Mo 16.09. 2019 23:05Uhr 95:04 min

 Susanne (Anja Kling) und Robert (Marc Lubosch) blicken in die Kamera.
Susanne (Anja Kling), Robert (Marc Lubosch) Bildrechte: MDR/Progress/Herbert Kroiss
MDR FERNSEHEN Mo, 16.09.2019 23:05 00:40

Grüne Hochzeit

Grüne Hochzeit

Spielfilm DDR 1989

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Als Susanne und Robert ihre "Grüne Hochzeit" feiern, ist sie 17, er gerade 18 Jahre alt. Was beide in die Ehe mitbringen, ist die Überzeugung, dass ihre Liebe so stark und fest ist, dass sie ewig hält - wie die von Romeo und Julia. Doch schon nach wenigen Ehewochen beginnt der Traum vom Glück ohne Ende zu bröckeln.

Am Anfang hängt für Susanne (Anja Kling) und Robert (Marc Lubosch) der Himmel voller Geigen. Ihre einzige Sorge ist, ein Plätzchen zu finden, wo sie sich ungestört lieben können. Als das nicht ohne Folgen bleibt, beginnen die Probleme. Mit der nötigen Zustimmung von Susannes Mutter (Ursula Werner) heiraten die beiden.

Zu Beginn läuft alles bestens. Sie bekommen eine Wohnung, sogar mit einem Balkon, wie bei Romeo und Julia. Roberts Eltern (Ute Lubosch/Achim Wolff) steuern als Hochzeitsgeschenk einen Trabant bei, und sie sind für sich alleine. Doch nach der Geburt der Zwillinge schleicht sich nach dem "Honeymoon" langsam Katzenjammer in ihr gemeinsames Leben.

Die Babys fordern ihr Recht, das Geld wird knapp, Robert jobbt nebenbei und Susanne bleibt mit dem Haushalt und den Kindern allein. Sie ist abgespannt und vernachlässigt sich. Robert hat immer seltener Lust auf Liebe. Meinungsverschiedenheiten, Zwistigkeiten und Streit bleiben nicht aus. Zweifel kommen auf, ob ihre Liebe wirklich die große Liebe war.

Robert resümiert: "Ehe muss das Gegenteil von Liebe sein" und flüchtet zur attraktiven Freundin Jeanine (Heike Krone), und Susanne tröstet sich derweil mit Roberts bestem Freund Paul (Horst-Alexander Hardt). Dennoch unglücklich und mit ihren Nerven am Ende, will sie sich das Leben nehmen. Gerade noch rechtzeitig kehrt Robert zur Familie zurück. Gemeinsam wollen sie einen zweiten Anlauf wagen.

Herrmann Zschoche, einer der talentiertesten DEFA-Regisseure, hat sich wie kein anderer in seinen Filmen häufig mit Problemen junger Leute beschäftigt. Mit "Sieben Sommersprossen" (1978) drehte er mit über einer Million Kinozuschauern einen der erfolgreichsten Film der DDR. Zehn Jahre später erzählt er in "Grüne Hochzeit" eine indirekte Fortsetzung des Liebesfilms von damals.

Insgesamt hat der gebürtige Dresdner 20 Spielfilme bei der DEFA gedreht - zu den besten gehören "Karla" (1965/1990), der von einer jungen Lehrerin erzählt, die ihre Schüler zum Selberdenken anregen will und der deshalb 1965 verboten wurde, und "Bürgschaft für ein Jahr" (1981), in dem Katrin Saß eine junge Arbeiterin spielt, die als Mutter mit dem Alltag kollidiert. Katrin Saß wurde für diese Rolle 1981 mit dem Silbernen Löwen der Berlinale geehrt.
Mitwirkende
Musik: Günther Fischer
Kamera: Günter Jaeuthe
Buch: Christa Kozik
Regie: Herrmann Zschoche
Darsteller
Susanne: Anja Kling
Robert: Marc Lubosch
Jeanine: Heike Krone
Paul: Horst-Alexander Hardt
Susannes Mutter: Ursula Werner
Roberts Mutter: Ute Lubosch
Roberts Vater: Achim Wolff
Meister: Klaus Manchen
Tina: Dana Schmidt
Volkspolizist: Jürgen Huth
Erna: Christel Bodenstein
Hausmeister: Klausjürgen Steinmann
Mann vom Wohnungsamt: Martin Seifert
Standesbeamtin: Heide Kipp
Alte Frau: Lotte Loebinger
Alter Mann: Gerd Michael Henneberg
und andere

Filme

Dr. Bulut (Turgay Dogan) und Kommissar Özakin (Erol Sander) knien neben einer leblos wirkenden männlichen Person. Teile des Bodens sind feucht. Einzelne Bereiche schimmern rötlich + Video
Erste Erkenntnisse am Fundort: Der Tote starb "vor 24-36 Stunden durch einen Messerstich" erklärt Dr. Bulut (Turgay Dogan) Kommissar Özakin (Erol Sander). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Gülnur Kiliç
MDR FERNSEHEN Mo, 24.02.2020 22:05 23:33
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 V.l.: Helga Hahnemann (Hilde Schneider), Harry Merkel (Brückner), Evamaria Bath (Inge Bombach) und Margot Ebert (Ruth Gregor).
V.l.: Helga Hahnemann (Hilde Schneider), Harry Merkel (Brückner), Evamaria Bath (Inge Bombach) und Margot Ebert (Ruth Gregor). Bildrechte: MDR/DRA/Denger
MDR FERNSEHEN Mo, 24.02.2020 23:35 00:58
  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format
Pierre (Pierre Richard) lebt seit dem Tod seiner Frau zurückgezogen.
Pierre (Pierre Richard) lebt seit dem Tod seiner Frau zurückgezogen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Neue Visionen Film/©2016 TOM TRAMBOW
MDR FERNSEHEN Di, 25.02.2020 12:25 13:58

Monsieur Pierre geht online

Monsieur Pierre geht online

Spielfilm Frankreich/Belgien/Deutschland/Österreich 2017

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Victor Klemperer (Matthias Habich, r.) taucht unbemerkt im Flüchtlingsstrom unter. Ein Unbekannter (Alexander Hoechst, M.) macht ihn auf eine kleine Bahnstation voller Flüchtlinge aufmerksam.
Victor Klemperer (Matthias Habich, r.) taucht unbemerkt im Flüchtlingsstrom unter. Ein Unbekannter (Alexander Hoechst, M.) macht ihn auf eine kleine Bahnstation voller Flüchtlinge aufmerksam. Bildrechte: MDR/SWR/Sandor Domonkos
MDR FERNSEHEN Mi, 26.02.2020 00:15 01:03

75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg Klemperer - Ein Leben in Deutschland

Klemperer - Ein Leben in Deutschland

Allein auf der Welt

13-teilige Fernsehserie Deutschland 1999

Folge 13

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
Jean d'Ormesson als französischer Präsident und Catherine Frot als seine Leibköchin Hortense Laborie in der Küche
Bildrechte: MDR/Wild Bunch
MDR FERNSEHEN Mi, 26.02.2020 12:30 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Alfons (Helmut Rossmann) und seine Freundin Micki (Claudia Mögenburg)
Alfons (Helmut Rossmann) und seine Freundin Micki (Claudia Mögenburg) Bildrechte: MDR/Progress Filmverleih/Josef Borst
MDR FERNSEHEN Do, 27.02.2020 23:50 00:53
  • Audiodeskription
  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Moritz (Pasquale Aleardi, rechts) und sein Chef Peter Falkenstein (Karl Kranzkowski)  stehen sich gegenüber. Falkenstein hat ein gerahmtes Farbfoto mit dem Bildnis einer weiblichen Person in der Hand. An der Mimik beider Herren ist Nichtübereinstimmung  beider in einer Sache rzu erkennen.
Moritz (Pasquale Aleardi, rechts) wird von seinem Chef Peter Falkenstein (Karl Kranzkowski) gefeuert, weil er eine Affäre mit dessen Frau hat. Bildrechte: ARD Degeto/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Fr, 28.02.2020 12:30 13:58

Papa auf Probe

Papa auf Probe

Spielfilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Für Pierre Durand geht ein Traum in Erfüllung, als er mit seinem Pferd Jappeloup in die französische Nationalmannschaft berufen wird.
Bildrechte: MDR/Koch Media
MDR FERNSEHEN Sa, 29.02.2020 00:30 02:35
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Produktplatzierung
  • VideoOnDemand