Mo 16.09. 2019 20:15Uhr 87:44 min

Donna Leon - Sanft entschlafen

Spielfilm Deutschland 2004

Komplette Sendung

Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) und seine Mutter (Christel Peters) blicken in  die Kamera. 88 min
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) sorgt sich um seine Mutter (Christel Peters), in deren Altenheim verdächtig viele ältere Menschen "sanft entschlafen". Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
MDR FERNSEHEN Mo, 16.09.2019 20:15 21:45

Im Altenpflegeheim St. Leonardo, das auch Commissario Brunettis Mutter beherbergt, kommen Menschen offenbar nicht nur auf natürliche Weise zu Tode. Als die Nonne Maria Testa, von der dieser Hinweis stammt, von einem Bus angefahren wird und ins Koma fällt, beginnt Brunetti mit seinen Ermittlungen.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) und seine Mutter (Christel Peters) blicken in  die Kamera.
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) sorgt sich um seine Mutter (Christel Peters), in deren Altenheim verdächtig viele ältere Menschen "sanft entschlafen". Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) und seine Mutter (Christel Peters) blicken in  die Kamera.
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) sorgt sich um seine Mutter (Christel Peters), in deren Altenheim verdächtig viele ältere Menschen "sanft entschlafen". Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch, re.) und Sergente Vianello (Karl Fischer, li.) sprechen mit Signor da Prè (Tilo Prückner).
Brunetti (Uwe Kockisch, re.) nimmt Kontakt mit Sergente Vianello (Karl Fischer, li.) und Signor da Prè (Tilo Prückner). Dessen Schwester war ebenfalls unter ungeklärten Umständen im gleichen Altersheim gestorben. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
Der Schweizer Polizist Urs Brauchli (Lambert Hamel) ist im Gespräch mit Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) und seiner Frau Paola (Julia Jäger).
Doch Brunetti werden von höchster Stelle die Ermittlungen untersagt. Doch der Schweizer Polizist Urs Brauchli (Lambert Hamel, li.) hat interessante Neuigkeiten für den Commissario. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) und seine Frau Paola (Julia Jäger) blicken i n die Kamera.
Auch die religiöse Geheimorganisation "Opera Pia" sowie ein Schweizer Bankkonto spielen eine wichtige Rolle ... Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Martin Menke
Alle (4) Bilder anzeigen
Die Nonne Maria Testa (Kathrin Kühnel) nimmt überraschend Kontakt mit Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) auf: Maria, die der Ermittler als Betreuerin seiner im Heim lebenden Mutter (Christel Peters) kennt, findet es merkwürdig, dass im Altenpflegeheim St. Leonardo fünf kerngesunde Patienten eines plötzlichen Todes starben.

Die Nonne vermutet, dass die Alten wegen ihres Erbes getötet wurden. Obwohl Brunetti skeptisch ist, stattet er der Oberin (Suzanne von Borsody) einen Routinebesuch ab, kann aber keine Hinweise auf ein Verbrechen finden. Als Maria von einem Bus angefahren wird und schwer verletzt ins Koma fällt, glaubt der Commissario nicht an ein Unglück.

Vorsichtshalber quartiert er seine Mutter bei sich zu Hause ein und nimmt die Ermittlungen auf. Signor da Prè (Tilo Prückner), der Bruder einer jener "sanft entschlafenen" Alten, ficht das Testament seiner Schwester an, die ihr Vermögen dem Orden vermachen will: Die Nonne Maria hatte also recht mit ihrer Vermutung.

Dank Signorina Elettras (Annett Renneberg) Beziehungen findet Brunetti heraus, dass Pater Pio (Thomas Sarbacher), der Beichtvater des Altenheims, zur religiösen Geheimorganisation "Opera Pia" gehört und außerdem ein Schweizer Bankkonto führt.

Aber der Pater scheint unangreifbar, denn nach einem verärgerten Anruf des Bischofs verbietet Vice-Questore Patta (Michael Degen) dem Commissario weitere Ermittlungen. Einzig der Besuch des Schweizer Kollegen Brauchli (Lambert Hamel) hält Patta zunächst bei Laune. Erst als sich herausstellt, dass Signorina Lerini (Franziska Petri), eine religiöse Fanatikerin, für Pater Pio die schmutzige Arbeit erledigt, zieht sich das Netz um den scheinheiligen Pater zu.
"Donna Leon - Sanft entschlafen" ist ein weiterer spannend inszenierter Venedig-Krimi aus der beliebten Reihe der Donna-Leon-Verfilmungen. Uwe Kockisch verkörpert die Rolle des eigenwilligen und sympathischen Commissario, der die Waffe durch Verstand und Einfühlung ersetzt.

Seine couragierte Ehefrau wird gespielt von Julia Jäger, und Michael Degen als eitler Vorgesetzter Patta macht Brunetti wieder das Leben schwer. Auf die Unterstützung von Karl Fischer als Sergente Vianello und Annett Renneberg als zauberhafte Signorina Elettra kann der Commissario sich auch diesmal verlassen.

Suzanne von Borsody, Tilo Prückner und Franziska Petri zählen ebenfalls zum hochkarätigen Ensemble. Nicht zu vergessen die Lagunenstadt Venedig, deren traumhafte Schauplätze einmal mehr optisch reizvoll in Szene gesetzt werden.
Mitwirkende
Musik: Stefan Schulzki
Kamera: Dragan Rogulj
Buch: Renate Kampmann
Vorlage: Nach dem gleichnamigen Roman von Donna Leon
Regie: Sigi Rothemund
Darsteller
Guido Brunetti: Uwe Kockisch
Paola Brunetti: Julia Jäger
Chiara Brunetti: Laura-Charlotte Syniawa
Raffi Brunetti: Patrick Diemling
Vice-Questore Patta: Michael Degen
Sergente Vianello: Karl Fischer
Signorina Elettra: Annett Renneberg
Oberin: Suzanne von Borsody
Signorina Lerini: Franziska Petri
Urs Brauchli: Lambert Hamel
Signora Brunetti: Christel Peters
Pater Pio: Thomas Sarbacher
Maria Testa: Kathrin Kühnel
Alvise: Dietmar Mössmer
Dr. Aurino: Ueli Jäggi
Signor da Prè: Tilo Prückner
und andere

Filme

Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt.
Der arme Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – die hübsche Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Fr, 15.11.2019 12:25 13:58

ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Betragen ungenügend!

Betragen ungenügend!

Spielfilm Deutschland 1972

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Sophie Deymann (Claudia Messner, li.), Hans Plache (Bruno Ganz.) und Lisa Plache (Monika Lennartz)
Sophie Deymann (Claudia Messner, li.), Hans Plache (Bruno Ganz.) und Lisa Plache (Monika Lennartz) Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 00:25 01:55

Tödliches Schweigen

Tödliches Schweigen

Fernsehfilm Deutschland 1996

  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt.
Der arme Dr. Taft (Theo Lingen) hat sich bei der häuslichen Arbeit verletzt – die hübsche Denise (Renate Roland, Mitte) und seine Frau (Charlotte Witthauer) zeigen sich ernsthaft besorgt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 05:25 06:55

ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" Betragen ungenügend!

Betragen ungenügend!

Spielfilm Deutschland 1972

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Der sächsische Deutschlehrer Udo (Wolfgang Stumph) fährt mit Gattin Rita (Marie Gruber) und Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler, Mitte) auf den Spuren von Goethes italienischer Reise Richtung Neapel. Dabei wird der liebevoll "Schorsch" genannte Trabi zwischendurch zum Campingwagen umfunktioniert. Alle blicken aus ihrem Dachzelt heraus.  Jacqueline im Bikini.
Der sächsische Deutschlehrer Udo (Wolfgang Stumph) fährt mit Gattin Rita (Marie Gruber) und Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler, Mitte) auf den Spuren von Goethes italienischer Reise Richtung Neapel. Dabei wird der liebevoll "Schorsch" genannte Trabi zwischendurch zum Campingwagen umfunktioniert. Bildrechte: ARD Degeto
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 16:30 18:00

Freiheit '89 Go Trabi go

Go Trabi go

Spielfilm Deutschland 1991

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Stella (Paula Kalenberg) vor dem Grab ihrer Mutter.
Stella (Paula Kalenberg) besucht das Grab ihrer viel zu früh verstorbenen Mutter. Bildrechte: MDR/Degeto/Zoela Film/P. Domenig
MDR FERNSEHEN So, 17.11.2019 00:35 02:05

Clarissas Geheimnis

Clarissas Geheimnis

Spielfilm Deutschland/Österreich 2012

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der alternde Sicherheitsmann Bernard (Francois Berleand) erklärt dem Neuling Alexandre Demarre (Albert Dupontel, li.), dass er jederzeit bereit ist, sich mit Angreifern und Räubern einen Kleinkrieg zu liefern.
Der alternde Sicherheitsmann Bernard (Francois Berleand) erklärt dem Neuling Alexandre Demarre (Albert Dupontel, li.), dass er jederzeit bereit ist, sich mit Angreifern und Räubern einen Kleinkrieg zu liefern. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN So, 17.11.2019 02:05 03:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Udo (Wolfgang Stumph),Rita (Marie Gruber, re.) und Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler) blicken auf etwas und sind sichtlich gedrückter Stimmung.
Der sächsische Deutschlehrer Udo (Wolfgang Stumph) kommt mit Gattin Rita (Marie Gruber, re.) und Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler) gerade aus dem Italienurlaub zurück, als ihr Haus zwecks Errichtung eines Golfplatzes gesprengt wird. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
MDR FERNSEHEN So, 17.11.2019 05:50 07:25
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sindbad weigert sich, zurück auf die gefährliche Insel Colossa zu fahren. Um ihn zu erpressen, lässt der böse Zauberer Sokurah Prinzessin Parisa (Kathryn Grant) auf Daumengröße schrumpfen.
Sindbad weigert sich, zurück auf die gefährliche Insel Colossa zu fahren. Um ihn zu erpressen, lässt der böse Zauberer Sokurah Prinzessin Parisa (Kathryn Grant) auf Daumengröße schrumpfen. Bildrechte: MDR/Sony/ Columbia Pictures Industries
MDR FERNSEHEN So, 17.11.2019 10:15 11:40
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität