Sa 23.02. 2019 05:10Uhr 89:15 min

Hilde Schlüter (Nicole Heesters), die Tochter eines Großindustriellen, verliebt sich in den arbeitslosen Werbefachmann Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), einen angeblichen Millionär.
Hilde Schlüter (Nicole Heesters), die Tochter eines Großindustriellen, verliebt sich in den arbeitslosen Werbefachmann Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), einen angeblichen Millionär. Bildrechte: MDR/Degeto/MFA+Filmdistribution
MDR FERNSEHEN Sa, 23.02.2019 05:10 06:40

Zum 120. Geburtstag von Erich Kästner Drei Männer im Schnee

Drei Männer im Schnee

Spielfilm Österreich 1955

  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Industriekapitän Schlüter gewinnt einen Urlaub in den Alpen. Im Luxushotel gibt er sich als armer Schlucker aus, denn er möchte eine soziologische Studie betreiben. Seine besorgte Tochter kündigt heimlich die Ankunft ihres reichen Vaters an. Durch einen Irrtum hält der beflissene Hoteldirektor jedoch einen Arbeitslosen für den Millionär.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Durch einen Irrtum wird Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt, l.), ein arbeitsloser Werbefachmann und Gewinner eines Preisausschreibens, im Luxushotel mit einem Millionär verwechselt.
Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt, li.), ein arbeitsloser Weberfachmann, wird durch eine Verwechslung für einen Millionär gehalten. Im Luxushotel in den Alpen bekommt er deshalb sogar eine Suite. Im Schnee lernt er den Diener (Günther Lüders) des echten Millionärs kennen und hilft ihm wieder auf die Beine. Bildrechte: MDR/Degeto/MFA+Filmdistribution
Durch einen Irrtum wird Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt, l.), ein arbeitsloser Werbefachmann und Gewinner eines Preisausschreibens, im Luxushotel mit einem Millionär verwechselt.
Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt, li.), ein arbeitsloser Weberfachmann, wird durch eine Verwechslung für einen Millionär gehalten. Im Luxushotel in den Alpen bekommt er deshalb sogar eine Suite. Im Schnee lernt er den Diener (Günther Lüders) des echten Millionärs kennen und hilft ihm wieder auf die Beine. Bildrechte: MDR/Degeto/MFA+Filmdistribution
Hilde Schlüter (Nicole Heesters), die Tochter eines Großindustriellen, verliebt sich in den arbeitslosen Werbefachmann Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), einen angeblichen Millionär.
Fritz verliebt sich in Hilde "Schulze" (Nicole Heesters), die eigentlich Schlüter heißt und die Tochter des Großindustriellen Schlüter ist. Doch davon weiß Fritz natürlich nichts. Denn Schlüter ist - verkleidet als armer Mann - unerkannt im Luxushotel abgestiegen. Bildrechte: MDR/Degeto/MFA+Filmdistribution
Hilde Schlüter (Nicole Heesters), die Tochter eines Großindustriellen, verliebt sich in den arbeitslosen Werbefachmann Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), einen angeblichen Millionär.
Fritz und Hilde sind so verliebt, dass sie sogar Hochzeitspläne schmieden. Doch Hildes Vater, der Großindustrielle Schlüter, wird aus dem Hotel vertrieben und reist gemeinsam mit Tochter und Diener zurück nach Berlin. Bildrechte: MDR/Degeto/MFA+Filmdistribution
Alle (3) Bilder anzeigen
Geheimrat Schlüter (Paul Dahlke), ein Großindustrieller mit jugendlichem Vergnügen an handfesten Streichen, nimmt unter falschem Namen an einem Gewinnspiel seiner eigenen Firma teil. Prompt erzielt er den zweiten Preis: Ein Luxusurlaub in einem alpinen Nobelhotel.

Um zu erleben, wie man dort weniger gut betuchte Zeitgenossen behandelt, reist der Geheimrat mit einer billigen Pudelmütze, Ohrenschützern und einem abgetragenen Koffer an, begleitet von seinem servilen Diener Johann (Günther Lüders), der in die Rolle eines reichen Reeders schlüpft.

Schlüters Tochter Hilde (Nicole Heesters) behagt dieses Versteckspiel gar nicht. Sie informiert den Hoteldirektor (Hans Olden), provoziert dadurch aber erst recht eine Verwechslung: Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), ein arbeitsloser Werbefachmann, der als Gewinner des ersten Preises im selben Hotel logiert, wird für den Millionär gehalten und mit einer Suite beehrt.

Schlüter dagegen muss mit einer trostlosen Mansarde ohne Heizung vorlieb nehmen. Trotz dieser Klassenunterschiede versteht Hagedorn sich prächtig mit Schlüter, die beiden werden dicke Freunde. Als Hilde anreist und sich in den vermeintlichen Millionär verliebt, ist das Chaos komplett.
Der Schriftsteller, dessen 120. Geburtstag wir am 23. Februar begehen, lässt noch heute Kinderherzen höher schlagen, ob sie nun "Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton", "Das doppelte Lottchen" oder "Das fliegende Klassenzimmer" lesen.

Erwachsene lesen ihn nicht minder gern - ob seine satirischen Zeitgedichte oder Romane wie "Fabian" oder "Drei Männer im Schnee". Der gebürtige Dresdner studierte und arbeitete in Leipzig und Berlin, nach 1945 in München. In seinen zeitkritischen Arbeiten hielt er stets seiner Zeit und seinen Zeitgenossen mit Geist und Witz den Spiegel vor.

Das passte den Nazis nicht. Und so wurden 1933 auch seine Bücher verbrannt und verboten. Nach dem Krieg siedelte Kästner nach München über und wurde in den folgenden Jahren mehrfach mit hohen Auszeichnungen geehrt (u.a. "Georg-Büchner-Preis" und "Großes Bundesverdienstkreuz"). Dort starb der Junggeselle am 29. Juli 1974.

Das MDR-Fernsehen würdigt Erich Kästner mit Verfilmungen seiner bekanntesten Romane. Am Sonnabend, dem 23.2., um 7.30 Uhr folgt "Das doppelte Lottchen" (2017), am Sonntag, dem 24.2., um 6.00 Uhr "Das fliegende Klassenzimmer" (1954), um 10.15 Uhr "Das doppelte Lottchen" (1950) und um 11.55 Uhr "Pünktchen und Anton" (1954), am Montag, dem 25.2., um 12.30 Uhr "Das fliegende Klassenzimmer" (1973) und schließlich am Sonntag, dem 3.3., um 10.15 Uhr "Emil und die Detektive".
Mitwirkende
Musik: Alexander von Slatina
Kamera: Richard Angst
Buch: Erich Kästner
Regie: Kurt Hoffmann
Darsteller
Eduard Schlüter: Paul Dahlke
Johann Kesselhut: Günther Lüders
Dr. Fritz Hagedorn: Claus Biederstaedt
Hildegard Schlüter: Nicole Heesters
Frau Kunkel: Margarethe Haagen
Frau Hagedorn: Alma Seidler
Hoteldirektor Kühne: Hans Olden
Hotelportier Polter: Fritz Imhoff
Thea Casparius: Eva Maria Meinecke
Skilehrer Toni Graswander: Franz Muxeneder
Tanzlehrer Prof. Heltai: Richard Eybner
Herr Franke, Untermieter: Peter W. Staub
und andere

Hinweis

Hinweis

Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Filme

Der Logopäde Matthias (Christoph Maria Herbst, 2. von links) steht mit seiner Gattin Petra (Ulrike C. Tscharre) sowie dem Schauspieler Tom (Christoph Maria Herbst, 2. von rechts) mit seiner Partnerin Pola (Sophie von Kessel)in einem Raum. + Video
Zwei ungleiche Zwillingsbrüder mit ihren Frauen: Der Logopäde Matthias (Christoph Maria Herbst, 2. v. li.) mit seiner Gattin Petra (Ulrike C. Tscharre) und der Schauspieler Tom (Christoph Maria Herbst, 2. v. re.) mit seiner Partnerin Pola (Sophie von Kessel). Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
MDR FERNSEHEN Di, 24.09.2019 12:30 13:58

Besser als du

Besser als du

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Niklas (Noah Calvin) steht hinter einer verglasten Tür.
Niklas (Noah Calvin) fürchtet Ärger. Er hat seinem Vater gesagt, dass er lieber bei ihm in Hamburg leben will. Bildrechte: MDR/ARD/SWR/Patrick Pfeiffer
MDR FERNSEHEN Mi, 25.09.2019 00:10 00:58

WaPo Bodensee

WaPo Bodensee

Wer wagt, verliert

Fernsehserie Deutschland 2017

Folge 7 von 8

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sabine Kremer (Christine Neubauer) und ihre Tochter Emma (Hanna Heile) erkunden die Tempelanlagen Bangkoks.
Sabine Kremer (Christine Neubauer) und ihre Tochter Emma (Hanna Heile) erkunden die Tempelanlagen Bangkoks. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Thanaporn Arkmanon
MDR FERNSEHEN Mi, 25.09.2019 12:30 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Henni Fischbach (Ann-Kathrin Kramer),malt an einer  Staffelei;Hubert Fischbach (Harald Krassnitzer) spricht mit ihr.
Henni Fischbach (Ann-Kathrin Kramer), Hubert Fischbach (Harald Krassnitzer) . Bildrechte: MDR/ORF/Petro Domenigg
MDR FERNSEHEN Do, 26.09.2019 12:30 13:58

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb

Fernsehfilm Österreich / Deutschland 2012

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Piroschka (Liselotte Pulver, links) mit "Andy" (Andreas: Gunnar Möller) an einem Tisch  mit ausgebreiteten Büchern und Heften sitzend.
Piroschka (Liselotte Pulver, links) weiht ihren "Andy" (Andreas: Gunnar Möller) in die Feinheiten der ungarischen Sprache ein. Bildrechte: MDR/NDR
MDR FERNSEHEN Fr, 27.09.2019 12:25 13:58
  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Der BKA-Beamte Heinrich Buch (Heino Ferch) richtet eine Pistole auf Richterin Elke Seeberg (Christiane Paul).
In den Fokus der Ermittler gerät Richterin Elke Seeberg (Christiane Paul), die sich schnell einer Hetzjagd ausgesetzt sieht. Kann es wirklich sein, dass ihre Tochter Marie am Attentat beteiligt war? Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Elke auf Zusammenhänge in den Verfassungsbehörden, die auch der BKA-Beamte Heinrich Buch (Heino Ferch) nicht einfach hinnehmen will. Bildrechte: MDR/WDR/Nik Konietzny
MDR FERNSEHEN Sa, 28.09.2019 00:25 01:55

Unterm Radar

Unterm Radar

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Tom (Christoph Maria Herbst, re.) steht seinem Bruder Matthias (Christoph Maria Herbst, li.) vor einem Auto gegenüber.
Der abgebrannte Schauspieler Tom (Christoph Maria Herbst, re.) pumpt seinen Bruder Matthias (Christoph Maria Herbst, li.) an. Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
MDR FERNSEHEN Sa, 28.09.2019 05:30 07:00

Besser als du

Besser als du

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel