Do 11.07. 2019 11:45Uhr 43:34 min

Brigitte und Otto reden über die Liebe.
Brigitte und Otto reden über die Liebe. Bildrechte: MDR/Krajewsky
MDR FERNSEHEN Do, 11.07.2019 11:45 12:30

In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

Geliebte Gewohnheit

Fernsehserie Deutschland 2007

Folge 346

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Folge

Bilder zur Folge

Nach der Operation ist es gewiss: Maik verliert zwei Finger. Er reagiert wütend auf seine Umwelt, flüchtet selbst vor Brigitte. Und wieder erleidet er einen Motorradunfall.

Motorradclub-Mitglied Maik Schröder erleidet einen Unfall.
Maik Schröder, ein Mitglied in Otto Steins Motorradclub, verliert bei einem tragischen Unfall zwei Finger seiner rechten Hand. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Motorradclub-Mitglied Maik Schröder erleidet einen Unfall.
Maik Schröder, ein Mitglied in Otto Steins Motorradclub, verliert bei einem tragischen Unfall zwei Finger seiner rechten Hand. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Die Chefin des Motorradclubs reagiert spontan richtig.
Brigitte Mohn, die Chefin des Motorradclubs, reagiert nach Maiks Unfall sofort. Die abgetrennten Finger werden von ihr gekühlt und so vergrößert sich die Chance, dass die Gliedmaßen wieder angenäht werden können. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Brigitte und Otto reden über die Liebe.
Bei Brigitte und Otto treffen die beiden Meinungen zweier Generationen aufeinander. Der lockere Umgang mit Liebe und Sexualität ist für Otto unverständlich. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Die Transplantation von Maiks Fingern war nicht erfolgreich.
Ein harter Schlag für Maik, nach anfänglichem Optimismus verfällt er nach der gescheiterten Transplantation seiner Finger in eine aggressive Stimmung. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Maik flieht aus der Sachsenklinik.
Maik verlässt noch vor dem Ende seine Behandlung die Klinik. Brigitte sucht und findet ihn im Motorradclub. Sie engagiert sich über alle Maßen einer lockeren Beziehung hinaus für Maik. Sie hat sich in ihn verliebt. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Maiks Flucht endet mit einem Unfall.
Ein erneuter Unfall bringt Maik zurück in die Sachsenklinik. Brigitte hat dafür gesorgt, dass er gleich nach dem Unfall in die Klinik kommt. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Dr. Elena Eichhorn nimmt Maik erneut in der Sachsenklinik auf.
Dr. Elena Eichhorn behandelt Maik bei seiner Aufnahme in der Klinik. Sein seelischer Zustand ist schlecht. Er fühlt sich als Krüppel und weist Brigittes Liebesgefühle schroff zurück. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Maik findet sich mit seiner Situation ab.
Maik hat es endlich geschafft, sich seiner neuen körperlichen Situation zu stellen. Schnell ist er wieder ganz der Alte und hat ein offenes Herz und Ohr für Brigitte. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Roland gestaltet seinen Haushalt nach seinem Geschmack.
Roland Heilmann nutzt seine Krankschreibung zur Neuordnung des gemeinsamen Haushaltes. Er gestaltet alles nach seinen Vorstellungen um. Seine Lieben können seine Vorstellungen leider nicht ganz teilen. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Alle (9) Bilder anzeigen
Maik Schröder, ein Mitglied in Otto Steins Motorradclub, erleidet einen Unfall, bei dem er einen Daumen und einen Zeigefinger verliert. Die Clubvorsitzende Brigitte Mohn kühlt die abgetrennten Gliedmaßen geistesgegenwärtig, so dass sie während einer langen Operation in der Sachsenklinik wieder angenäht werden können. Brigitte und Maik sind seit einem Jahr ein Paar. Nach außen tut Brigitte so, als sei die Sache mit Maik nur eine Affäre, deren Basis gegenseitige Stärke und Unabhängigkeit sei.

Durch den Unfall wird Brigitte klar, dass sie sich längst in Maik verliebt hat. Sie traut sich aber nicht, ihm dies zu gestehen, da sie befürchtet, ihn sonst zu verlieren. Sie weiß wie sehr Maik es hasst, eingeengt zu werden. Als sich herausstellt, dass die Transplantation nicht erfolgreich war und die Finger wieder amputiert werden müssen, gesteht Brigitte ihm ihre Gefühle. Aber Maik, der sich nun als Krüppel empfindet, lehnt Brigittes Gefühle schroff ab. Er will keine "Almosen" und stößt Brigitte von sich. Er flüchtet aus dem Krankenhaus und baut einen Unfall.

Roland Heilmann erholt sich von seiner Chemotherapie, dabei schwankt er zwischen Traurigkeit und Euphorie. Zum Schrecken von Charlotte und Jakob fängt er an, den Haushalt neu zu organisieren und gerät dabei in einen Kaufrausch. Erst durch Kathrin Globischs und Martin Steins Vermittlung spricht sich die Familie aus und lernt mit Rolands Krankheit umzugehen.
Mitwirkende
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Michael Ferdinand
Buch: Martin Wilke
Regie: Matthias Luther
Darsteller
Brigitte Mohn: Patrizia Moresco
Maik Schröder: Igor Jeftic
Jakob Heilmann: Karsten Kühn
Jonas Heilmann: Anthony Petrifke
Prof. Dr. Gernot Simoni: Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann: Thomas Rühmann
Pia Heilmann: Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch: Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein: Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt: Alexa Maria Surholt
Oberschwester Ingrid Rischke: Jutta Kammann
Charlotte Gauss: Ursula Karusseit
Otto Stein: Rolf Becker
Dr. Philipp Brentano: Thomas Koch
Dr. Elena Eichhorn: Cheryl Shepard
Barbara Grigoleit: Uta Schorn
Schwester Yvonne: Maren Gilzer
Schwester Arzu: Arzu Bazman
Sebastian Maier: Steve Wrzesniowski
und andere