Fr 28.06. 2019 12:30Uhr 87:47 min

 Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet.
Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet. Bildrechte: Folker Roloff
MDR FERNSEHEN Fr, 28.06.2019 12:30 13:58

MDR queer zum Christopher Street Day Zwei Seiten der Liebe

Zwei Seiten der Liebe

Spielfilm Deutschland 2002

50 Jahre Christopher-Street-Day (28.6.)

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Carola Martin, Frau eines Bonner Möbelunternehmers und Mutter einer erwachsenen Tochter, hat ihr Leben im Griff. Doch nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes merkt sie, dass sie jahrelang mit einer Lüge gelebt hat: Dieter war schwul und hatte eine intensive Beziehung mit einem jungen Anwalt.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet.
Carola Martin (Thekla Carola Wied) ist nicht scharf darauf, im Rampenlicht zu stehen. Aber als eine Lokalreporterin sie nach ihrem Rezept für eine gelungene Ehe fragt, gibt sie gerne gute Ratschläge: Ehrlichkeit und Vertrauen gehören unbedingt dazu. Carola ist selbst seit 25 Jahren glücklich mit Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet. Bildrechte: Folker Roloff
Das Geheimnis einer guten Ehe: Carola (Thekla Carola Wied) ist seit 25 Jahren mit dem Unternehmer Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet.
Carola Martin (Thekla Carola Wied) ist nicht scharf darauf, im Rampenlicht zu stehen. Aber als eine Lokalreporterin sie nach ihrem Rezept für eine gelungene Ehe fragt, gibt sie gerne gute Ratschläge: Ehrlichkeit und Vertrauen gehören unbedingt dazu. Carola ist selbst seit 25 Jahren glücklich mit Dieter (Miguel Herz-Kestranek) verheiratet. Bildrechte: Folker Roloff
Dieter (Miguel Herz-Kestranek), Carola (Thekla Carola Wied, re.) und ihre Tochter Simone (Valerie Koch) zeigen nicht, wie sehr sie sich einander entfremdet haben.
Dass sie sich ihrem Mann Dieter ein wenig entfremdet hat, führt Carola auf die Umstände zurück - ihre häufige Abwesenheit, den Stress. Gemeinsam mit Tochter Simone (Valerie Koch) zeigt das Ehepaar nicht, wie sehr es sich voneinander entfremdet hat. Bildrechte: Folker Roloff
Simone (Valerie Koch, li.) und Carola (Thekla Carola Wied) versuchen über Dieters Unfalltod hinweg zu kommen.
Plötzlich kommt Dieter bei einem Autounfall ums Leben. Simone und Carola versuchen über seinen Tod hinweg zu kommen. Bildrechte: Folker Roloff
Sendungsbild
Als Carola Einblick in seine Unterlagen nimmt, begreift sie, dass sie ihren Mann nie wirklich gekannt hat: Dieter war schwul und führte jahrelang eine Beziehung mit dem jungen Anwalt Tobias Volperius (Heikko Deutschmann). Auch Tochter Simone wusste davon. Bildrechte: MDR/ARD/DEGETO/Folker Roloff
Carola (Thekla Carola Wied) fragt sich, wieso sie nichts von der Beziehung ihres Mannes zu Tobias (Heikko Deutschmann) gewusst hat.
Carola fragt sich, wieso sie nichts von der Beziehung ihres Mannes gewusst hat. Sie versinkt in eine tiefe Depression. Doch ausgerechnet Tobias steht ihr zur Seite. Bildrechte: HR/ARD/DEGETO/Folker Roloff
Alle (5) Bilder anzeigen
Carola Martin (Thekla Carola Wied) ist nicht scharf darauf, im Rampenlicht zu stehen. Aber als eine Lokalreporterin sie beim 50. Jubiläum des Familienunternehmens "Möbelhaus Martin" nach ihrem Rezept für eine gelungene Ehe fragt, gibt sie gerne gute Ratschläge: Ehrlichkeit und Vertrauen gehören unbedingt dazu. Carolas private Bilanz scheint ihr recht zu geben. Sie ist seit 25 Jahren glücklich verheiratet, hat eine patente Tochter (Valerie Koch) großgezogen und ist inzwischen wieder berufstätig, als Lektorin in Berlin. Dass sie sich ihrem Mann Dieter (Miguel Herz-Kestranek) ein wenig entfremdet hat, führt Carola auf die Umstände zurück - ihre häufige Abwesenheit, den Stress.

Dann kommt Dieter bei einem Autounfall ums Leben. Und als die verzweifelte Carola notgedrungen - die Möbelfirma hat sie bisher kaum interessiert - Einblick in seine Unterlagen nimmt, begreift sie, dass sie ihren Mann nie wirklich gekannt hat: Dieter war schwul und führte jahrelang eine Beziehung mit dem jungen Anwalt Tobias Volperius (Heikko Deutschmann). Als Carola auch noch erfährt, dass ihre Tochter Simone von der Existenz des Liebhabers wusste, bricht für sie eine Welt zusammen.

Während sie eigentlich um die Firma ihres Mannes kämpfen müsste, die von dem intriganten Prokuristen Viktor Lipinski (Fritz Karl) wegen des angeblich drohenden Bankrotts zum Kauf angeboten wird, versinkt Carola in tiefe Depression und versucht sogar, sich umzubringen. In dieser Situation ist es ausgerechnet der sensible, von einer schweren Krankheit gezeichnete Tobias, der ihr zur Seite steht. Er ist der Auffassung, dass Dieters Ehe und seine Homosexualität ganz einfach "Zwei Seiten der Liebe" sind. Seine Vernunft und Beharrlichkeit bringen Carola schließlich dazu, ihr Verhältnis zu ihrer Familie und ihr eigenes Rollenverständnis zu überdenken.

In ihrer populärsten Serie "Ich heirate eine Familie" war die Schauspielerin Thekla Carola Wied Mittelpunkt einer heilen Familienwelt. Aber die beliebte Schauspielerin hat sich längst vom Rollenklischee der patenten Mutter entfernt und zeigt unter der Regie von Bodo Fürneisen, mit dem sie bereits "Eine Frau will nach oben" drehte, erneut ihre Fähigkeit, komplexe, moderne Charaktere zu gestalten. Carola, die Hauptfigur des ebenso gefühlvoll wie umsichtig inszenierten Dramas über die "Zwei Seiten der Liebe", geht aus einer existenziellen Krise gestärkt hervor, indem sie lernt, alternative Lebensentwürfe zu akzeptieren. In der Rolle des schwulen Tobias liefert Heikko Deutschmann eine eindrucksvolle Vorstellung.
Mitwirkende
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Dieter Chill
Buch: Marlis Ewald
Regie: Bodo Fürneisen
Darsteller
Carola Martin: Thekla Carola Wied
Tobias Volperius: Heikko Deutschmann
Viktor Lipinski: Fritz Karl
Rolf Wagner: Hanns Zischler
Simone Martin: Valerie Koch
Dieter Martin: Miguel Herz-Kestranek
Timo: Oliver Bootz
Dr. Jessen: Joachim Fuchs
Gerstenberg: Kai-Peter Gläser
Journalistin: Anna Stieblich

Filme

Herbert
ARD/MDR HERBERT, Debütfilm Deutschland 2018, am Dienstag (29.05.18) um 22:45 Uhr im ERSTEN. Herbert (Peter Kurth) © MDR/Frédéric Batier, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Frédéric Batier" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 Bildrechte: MDR/Frédéric Batier
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 01:00 02:40

Herbert

Herbert

Spielfilm Deutschland 2015

  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Agnes Wieland (Christiane Hörbiger) wir von Leo Wieland (Filip Peeters) an sich gedrückt.
Agnes Wieland (Christiane Hörbiger) und Leo Wieland (Filip Peeters) sind als Ehepaar in Höhen und Tiefen vereint. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Mona Film/Oliver Roth
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 05:35 07:05

Glücksbringer

Glücksbringer

Spielfilm Deutschland/Österreich 2011

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Miko, Nepomuk und der Sandmann in einem roten offenen PkW.
Dem Sandmann wurde der Traumsand gestohlen! Dahinter steckt der gemeine Wirbelsturm Habumar, der allen Menschen schlechte Träume bringen will. Der Sandmann braucht Hilfe, und so schickt er das Schlafschaf Nepomuk mit einer wichtigen Mission in die Wachwelt: Nepomuk soll den berühmten Käpt’n Scheerbart aufspüren und zur Hilfe holen. Aber statt des furchtlosen Seemannes bringt Nepomuk dessen sechsjährigen Enkel Miko mit ins Traumland. - Miko, Nepomuk und der Sandmann ziehen gemeinsam los, um die Träume zu retten … Bildrechte: MDR/RBB/Scopas Medien
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 07:55 09:10

60 Jahre "Unser Sandmännchen" Das Sandmännchen - Abenteuer im Traumland

Das Sandmännchen - Abenteuer im Traumland

Spielfilm Deutschland/Frankreich 2010

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
Cora Talheim (Sonja Kirchberger) und Karl Ravinski (Peter Bongartz)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 05:55 07:25
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der mutige Ritter Brack (James Mason) begibt sich auf die Suche nach dem schwarzen Ritter.
Der mutige Ritter Brack (James Mason) begibt sich auf die Suche nach dem schwarzen Ritter. Bildrechte: MDR/20th Century Fox (Sendungebezogen!)
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 10:15 11:50

Prinz Eisenherz

Prinz Eisenherz

Spielfilm USA 1954

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Wolfgang Stankoweit (Wolfgang Stumph, links). Maximilian Mäßig (Hans Jürgen Schatz, Mitte) und Rudi Reschke (Achim Wolff,)blicken i n die Kamera.
Wolfgang Stankoweit (Wolfgang Stumph, li) Maximilian Mäßig (Hans Jürgen Schatz, Mi) und Rudi Reschke (Achim Wolff, re). Die Helden aus dem brandenburgischen Postamt Niederbörnicke. Bildrechte: MDR/RBB/ZDF
MDR FERNSEHEN So, 24.11.2019 15:20 16:20

Salto Postale

Salto Postale

Schweres Los/Hoher Besuch

Folge 17 und 18 der Fernsehserie Deutschland 1993

  • Stereo
  • Untertitel
  • 4:3 Format