Di 23.07. 2019 12:30Uhr 89:00 min

Sendungsbild
Hannah (Sabine Postel, 2.v.li.) will sich von ihrem untreuen Gatten Martin (Florian Martens, 2.v.re.) scheiden lassen. Doch die beiden müssen mit ihren Kindern Lola (Nora Binder) und Paul (Frederick Lau) weiterhin so tun. als wären sie eine rundum harmonische Familie. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Jörg Landsberg
MDR FERNSEHEN Di, 23.07.2019 12:30 13:58

Liebling, wir haben geerbt!

Liebling, wir haben geerbt!

Spielfilm Deutschland 2007

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Hannah Held findet heraus, dass ihr Gatte Martin sie betrügt. Wutentbrannt kündigt sie an, dass sie sich scheiden lassen will. Doch so einfach ist das nicht, denn auf Hannah wartet das millionenschwere Erbe ihrer Großtante Käthe. Einer Geschiedenen wird die traditionsbewusste alte Dame das teure Familienerbe aber niemals anvertrauen.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Ehepaar mit zwei Kindern stehen für ein Gruppenfoto zusammen
Familie Held (Nora Binder, Sabine Postel, Florian Martens und Frederick Lau v. li. n. re.) mimt für Großtante Käthe die perfekte Familie, doch unter der heilen Fassade bröckelt es. Bildrechte: -MDR/ARD Degeto/Jörg Landsberg, honorarfrei
Ehepaar mit zwei Kindern stehen für ein Gruppenfoto zusammen
Familie Held (Nora Binder, Sabine Postel, Florian Martens und Frederick Lau v. li. n. re.) mimt für Großtante Käthe die perfekte Familie, doch unter der heilen Fassade bröckelt es. Bildrechte: -MDR/ARD Degeto/Jörg Landsberg, honorarfrei
Sendungsbild
Denn Hannah (Sabine Postel) hat herausgefunden, dass ihr Ehemann Martin (Florian Martens) sie betrogen hat und möchte sich von ihm scheiden lassen. Doch das ist nicht ganz so einfach, wie erhofft. Denn um das Erbe ihrer Großtante Käthe antreten zu können, müssen sie weiterhin auf heile Familie machen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Jörg Landsberg
Sendungsbild
Einer Geschiedenen wird die traditionsbewusste alte Dame das teure Familienerbe nämlich niemals anvertrauen. Doch Hannah und Martin ahnen nicht, dass ihnen die kluge und vorausschauende Käthe (Nadja Tiller) längst auf die Schliche gekommen ist. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Jörg Landsberg
Sendungsbild
Auf einem Familienfest, auf dem auch ihr neuer Geliebter Franz (Walter Giller) ist, eröffnet Käthe ihrer Großnichte Isabel (Johanna Christine Gehlen), dass nicht sie das Vermögen der Familien erben wird. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Jörg Landsberg
Alle (4) Bilder anzeigen
Seit 27 Jahren hält Hausfrau Hannah Held (Sabine Postel), geborene Liebetanz, ihrem Zahnarzt-Gatten Martin (Florian Martens) die Treue, in guten wie in schlechten Zeiten. Doch als sie zufällig herausfindet, dass er sie mit seiner jungen Praxisgehilfin Annika (Stefanie Stappenbeck) betrügt, ist für sie der Ofen aus: "Ich lass mich scheiden!", erklärt Hannah wütend.

Mit diesem entschlossenen Ausruf sorgt sie jedoch für einen Eklat beim jährlichen Stiftungsfest ihrer Großtante Käthe (Nadja Tiller). Die vermögende alte Dame hatte Hannah kurz zuvor öffentlich die imposante Familienvilla samt der Leitung der millionenschweren Liebetanz-Stiftung übergeben. Nun ist Hannah in einer Zwickmühle, denn sie weiß nur zu gut, dass die traditionsbewusste Großtante das harmonische Eheleben über alles schätzt: Niemals wird sie das teure Familienerbe einer Geschiedenen anvertrauen! Hin- und hergerissen zwischen der gerechten Empörung über die Untreue ihres Mannes und der Verantwortung gegenüber der Familie, spielt Hannah ihren Auftritt beim Fest als "Übersprungshandlung" herunter und zieht mit ihrem künftigen Exmann in die Familienvilla ein.

Die Trennung von Tisch und Bett ist indes vertraglich genau geregelt - eine unsichtbare Mauer teilt die ehrwürdige Villa in zwei Hälften und nach außen hin mimen die beiden das glücklich verheiratete Paar. Das gelingt ihnen so gut, dass selbst ihre beiden erwachsenen Kinder Lola (Nora Binder) und Paul (Frederick Lau) nicht mehr durchblicken.

Und auch Hannah und Martin wissen bald selbst nicht mehr, wo die Liebe aufhört und die Lüge anfängt. Die beiden ahnen nicht, dass die kluge und vorausschauende Erbtante ihnen längst auf die Schliche gekommen ist.
Sabine Postel alias RB-"Tatort"- Kommissarin Inga Lürsen und Florian Martens führen in dieser flott inszenierten Familienkomödie einen doppelbödigen Rosenkrieg mit überraschendem Happy End.

Zu sehen sind außerdem Nora Binder, Frederick Lau, Johanna Christine Gehlen - sowie das einstige Traumpaar Nadja Tiller und Walter Giller. In einem augenzwinkernden Gastauftritt plädiert WM-Held Tim Borowski (Werder Bremen) für Fair Play.
Mitwirkende
Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz
Kamera: Pascal Mundt
Buch: Gabriele Kob
Regie: Matthias Tiefenbacher
Darsteller
Hannah Held: Sabine Postel
Martin Held: Florian Martens
Tante Käthe: Nadja Tiller
Lola Held: Nora Binder
Paul Held: Frederick Lau
Isabel: Johanna Christine Gehlen
Annika: Stefanie Stappenbeck
Theo Gottlieb: Stephan Schad
Franz Todsen: Walter Giller
Albert Tassimi: Andreas Windhius
Professor Jessen: Rolf Becker
Sönke: Christoph Glaubacker
Kathrin: Sylta Fee Wegmann
Frau Schneider: Irmgard Jedamzik
und andere

Filme

Die Ärzte und Ex-Eheleute Susanne (Birge Schade, vorne) und Ferdinand (Herbert Knaup, 3.v.l.) liefern sich auch vor Kollegen kleine Wortgefechte. + Video
Bildrechte: MDR/ARD Degeto/BR/Marco Nagel, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Mi, 13.11.2019 12:30 13:58

ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Die Aufnahmeprüfung

Die Aufnahmeprüfung

Spielfilm Deutschland 2012

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dominik (Leo Natalis) wird eingeschult, Leni Bluhm (Anna Loos) ist stolz auf ihren Sohn.
Bildrechte: ARD Foto
MDR FERNSEHEN Do, 14.11.2019 12:30 13:58

ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" In Liebe eine Eins

In Liebe eine Eins

Fernsehfilm Deutschland 2004

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt.
Der arme Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – die hübsche Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Fr, 15.11.2019 12:25 13:58

ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Betragen ungenügend!

Betragen ungenügend!

Spielfilm Deutschland 1972

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Sophie Deymann (Claudia Messner, li.), Hans Plache (Bruno Ganz.) und Lisa Plache (Monika Lennartz)
Sophie Deymann (Claudia Messner, li.), Hans Plache (Bruno Ganz.) und Lisa Plache (Monika Lennartz) Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 00:25 01:55

Tödliches Schweigen

Tödliches Schweigen

Fernsehfilm Deutschland 1996

  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt.
Der arme Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – die hübsche Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 05:25 06:55

ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Betragen ungenügend!

Betragen ungenügend!

Spielfilm Deutschland 1972

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Der sächsische Deutschlehrer Udo (Wolfgang Stumph) fährt mit Gattin Rita (Marie Gruber) und Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler, Mitte) auf den Spuren von Goethes italienischer Reise Richtung Neapel. Dabei wird der liebevoll "Schorsch" genannte Trabi zwischendurch zum Campingwagen umfunktioniert. Alle blicken aus ihrem Dachzelt heraus.  Jacqueline im Bikini.
Der sächsische Deutschlehrer Udo (Wolfgang Stumph) fährt mit Gattin Rita (Marie Gruber) und Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler, Mitte) auf den Spuren von Goethes italienischer Reise Richtung Neapel. Dabei wird der liebevoll "Schorsch" genannte Trabi zwischendurch zum Campingwagen umfunktioniert. Bildrechte: ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 16:30 18:00

Freiheit '89 Go Trabi go

Go Trabi go

Spielfilm Deutschland 1991

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Stella (Paula Kalenberg) vor dem Grab ihrer Mutter.
Stella (Paula Kalenberg) besucht das Grab ihrer viel zu früh verstorbenen Mutter. Bildrechte: MDR/Degeto/Zoela Film/P. Domenig
MDR FERNSEHEN So, 17.11.2019 00:35 02:05

Clarissas Geheimnis

Clarissas Geheimnis

Spielfilm Deutschland/Österreich 2012

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der alternde Sicherheitsmann Bernard (Francois Berleand) erklärt dem Neuling Alexandre Demarre (Albert Dupontel, li.), dass er jederzeit bereit ist, sich mit Angreifern und Räubern einen Kleinkrieg zu liefern.
Der alternde Sicherheitsmann Bernard (Francois Berleand) erklärt dem Neuling Alexandre Demarre (Albert Dupontel, li.), dass er jederzeit bereit ist, sich mit Angreifern und Räubern einen Kleinkrieg zu liefern. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN So, 17.11.2019 02:05 03:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand