Sa 20.07. 2019 00:20Uhr 88:03 min

Roman (Harald Schrott) kommt der zusammengebrochenen Kathrin (Anneke Kim Sarnau) zur Hilfe.
Roman (Harald Schrott) kommt der zusammengebrochenen Kathrin (Anneke Kim Sarnau) zur Hilfe. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
MDR FERNSEHEN Sa, 20.07.2019 00:20 01:50

Keine Zeit für Träume

Keine Zeit für Träume

Fernsehfilm Deutschland / Österreich 2014

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Merle ist elf Jahre alt und hat Schwierigkeiten in der Schule. Ihre Eltern sind zunächst ratlos, rennen dann von Arzt zu Arzt und bekommen schließlich die Diagnose ADS. Fortan sind beide Eltern neben beruflicher Selbständigkeit und pubertierendem Geschwisterkind damit beschäftigt, Merle schulisch voranzubringen.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Merle (Greta Bohacek) und Talissa (Franziska Neiding) vor ihrer Mathearbeit.
Merle (Greta Bohacek li.) kann sich einfach nicht konzentrieren. Ihre Gedanken schweifen oft ab, vor allem in der Schule. Meistens wirkt sie abwesend und verträumt. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Merle (Greta Bohacek) und Talissa (Franziska Neiding) vor ihrer Mathearbeit.
Merle (Greta Bohacek li.) kann sich einfach nicht konzentrieren. Ihre Gedanken schweifen oft ab, vor allem in der Schule. Meistens wirkt sie abwesend und verträumt. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Kathrin (Anneke Kim Sarnau) tröstet Merle (Greta Bohacek).
Kathrin (Anneke Kim Sarnau) macht sich Sorgen um ihre Tochter Merle (Greta Bohacek). Soll sie ihr Psychopharmaka wegen des ADS' geben? Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Keine Zeit für Träume
Kathrin (Anneke Kim Sarnau) bereitet der Gedanke, ihrer Tochter Drogen geben zu müssen, Sorgen und Schmerzen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Roman (Harald Schrott) kommt der zusammengebrochenen Kathrin (Anneke Kim Sarnau) zur Hilfe.
Roman (Harald Schrott) kommt der zusammengebrochenen Kathrin (Anneke Kim Sarnau) zur Hilfe. Ihre familiären Probleme zehren an ihren Kräften. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Roman (Harald Schrott) bringt Merle (Greta Bohacek) ins Bett.
Roman (Harald Schrott) bringt Merle (Greta Bohacek) ins Bett. Es muss einen anderen Weg geben, wie sie Merle helfen können, als ihr Medikamente zu verabreichen. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Merle (Greta Bohacek), Roman (Harald Schrott), Lea (Stella Kunkat) und Kathrin (Anneke Kim Sarnau) am Lagerfeuer.
Merle (Greta Bohacek), Roman (Harald Schrott), Lea (Stella Kunkat) und Kathrin (Anneke Kim Sarnau) am Lagerfeuer. Sie sammeln Kräfte bei einem gemeinsamen Ausflug und einer Auszeit vom Alltag. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Merle (Greta Bohacek), Roman (Harald Schrott) und Lea (Stella Kunkat) im Hochseilgarten.
Bewegung macht Merle (Greta Bohacek) Spaß: Merle mit Roman und ihrer Schwester Lea (Stella Kunkat) im Hochseilgarten. Diese gemeinsamen Aktivitäten könnten die Lösung sein. Bildrechte: MDR/Andreas Wünschirs
Alle (7) Bilder anzeigen
Die elfjährige Merle (Greta Bohacek) kann sich nicht konzentrieren. Ihre Gedanken schweifen oft ab, vor allem in der Schule. Meistens wirkt sie abwesend und verträumt. Als ihr Lehrer den Eltern Kathrin (Anneke Kim Sarnau) und Roman (Harald Schrott) rät, Merle vom Gymnasium zu nehmen, sind diese voller Sorge und forschen nach den Ursachen für Merles Unkonzentriertheit. Schließlich stellt eine Kinderpsychologin bei Merle ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) fest. Die Eltern entscheiden sich dagegen, ihrem Kind Psychopharmaka zu verabreichen und versuchen stattdessen, Merle aus eigener Kraft zu helfen.

Ihr Alltag folgt ab sofort einem strengen Zeitplan und abwechselnd lernen entweder Kathrin, Roman oder die ältere Schwester Lea (Stella Kunkat) mit Merle. Diese enorme Mehrbelastung führt allerdings zu einer familiären Ausnahmesituation, die das Zusammenleben aller zunehmend belastet. Als selbstständige Bauleiter setzen die Eltern mit der Sorge um Merle auch ihre berufliche Existenz aufs Spiel. Lea, die mitten in der Pubertät steckt, fühlt sich komplett vernachlässigt. Als Kathrin einen Zusammenbruch erleidet, ins Krankenhaus muss, Lea von zu Hause wegläuft und sich die Situation für Merle auch nicht zu verbessern scheint, stellt sich für die Eltern erneut die Frage: Sollen sie Merle Tabletten geben, damit sie wieder ein "normales" Leben führen können?
Mitwirkende
Musik: Fabian Römer
Kamera: Christof Wahl
Buch: Regine Bielefeldt
Regie: Christine Hartmann
Darsteller
Kathrin: Anne Kim Sarnau
Roman: Harald Schrott
Merle: Greta Bohacek
Lea: Stella Kunkat
Hedy: Petra Kelling
Sarah: Nina Weniger
Kinderpsychologin: Irene Rindje
Kinderarzt: Uwe Jellinek

Filme

Hansi (Hansi Hinterseer) zeigt Christl (Simone Heher) seine Lieblingsplätze in den Bergen.
Bildrechte: MDR/ Degeto/Richard Urbanek
MDR FERNSEHEN Sa, 28.03.2020 16:30 18:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die betroffenen Väter Alfons (Rolf Herricht, r.) und sein Kollege Fritz (Erik S. Klein, l.) leiten Maßnahmen ein, damit die Frauengeschichten des Lokführers Roland endlich ein Ende finden.
Bildrechte: MDR/DRA/Waltraut Denger
MDR FERNSEHEN Sa, 28.03.2020 23:15 00:15

Zug um Zug - Eisenbahn früher und heute Der rasende Roland

Der rasende Roland

Fernsehfilm DDR 1977

  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format
Die Liebe von Leonora (Alessandra Panaro) und dem Dogensohn Sandrigo Bembo (Lex Barker) wird von Venedigs Großinquisitor bedroht.
Die Liebe von Leonora (Alessandra Panaro) und dem Dogensohn Sandrigo Bembo (Lex Barker) wird von Venedigs Großinquisitor bedroht. Bildrechte: MDR/Colosseo
MDR FERNSEHEN So, 29.03.2020 05:55 07:25
  • Mono
  • 16:9 Format
  • Untertitel
Julien de Saint Preux (Alain Delon, re.) und die hübsche Caroline (Virna Lisi) haben einen General (Robert Manuel, li.) entführt, der mit seiner Armee dem König in Paris zu Hilfe kommen soll.
Julien de Saint Preux (Alain Delon, re.) und die hübsche Caroline (Virna Lisi) haben einen General (Robert Manuel, li.) entführt, der mit seiner Armee dem König in Paris zu Hilfe kommen soll. Bildrechte: MDR/Degeto
MDR FERNSEHEN So, 29.03.2020 10:15 12:05

Die schwarze Tulpe

Die schwarze Tulpe

Spielfilm Frankreich/Italien/Spanien 1963

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Die betroffenen Väter Alfons (Rolf Herricht, r.) und sein Kollege Fritz (Erik S. Klein, l.) leiten Maßnahmen ein, damit die Frauengeschichten des Lokführers Roland endlich ein Ende finden.
Bildrechte: MDR/DRA/Waltraut Denger
MDR FERNSEHEN So, 29.03.2020 14:05 15:05

Zug um Zug - Eisenbahn früher und heute Der rasende Roland

Der rasende Roland

Fernsehfilm DDR 1977

  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format
Filme
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 30.03.2020 12:30 13:58

Licht über dem Wasser

Licht über dem Wasser

Spielfilm Deutschland 2009

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Jette (Annekatrin Bürger, rechts) und Johannes (Jürgen Heinrich, links) berühren sich .
Ein glücklicher Augenblick zwischen Jette (Annekatrin Bürger, rechts) und Johannes (Jürgen Heinrich, links), kurz darauf bricht ein Streit zwischen ihnen aus. Bildrechte: MDR/PROGRESS/Dieter Jaeger
MDR FERNSEHEN Mo, 30.03.2020 23:10 00:45

Hostess

Hostess

Spielfilm DDR 1975

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel