Sa 16.03. 2019 08:00Uhr 68:26 min

Lillebror mit roter Mütze und Knerten „auf der Lauer. Lillebror (ADRIAN GRØNNEVIK SMITH)
Bild 1 - Knerten Bildrechte: MDR/Polyband Medien
MDR FERNSEHEN Sa, 16.03.2019 08:00 09:10

Kissenkino Mein Freund Knerten

Mein Freund Knerten

Spielfilm Norwegen 2009

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Bilder zur Sendung

MDR FERNSEHEN | 10.03.2018 | 08:05 Uhr Bilder zur Sendung

Kleiner Junge mit seiner Mutter an der Hand. Ein Schulbus erscheint im Hintergrund.
Der kleine Lilibror (Adrian Gronnevik Smith) ist mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder aufs Land gezogen. Doch leider gibt es da keine Spielgefährten für ihn. Auch seine Mutter (Pernille Sorensen) muss erst noch einen Job im Dorf finden. Aller Anfang ist schwer... Bildrechte: MDR/Polyband Medien
Kleiner Junge mit seiner Mutter an der Hand. Ein Schulbus erscheint im Hintergrund.
Der kleine Lilibror (Adrian Gronnevik Smith) ist mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder aufs Land gezogen. Doch leider gibt es da keine Spielgefährten für ihn. Auch seine Mutter (Pernille Sorensen) muss erst noch einen Job im Dorf finden. Aller Anfang ist schwer... Bildrechte: MDR/Polyband Medien
Ein Junge sitzt vor einem hellblauen Auto.
Und für seinen Vater sieht es anfangs auch noch nicht so gut aus. Als Damenwäsche-Vertreter hat er kein Glück in seinem Geschäft. Es fehlt an Kundschaft. Bildrechte: MDR/Polyband Medien
Ein Junge blickt indie Kamera und hält einen Stock in der Hand.
Doch dann findet Lilibror Knerten - eine sprechende Holzfigur, eigentlich nur ein kleiner Ast, der von einem Baum gefallen ist. Lilibror und Knerten werden die dicksten Freunde, und Knerten hilft in allen Lebenslagen. Bildrechte: MDR/Polyband Medien
Ein Junge hält einen Ast in der Hand und zeigt ihn einem Mädchen.
Und es stellt sich heraus, dass sogar die "Goldene Prinzessin" Vesla (Amalie Blankholm Heggemsnes) tatsächlich existiert. Das ist alles Knerten zu verdanken. Bildrechte: MDR/polyband Medien
Alle (4) Bilder anzeigen

MDR FERNSEHEN | 10.03.2018 | 08:05 Uhr Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Bildergalerie
Lillebror zieht mit seinen Eltern und dem älteren Bruder aufs Land. Dort gibt es leider weit und breit keine Spielgefährten. Da trifft er auf Knerten, eine sprechende Holzfigur, eigentlich ein vom Baum gefallener kleiner Ast und ein Kerlchen zum Liebhaben. Das ist der Beginn einer einzigartigen und ungewöhnlichen Freundschaft. Gemeinsam sind sie stark und können das Leben meistern.

Ob das Geld zur Hausreparatur fehlt, Ameisen sich durch die Wände fressen, im Wald die Drachen hausen, der Vater als Damenwäsche-Vertreter nichts verkauft, die Mutter im örtlichen Lebensmittelladen einen Job findet, der Bruder erste Liebeserfahrungen macht, die hübsche "Goldene Prinzessin" Vesla wirklich existiert und der Schreiner sich als künstlerischer Holzschnitzer entpuppt – in allen Lebenslagen findet das unschlagbare Duo eine Lösung. Und wenn durch Lillebrors Hilfe der Papa zum "Strumpfhosenkönig" aufsteigt und plötzlich tolle Geschäfte macht, die Familie endlich wieder gemeinsam feiert und an Weihnachten alle im Dorf in bester Stimmung zum Tanz um den Tannenbaum zusammen kommen, dann ist es Lillebror und Knerten zu verdanken.

Aus dem für seine Kinderfilme berühmten Norwegen kommt dieser herzerfrischende Familienfilm für Groß und Klein. Er basiert auf den schon legendären Kinderbüchern der norwegischen Autorin Anne-Catharina Vestly, in Deutschland erschienen sie unter "Kleiner Freund Knorzel".

Im Stil der 1960er-Jahre entwickelt sich die bunte Welt des kleinen Lillebror, der mit seinem kleinen liebevoll animierten Holzfreund Knerten imaginäre und reale Abenteuer durchlebt. Humorvoll, witzig und ohne pädagogischen Zeigefinger oder technischen Firlefanz entführt "Mein Freund Knerten" in das blühende Reich der Kinderfantasie. Ein starkes Plädoyer für traditionelle Familien- und Gemeinschaftswerte, die Kraft der Träume und die Lust am Wagnis.

Ein märchenhafter Spaß mit vielen magischen Momenten für kleine und große Menschen. "Mein Freund Knerten" wurde von der Filmbewertungsstelle mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet, besonders hervorgehoben wurde die positive Botschaft des Films: Niemals aufgeben!
Mitwirkende
Musik: Jon Rormark
Kamera: Ari Willey
Drehbuch: Brigitte Bratseth
Regie: Åsleik Engmark
Darsteller
Lillebror: Adrian Gronnevik Smith
Phillip: Petrus Andreas Christensen
Mutter: Pernille Sorensen
Vater: Jan Gunnar Roise
Busfahrer: John F. Brungot
Vesla: Amalie Blankholm Heggemsnes
Veslas Vater: Ole Johan Skjelbred-Knutsen
und andere

Hinweis

Hinweis

Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Hier geht's zum Kinderangebot

Filme

Sendungsbild + Video
Zwei Paare, ein Traum: Steff (Friederike Kempter, li) und ihre Lebenspartnerin Neele (Christina Hecke) wünschen sich ebenso ein Kind, wie Kalle (Christian Näthe, re.) und sein Mann Jens (Marc Hosemann). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Georges Pauly
MDR FERNSEHEN Mi, 26.06.2019 12:30 13:58

MDR queer zum Christopher Street Day Vier kriegen ein Kind

Vier kriegen ein Kind

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild + Video
Als Transgender steht Finn/Helen (Jannik Schümann) vor neuen Herausforderungen: Was ziehe ich an? Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Britta Krehl
MDR FERNSEHEN Do, 27.06.2019 00:45 02:15

MDR queer zum Christopher Street Day Mein Sohn Helen

Mein Sohn Helen

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Finn (Jannik Schümann) verwandelt sich in Helen – endlich wie ein Mädchen aussehen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Britta Krehl
MDR FERNSEHEN Do, 27.06.2019 12:30 13:58

MDR queer zum Christopher Street Day Mein Sohn Helen

Mein Sohn Helen

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Luzie (Katharina Lorenz, re.) protokolliert, was Fred (Peter Knaack) und Sibil (Seyneb Saleh) beim Kussexperiment fühlen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Moana Film
MDR FERNSEHEN Do, 27.06.2019 23:35 01:13

MDR queer zum Christopher Street Day Das rote Zimmer

Das rote Zimmer

Spielfilm Deutschland 2010

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
 Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet.
Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet. Bildrechte: Folker Roloff
MDR FERNSEHEN Fr, 28.06.2019 12:30 13:58

MDR queer zum Christopher Street Day Zwei Seiten der Liebe

Zwei Seiten der Liebe

Spielfilm Deutschland 2002

50 Jahre Christopher-Street-Day (28.6.)

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Milan Schultze (Merlin Rose) im Auto seines Vaters
Milan Schultze (Merlin Rose) im Auto seines Vaters Bildrechte: Michael Kotschi
MDR FERNSEHEN Sa, 29.06.2019 00:20 01:50

MDR queer zum Christopher Street Day Aus der Haut

Aus der Haut

Fernsehfilm Deutschland / Österreich 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet.
Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet. Bildrechte: Folker Roloff
MDR FERNSEHEN Sa, 29.06.2019 05:20 06:50

Zwei Seiten der Liebe

Zwei Seiten der Liebe

Spielfilm Deutschland 2002

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Jeanne (Anaïs Bret), nach dem Tod ihrer Mutter verstummt, sieht in dem früheren Bankräuber Lucas (Gérard Depardieu) einen zweiten Vater.
Jeanne (Anaïs Bret), nach dem Tod ihrer Mutter verstummt, sieht in dem früheren Bankräuber Lucas (Gérard Depardieu) einen zweiten Vater. Bildrechte: MDR/TeamOne
MDR FERNSEHEN Sa, 29.06.2019 16:35 18:00
  • Mono
  • 16:9 Format
  • Untertitel