt: Nazis vor einem Karl-Marx-Kopf. Da sollte man besser nicht hin. Die Bürgerschaft in Chemnitz ist zutiefst aufgewühlt von diesem, wie sie finden, völlig falschen Bild. Parallel entstanden Image-Filme, die die guten, schönen, vielfältigen und bunten Seiten der Stadt zeigen.

* "Schermanns Augen" - Steffen Menschings Roman über einen Hellseher
Steffen Mensching ist Archiv-affin. Vor 18 Jahren hat er in New York eine private Bibliothek aus einem Nachlass gekauft. Darin fand er ein Buch: "Experimente mit Rafael Schermann" von Oskar Fischer, einem Psychiatrieprofessor. Daraus hat er in den letzten 13 Jahren einen Roman gemacht. So lange hat Mensching in Archiven gesucht und an diesem 800-seitigen Roman geschrieben. "Schermanns Augen", so der Titel, erzählt die Geschichte des Graphologen und Hellsehers Rafael Schermann. Schermann war eine Berühmtheit.

* Kunstmuseum Moritzburg Halle: Schau zum 100. Todestag von Gustav Klimt
Gustav Klimts 100. Todestag am 6. Februar wird in Deutschland nur in Halle an der Saale mit einer Ausstellung begangen. Das Landesmuseum Moritzburg besitzt mit dem Porträt "Marie Henneberg" eines von überhaupt nur vier Klimt-Bildern in Deutschland. Um dieses Bild herum hat das Museum mit etlichen exklusiven Leihgaben eine kleine und feine Jubiläumsausstellung eingerichtet.

* 100 Jahre Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle
Als Heimstatt der Himmelsscheibe von Nebra weltbekannt, gehört das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle zu den spektakulärsten Museen seiner Art in Deutschland. Es beherbergt eine der ältesten, umfangreichsten und bedeutendsten archäologischen Sammlungen in Deutschland. Mehr als 16 Millionen Einzelfunde liegen heute im Depot des Museums. Etwa 3.000 sind in der Dauerausstellung zu sehen, darunter die 400.000 Jahre alten Funde von Bilzingsleben, die frühesten Spuren der Gattung Homo Sapiens Sapiens in Mitteleuropa, das Grab der "Schamanin" von Bad Dürrenberg, dem ältesten bislang gefundenen Grab Sachsen-Anhalts.

* Kulturkalender
- "Cowboys" - Tanzstück der Sebastian Weber Dance Company, Premiere am 12. Oktober im Lofft Leipzig, weitere Vorstellungen am 13. & 14. Oktober
- "Ich und mein Selfie“ - Künstlerselbstporträts von Liebermann bis Immendorf", Apolda, Kunsthaus Avantgarde, bis 16. Dezember
- Film "Elternschule", Kinostart: 11. Oktober

Mehr zur Sendung