Do 31.01. 2019 12:30Uhr 87:25 min

In den Armen des galanten Tanzlehrers Omero (Cosimo Fusco) findet Manuela (Jutta Speidel) zu neuer Lebensfreude.
In den Armen des galanten Tanzlehrers Omero (Cosimo Fusco) findet Manuela (Jutta Speidel) zu neuer Lebensfreude. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Ronny Lang
MDR FERNSEHEN Do, 31.01.2019 12:30 14:00

Salto Vitale

Salto Vitale

Spielfilm Deutschland 2010

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Manuela und ihr italienischer Mann Tino sind glücklich verheiratet, Eltern zweier wunderbarer, inzwischen erwachsener Kinder und sie führen gemeinsam eine traditionsreiche Firma. Auf dem Weg nach Apulien, wo sie Tinos erkrankten Vater besuchen will, erfährt Manuela durch Zufall, dass ihr Göttergatte eine Geliebte hat. Kurz entschlossen bleibt sie bei ihrem Schwiegerpapa in Italien, schnell umschwärmt von den Männern des Örtchens. Allerdings setzt auch Tino alles daran, seine Frau zurückzugewinnen.

(Zum 75. Geburtstag von Uwe Kockisch am 31.01.)

Gerade mal 18 Jahre alt war Manuela (Jutta Speidel), als sie ihre große Liebe Tino (Uwe Kockisch) heiratete, den Spross italienischer Gastarbeiter. Seither war sie vor allem für ihre Familie und die Firma da, die sie gemeinsam mit Tino von ihren Eltern übernommen hat. Inzwischen lebt ihr Sohn Vittorio (Xaver Hutter) als gefragter Fotograf in Italien, Tochter Nina (Anne Weinknecht) ist glücklich verheiratet, und auch die Enkel sind wohlgeraten. Die Firma hat zwar mit der Wirtschaftskrise zu kämpfen, aber Manuela und Tino sind sicher, dass sie als eingespieltes Team auch dieses Tief überwinden werden.

Dann aber erreicht sie ein alarmierender Anruf aus Italien: Tinos Vater Nicola (Luciano Casini), der schon vor Jahren in die Heimat zurückgekehrt ist, liegt nach einem Herzinfarkt auf der Intensivstation. Da Tino wegen der schwierigen Geschäftslage der Firma nicht reisen kann, macht Manuela sich allein auf den Weg zu ihrem Schwiegerpapa. In der Eile packt sie versehentlich Tinos Mobiltelefon ein und fällt aus allen Wolken, als sie unterwegs plötzlich eine sehnsuchtsvolle SMS von einer fremden Frau bekommt. Von wegen "dringende Geschäfte": Tino, so stellt sich heraus, hat bereits seit zwei Jahren eine Geliebte! Von diesem Schock muss Manuela sich erst mal erholen. Kurz entschlossen bleibt sie im Dorf ihres Schwiegervaters und hilft in dessen kleiner Bar aus.

In der entspannten Atmosphäre Süditaliens lebt Manuela wieder auf und wird mit ihrer lässig-selbstbewussten Art schon bald zum Schwarm des ganzen Ortes. Als Tanzpartnerin des galanten und gut aussehenden Tanzlehrers Omero (Cosimo Fusco) findet sie zu einer unbeschwerten Lebensfreude zurück und bemerkt erst jetzt, wie sehr ihr dieses Gefühl in den letzten Jahren gefehlt hat. Und dann ist da noch dieser geheimnisvolle Fischer, der ihr auf so sympathisch unaufdringliche Weise den Hof macht. Ganz anders Tino, der seine Frau nicht kampflos aufgeben will. Er folgt Manuela nach Apulien und legt sich mächtig ins Zeug, um sie zurückzugewinnen. Leichtes Spiel hat er dabei trotz roter Rosen und schuldbewusster Miene nicht, denn in Italien, das spürt Manuela immer deutlicher, will sie noch einmal ganz neu anfangen.

In "Salto Vitale" verkörpert Jutta Speidel eine Frau, deren Leben als treusorgende Gattin und Mutter durch eine kleine SMS aus den Fugen gerät und die dadurch erst wieder zu sich selbst findet. Die Rolle ihres Ehemannes spielt Uwe Kockisch, dem das MDR-Fernsehen mit diesem Film zum 75. Geburtstag gratuliert. Der in Cottbus geborene Schauspieler erlernte sein Metier an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Mehr als 20 Jahre spielte er am renommierten Berliner Maxim-Gorki-Theater sowie an der Schaubühne am Lehniner Platz unzählige Hauptrollen unter bedeutenden Regisseuren. Er überzeugte in über 20 Kinofilmen und zahlreichen TV-Produktionen, darunter mehrere DEFA- und DFF-Filme wie "Dein unbekannter Bruder" und "Treffen in Travers". Große Popularität erlangte er als Commissario Brunetti in den Donna-Leon-Verfilmungen seit 2003 und als Stasi-Generalmajor Hans Kupfer in der ARD-Serie "Weissensee".
Mitwirkende
Musik: Konstantin Wecker
Kamera: Markus Fraunholz
Buch: Bernd Fischerauer
Regie: Bernd Fischerauer
Darsteller
Manuela: Jutta Speidel
Tino: Uwe Kockisch
Nicola: Luciano Casini
Vittorio: Xaver Hutter
Omero: Cosimo Fusco
Giaccomo: Giacomo Gonnella
Alessandro: Andrea Coppola
Nina: Anne Weinknecht
Bürgermeister: Bruno Maccallini
Mareciallo: Diego Verdegiglio
Lina: Lina Grosser
Leo: Leopold Conzen
und andere

Mehr zur Sendung

Zum 75. Geburtstag von Uwe Kockisch

MDR KULTUR | Lebensläufe - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 31.01.2019 23:05 23:35

Lebensläufe Uwe Kockisch - Der Commissario aus Cottbus

Uwe Kockisch - Der Commissario aus Cottbus

Film von Angela Beinemann und Lutz Pehnert

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) kommt gerade mit seiner Frau Paola (Julia Jäger) aus dem Urlaub zurück. Bildrechte: MDR/Degeto/Martin Menke, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Do, 31.01.2019 23:35 01:03
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Konrad Keller (Uwe Kockisch), Katharina Taubert (Christine Schorn)
Bildrechte: MDR/Ziegler Film/Steffen Junghans
MDR FERNSEHEN Fr, 01.02.2019 12:30 14:00

Konrad und Katharina

Konrad und Katharina

Fernsehfilm Deutschland/Österreich 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR KULTUR | Lebensläufe - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 31.01.2019 23:05 23:35

Lebensläufe Uwe Kockisch - Der Commissario aus Cottbus

Uwe Kockisch - Der Commissario aus Cottbus

Film von Angela Beinemann und Lutz Pehnert

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) kommt gerade mit seiner Frau Paola (Julia Jäger) aus dem Urlaub zurück. Bildrechte: MDR/Degeto/Martin Menke, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Do, 31.01.2019 23:35 01:03
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Konrad Keller (Uwe Kockisch), Katharina Taubert (Christine Schorn)
Bildrechte: MDR/Ziegler Film/Steffen Junghans
MDR FERNSEHEN Fr, 01.02.2019 12:30 14:00

Konrad und Katharina

Konrad und Katharina

Fernsehfilm Deutschland/Österreich 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand