Mo 18.02. 2019 20:15Uhr 88:22 min

Noch hat die charmante Besitzerin des Gourmettempels "La Cantina" (Katharina Müller-Elmau) allen Grund zum Lachen.
Henkersmahlzeit Bildrechte: MDR, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Mo, 18.02.2019 20:15 21:45

Polizeiruf 110: Henkersmahlzeit

Polizeiruf 110: Henkersmahlzeit

Kriminalfilm Deutschland 2002

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Der blonde Marco Witte im Kochkittel grinst seine brünette Frau Laura an, die ihm ebenfalls lächelnd, mit Paillettenkleid und viel Schmuck, etwas Kleines zu essen an den Mund hält.
Mit dem Edelrestaurant "La Cantina" konnte sich das Ehepaar Marco und Laura Witte (Jörg Schüttauf und Katharina Müller-Elmau) einen Namen machen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der blonde Marco Witte im Kochkittel grinst seine brünette Frau Laura an, die ihm ebenfalls lächelnd, mit Paillettenkleid und viel Schmuck, etwas Kleines zu essen an den Mund hält.
Mit dem Edelrestaurant "La Cantina" konnte sich das Ehepaar Marco und Laura Witte (Jörg Schüttauf und Katharina Müller-Elmau) einen Namen machen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Laura Witte steht in weißem Kostüm mit einer Auszeichnung in der Hand an einem Tisch, an dem drei weitere Männer im Anzug sitzen und zu ihr sehen. Sie lächelt stolz.
Nachdem das erste Lokal des Ehepaars Konkurs anmelden musste, konnten sie sich vor allem durch die intelligente und engagierte Arbeit Lauras aus der Krise befreien. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Links im Bild wird Laura Witte in einem weißen Kostüm von einem schwarz gekleideten vermummten Mann verschleppt, der ihr den Mund zuhält. Ein anderer vermummter schwarz gekleideter Mann richtet eine Pistole auf den am Boden liegenden Marco Witte mit blondem Haar und grauem Poloshirt.
Doch als die beiden ihren Hochzeitstag mit einem idyllischen Picknick im Grünen feiern wollen, endet ihre Glückssträhne. Wie aus dem Nichts tauchen vermummte Männer auf, die Laura Witte entführen und ihren Mann niederschlagen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Von links nach rechts sind eine ungefähr 50-jährige Frau mit Gummi-Handschuhen, ein etwas älterer Mann mit Schnurrbart und ein ebenso alter Mann in weißem Sakko, Krawatte und Brille zu sehen. Sie reden miteinander.
Die Polizei schaltet sich nach der Entführung von Laura Witte sofort ein. Kriminaltechnikerin Rosamunde Weigand (Marie Gruber), Hauptkommissar Herbert Schneider (Wolfgang Winkler) und Hauptkommissar Herbert Schmücke (Jaecki Schwarz) gehen mögliche Szenarien durch. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Kommissare sind in der Küche von Marco Witte, der im Kochkittel an einem Regal lehnt und konzentriert auf das Handy blickt, das Schneider in der einen Hand hält während er mit der anderen darauf deutet. Die beiden Kommissare sehen Marco scharf an.
Als eine SMS mit der Forderung von Lösegeld in Höhe von einer Million eintrifft, hoffen Schmücke und Schneider, dass Marco Witte brauchbare Hinweise liefern kann. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Kommissare (links Schmücke, rechts Schneider) stehen rechts im Bild vor einem Polizeiauto. Links im Bild arbeiten zwei Menschen der Spurensicherung auf dem schlammigen Boden kniend, ein uniformierter Polizist läuft links hinten auf die Polizei-Absperrung zu.
Schmücke und Schneider durchdenken die Möglichkeiten einer Schutzgelderpressung. Doch bevor sie agieren können, wird die Leiche von Laura Witte gefunden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schmücke steht links im Bild in Witters Küche mit einer Pistole in den Händen, er hält Blickkontakt mit einem Mann in der Bildmitte, der Trainingsjacke und Jeanshose trägt und von Schneider mit den Armen auf dem Rücken festgehalten wird. Rechts hinten im Bild steht Witte, der die Situation verstohlen beobachtet.
Der bekannte Schutzgelderpresser Passlack (Martin Brambach) rückt in den Fokus der Ermittler. Dieser behauptet allerdings, niemals bis zu einem Mord zu gehen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (7) Bilder anzeigen
Aufgeregt erscheint der Edelgastronom Marco Witte bei der Polizei, um die Entführung seiner Frau anzuzeigen. Kurze Zeit später wird die übel zugerichtete Leiche der bekannten Geschäftsführerin des Restaurants "La Cantina" gefunden und zwar am Fuße eines Steinbruches. Seitens der Entführer sind bei Marco Witte keine Forderungen eingegangen und auch Schutzgeld habe das Lokal nicht gezahlt, versichert Witte gegenüber der Polizei. Welches Motiv könnte es sonst noch für den Mord geben?
Mitwirkende
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Charly Steinberger
Buch: Peter Probst
Regie: Hartmut Griesmayr
Darsteller
Hauptkommissar Herbert Schmücke: Jaecki Schwarz
Hauptkommissar Herbert Schneider: Wolfgang Winkler
Marco Witte: Jörg Schüttauf
Laura Witte: Katharina Müller-Elmau
Edith Reger: Marita Böhme
Kriminaltechnikerin Rosamunde Weigand: Marie Gruber
Sebastian Teichert: Tobias Hoesl
Eva Berner: Ulrike Kriener
Passlack: Martin Brambach
Sandra Reif: Nina Hoger
und andere

Krimis

Klara (Wolke Hegenbarth, r.) und ihre Freundin Kati (Sophie Lutz, l.) machen auf dem Quedlinburger Marktplatz eine grausige Entdeckung - der Silbermann Mischa Berghoff (Jan Pickert, M.), der als Straßenkünstler die Passanten fasziniert, schwebt tot in der Luft.
Klara (Wolke Hegenbarth, r.) und ihre Freundin Kati (Sophie Lutz, l.) machen auf dem Quedlinburger Marktplatz eine grausige Entdeckung - der Silbermann Mischa Berghoff (Jan Pickert, M.), der als Straßenkünstler die Passanten fasziniert, schwebt tot in der Luft. Bildrechte: HR/ARD/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Di, 17.09.2019 00:40 01:30

Alles Klara

Alles Klara

Gold und Silber

Fernsehserie Deutschland 2016

Folge 35

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Elke Poser (Marianne Wünscher) und Heinz Knaack (Horst Schulze) im Gespräch.
Elke Poser (Marianne Wünscher) und Heinz Knaack (Horst Schulze). Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Christine Ludwig
MDR FERNSEHEN Di, 17.09.2019 22:50 23:55
  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format
  • VideoOnDemand
Rainer Ellgast (Arnd Klawitter) verarbeitet den Tod seines Kollegen Heiko Gebhardt mit einer Runde am Schießstand.
Rainer Ellgast (Arnd Klawitter) verarbeitet den Tod seines Kollegen Heiko Gebhardt mit einer Runde am Schießstand. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg/Gordon Muehle
MDR FERNSEHEN Mi, 18.09.2019 22:05 23:33

Tatort: Auge um Auge

Tatort: Auge um Auge

Kriminalfilm Deutschland 2017

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ein mittelalter Mann und eine junge Frau schauen sich argwöhnisch von der Seite an. Ein weiterer Mann beobachtet die Szene im Hintergrund.
Theo Euler (Andreas Windhuis, l.) attackiert Klara (Wolke Hegenbarth, r.) im Beisein seines Geschäftspartners Tom Lackner (Stephan Szasz, M.). Bildrechte: HR/ARD/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN So, 22.09.2019 15:30 16:20

Alles Klara

Alles Klara

Waidmanns Tod

Fernsehserie Deutschland 2016

Folge 36

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Volker Esche (Henning Baum, rechts) schlägt Dr. Henning Wolff (Michael Roll) nieder.
Volker Esche (Henning Baum, rechts) rächt sich nach dem Tod seiner Frau bei Dr. Henning Wolff (Michael Roll). Bildrechte: MDR/Domonkos
MDR FERNSEHEN Mo, 23.09.2019 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner, l.) ruft peer Handy an. Auf seinenb Knieen die Leiche von  Leo Euler
Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner, l.) baut einen Unfall, er ruft den Krankenwagen. Bildrechte: MDR/ARD/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Di, 24.09.2019 00:30 01:18

Alles Klara

Alles Klara

Waidmanns Tod

Fernsehserie Deutschland 2016

Folge 36

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ulrich Thein (Fred Schneidereit, rechts) und Reimar J. Baur (Mithäftling) sitzen sich an einem Tisch in einer Gefängniszelle gegenüber.
Erzählt wird die Geschichte des Strafgefangenen Schneidereit, die Ursachen und Bedingungen, die ihn zu der schweren Tat des Totschlags führten. Dabei soll die Frage nach der Eigenverantwortlichkeit des Menschen für seine Handlungen gestellt werden. Ulrich Thein (Fred Schneidereit, rechts) und Reimar J. Baur (Mithäftling) Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Siegrfried Rieck
MDR FERNSEHEN Di, 24.09.2019 22:50 00:10
  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format
  • VideoOnDemand
MDR FERNSEHEN Mi, 25.09.2019 22:05 23:33
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand