Sa 31.08. 2019 18:00Uhr 14:30 min

Junger Mann balanciert auf einem blauen Geländer hoch oben über einem Fluss mit einer doppelten Schrägseilbrücke mit jeweils vier Fahrspuren
Junger Mann balanciert auf einem blauen Geländer hoch oben über einem Fluss mit einer doppelten Schrägseilbrücke mit jeweils vier Fahrspuren Bildrechte: Anton Vaganov
MDR FERNSEHEN Sa, 31.08.2019 18:00 18:15

Kulturbrücke Sankt Petersburg Heute im Osten - Reportage

Heute im Osten - Reportage

Über den Dächern von Sankt Petersburg

Junge Trendsetter in der alten Zarenstadt

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Anton Vaganov liebt die Dächer seiner Heimatstadt Sankt Petersburg. Nirgendwo sonst bekommt er dieses Gefühl von Weitblick. Aus der Jagd nach dem guten Foto ist die Suche und Sucht nach neuen Perspektiven geworden.

Mann läuft über den Steg eines rostigen Daches in Sankt Petersburg bei stark bewölktem Himmel, Kathedrale mit goldener Kuppel im Hintergrund
"Ich liebe Dächer, sie helfen dabei, eine neue Perspektive einzunehmen", sagt der Petersburger Fotograf Anton Vaganov, hier mit der goldenen Kuppel der Isaakskathedrale im Hintergrund. Das sogenannte Rooftopping ist nicht ungefährlich: Gitter und Stacheldraht muss er überwinden, andere Menschen oder gar Sicherheitskräfte dürfen nicht in der Nähe sein. Und der richtige Ausgang muss bekannt sein. Auch wenn es nicht immer einfach sei, an die interessanten Stellen zu gelangen, es lohne sich, ist Vaganov überzeugt. Bildrechte: Anton Vaganov
Mann läuft über den Steg eines rostigen Daches in Sankt Petersburg bei stark bewölktem Himmel, Kathedrale mit goldener Kuppel im Hintergrund
"Ich liebe Dächer, sie helfen dabei, eine neue Perspektive einzunehmen", sagt der Petersburger Fotograf Anton Vaganov, hier mit der goldenen Kuppel der Isaakskathedrale im Hintergrund. Das sogenannte Rooftopping ist nicht ungefährlich: Gitter und Stacheldraht muss er überwinden, andere Menschen oder gar Sicherheitskräfte dürfen nicht in der Nähe sein. Und der richtige Ausgang muss bekannt sein. Auch wenn es nicht immer einfach sei, an die interessanten Stellen zu gelangen, es lohne sich, ist Vaganov überzeugt. Bildrechte: Anton Vaganov
Feuerwehrmann auf einem rostigen Blechdach in Sankt Petersburg, im Hintergrund brennt ein Turm, Löscharbeiten
Als Pressefotograf braucht Anton Vaganov manchmal aber auch nur einen noch höheren Standort für gute Fotos von Ereignissen oder Katastrophen wie diesem Turmbrand. Bildrechte: Anton Vaganov
Fotograf steht auf der Spitze eines schrägen Daches in Sankt Petersburg und fotografiert, orthodoxe Kirche mit blauen Kuppeln und goldenen Sternen darauf
Von Zeit zu Zeit erklimmt Anton Vaganov aber auch mit Freunden die Dächer von Sankt Petersburg. Als diese Aufnahme entstand, hatten sie nur schwarzen Anziehsachen, eine Sense und einen Kanister Tinte dabei. Vaganov: "Wenn du eine Idee wirklich zum Leben erwecken willst, dann werden die Dinge gut." (Im Hintergrund: die Dreifaltigkeits-Kathedrale mit den goldenen Sternen auf den blauen Kuppeln, links dahinter die Feodorowski-Kathedrale der Ikone der Gottesmutter.) Bildrechte: Anton Vaganov
Mann mit Leuchtfackel auf einem Dach am Abend
Dies ist ein Selbstporträt. Anton Vaganov war überrascht, wie schwierig es ist, einen Menschen vor einer tollen Sicht auf die Stadt zu platzieren. Aber alles wurde gut: der richtige Standort gefunden, das rote Leuchtfeuer gekauft und gezündet und der Freund drückte den Auslöser. Bildrechte: Anton Vaganov
Junger Mann balanciert auf einem blauen Geländer hoch oben über einem Fluss mit einer doppelten Schrägseilbrücke mit jeweils vier Fahrspuren
Dieser junge Mann ist bekannt als Mustang Wanted. Anton Vaganov fotografierte den Kiewer, als dieser ohne Sicherung auf dem 125 Meter hohen Pylon einer Schrägseilbrücke balancierte. Mustang Wanted ist berühmt dafür, mit nur einer Hand irgendwo mehr als 100 Meter über dem Erdboden zu hängen. Vaganov versichert: Dieser Mann ist nicht crazy, sondern ruhig und von seinem Tun überzeugt. Bildrechte: Anton Vaganov
junge Frau mit wehenden blonden Haaren und Kamera in der Hand guckt aus der Luke eines Schornsteins
Sehr unterschiedliche Menschen gehen auf Dächer - Ingenieure, Makler, Blogger, Journalisten, Manager, Verkäufer usw. Und natürlich Schüler und Studenten. Rooftopping ist für die meisten von ihnen ein Hobby. Die junge Frau, die hier ihr Haar im Höhenwind wehen lässt, ist eine Architektin aus Sibirien. Bildrechte: Anton Vaganov
Abendhimmel über einer große Stadt mit qualmenden Schornsteinen
Schnell einmal eine "Postkarten"-Ansicht fotografieren? Kein Problem, wenn man die Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang und die Himmelsrichtungen kennt. Anton Vaganovs Tipp: Eine halbe Stunde, bevor die Sonne aufgeht oder nachdem sie untergegangen ist, verwandelt ein zauberhaftes Zwielicht jeden Blick in ein schönes Bild. Bildrechte: Anton Vaganov
Vier junge Menschen auf einer rostigen Plattform über einem Industriegebiet
Da konnte Anton Vaganov (2. v. l.) nicht widerstehen und machte tatsächlich einmal ein Selfie von sich. Gewissermaßen als Belohnung, denn dieser Schlot eines Kraftwerks ist 320 Meter hoch. Mehr als 1.000 Stufen ging es treppauf - und dann wieder treppab. Dieses Projekt dauerte eine ganze Nacht. Manchmal erfordern Ideen viel Zeit und Anstrengung. Bildrechte: Anton Vaganov
Alle (8) Bilder anzeigen
Fotograf steht auf der Spitze eines schrägen Daches in Sankt Petersburg und fotografiert, orthodoxe Kirche mit blauen Kuppeln und goldenen Sternen darauf
Von Zeit zu Zeit erklimmt Anton Vaganov aber auch mit Freunden die Dächer von Sankt Petersburg. Als diese Aufnahme entstand, hatten sie nur schwarzen Anziehsachen, eine Sense und einen Kanister Tinte dabei. Vaganov: "Wenn du eine Idee wirklich zum Leben erwecken willst, dann werden die Dinge gut." Bildrechte: Anton Vaganov
Sie kommen wegen der "Weißen Nächte", der Eremitage oder um über den berühmten Newski Prospekt zu schlendern. Auch das berühmte Michailowski-Theater ist den vielen deutschen Besuchern eine Reise nach Sankt Petersburg wert: Dort gastiert in diesem Jahr zum ersten Mal sogar der "Dresdner Opernball".

Doch auch für Einheimische gibt es hier noch jede Menge zu entdecken: "Heute im Osten - Reportage" begleitet junge Insider auf ihrem Streifzug durch ihre Heimatstadt. Mit einem ehemaligen "Roofer" geht’s hoch hinaus auf die Dächer der Stadt, wo Kreativ-Inseln entstehen und sich das junge kulturelle Leben der Dresdner Partnerstadt abspielt.

Bodenständiger geht es bei den Mitgliedern des Bloggerkollektivs "GENG" zu: Sie durchforsten alte Häuser in entlegenen Gassen fernab der Touristenströme nach allem, was eine Geschichte erzählt: So werden selbst verstaubte Öfen, Türen oder Wandfliesen zu wahren Schätzen - die Blogger setzen die Fundstücke aufwendig in Szene, halten sie in Bildern fest, die eine ganz eigene Geschichte der Stadt an der Newa erzählen.

Kulturbrücke St. Petersburg

Sendungsbild
Die Berliner Anästhesistin Nora Sanders (Valerie Niehaus) hat sich in den Petersburger Kinderarzt Andrej Michailov (Martin Feifel) verliebt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Dennis Satin
MDR FERNSEHEN Fr, 30.08.2019 12:30 13:58

Kulturbrücke Sankt Petersburg Eine Liebe in St. Petersburg

Eine Liebe in St. Petersburg

Spielfilm Deutschland 2009

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dreharbeiten in Alexander- Saal der Eremitage, St. Petersburg Vitrine mit Stücken aus dem Wettiner-Schatz, die 1947 in Moritzburg ausgegraben und als Trophäen in die UdSSR gebracht wurden.
Bildrechte: MDR/Michael Feldmann
MDR FERNSEHEN Sa, 31.08.2019 11:45 12:15

Kulturbrücke Sankt Petersburg Die Spur der Schätze

Die Spur der Schätze

Der Wettiner-Schatz

Film von Michael Feldmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Maria Luise von Preußen zündet eine Kerze in der Kirche an.
Bildrechte: MDR/neueartfilm/Florian Bentele
MDR FERNSEHEN Sa, 31.08.2019 12:15 13:00

Kulturbrücke Sankt Petersburg Glanz und Elend deutscher Zarinnen

Glanz und Elend deutscher Zarinnen

Film von Hannes Schuler

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Ausgrabungen im ehemaligen Steinbruch des Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar.
Ausgrabungen im ehemaligen Steinbruch des Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar. Bildrechte: MDR/Holger John
MDR FERNSEHEN Do, 26.11.2020 01:50 02:20
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sergej Lochthofen
Sergej Lochthofen Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs
MDR FERNSEHEN Do, 26.11.2020 20:15 21:45

Russland und wir Wie russisch ist der Osten?

Wie russisch ist der Osten?

Film von Jan N. Lorenzen und Michael Schmidt

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Puhdys am Rohr Talnoje 1977
Puhdys am Rohr Talnoje 1977 Bildrechte: MDR/Dietmar Schürtz
MDR FERNSEHEN So, 29.11.2020 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 29.11.2020 22:20 22:50

Russland und wir MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Was wurde aus den "Freunden"?

Russland und wir damals und heute

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Heiko Sternberg mit Video
Bildrechte: ARD Foto
MDR FERNSEHEN So, 29.11.2020 22:50 23:20

Russland und wir Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen

Anastasia B. – der rätselhafte Tod meiner Großmutter

Film von Galina Breitkreuz

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Christine Waschwill sucht ihren Vater Iwan
Christine Waschwill sucht ihren Vater Iwan Bildrechte: Dinah Münchow
MDR FERNSEHEN So, 29.11.2020 23:20 23:50

Russland und wir Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen

Schicksal Russenkind

Film von Stephan Liskowsky

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Jüngere Frau stützt sich auf ein Bild.
Mein liebster Krieg“ ist ein persönlicher, animierter Dokumentarfilm, der die Geschichte der Kindheit der Filmemacherin erzählt – aufgewachsen in Lettland, damals ein Teil der Sowjetunion in den Jahren 1970 bis 1990. Bildrechte: MDR/Ilze Burkovska Jacobsen
MDR FERNSEHEN So, 29.11.2020 23:50 01:10

Russland und wir Mein liebster Krieg

Mein liebster Krieg

Eine Kindheit hinter dem Eisernen Vorhang

Film von Ilze Burkovska Jacobsen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand