Sa 28.09. 2019 13:15Uhr 43:15 min

Bizarre Formen prägen die Schlucht des "jungen" Rhein.
Bizarre Formen prägen die Schlucht des "jungen" Rhein. Bildrechte: MDR/WDR/nautilusfilm
MDR FERNSEHEN Sa, 28.09.2019 13:15 13:58

Wilder Rhein

Wilder Rhein

Von den Burgen in die Berge

Film von Jan Haft

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Bis heute verbindet man mit ihm stolze Ritterburgen, steile Weinberge, fröhliche Geselligkeit und malerische Orte. Aber der Rhein ist weit mehr als nur ein romantischer Fluss. Eine Reise von der Mündung bis zur Quelle führt durch Landschaften, in denen sogar echte Wildnis zu finden ist. Es sind Landschaften, in denen so viele Tiere und Pflanzen zu Hause sind wie an keinem anderen Fluss Europas.

Obwohl der Rhein seit Jahrtausenden dicht besiedelt ist und ununterbrochen als Wasserstraße genutzt wird, existieren noch die typischen Lebensräume an seinen Ufern: Sonnendurchflutete Auwälder und tosende Wasserfälle, saftige Auwiesen und schattige Schluchten, sonnenverbrannte Steilhänge und kühle Altrheinarme.

Diese Vielfalt ist der Grund dafür, dass die Uferbereiche des Rheins so vielen Lebewesen Lebensraum bieten - trotz Flussbegradigung, Chemieunfällen, Wasserverschmutzung und Fischsterben vergangener Jahrzehnte.
Die Dokumentation begleitet den Rhein stromaufwärts von der Mündung ins niederländische Wattenmeer durch sechs Länder hinauf zu den Rheinquellen in den Schweizer Alpen und zeigt die Tiere die am oder im Rhein leben.

Alteingesessene wie den Hecht, Heimkehrer wie den Biber und Neuankömmlinge wie den Halsbandsittich. Im Mündungsdelta tummeln sich Seehunde und im Oberlauf blicken Steinböcke auf seine Fluten hinab.

Smaragdeidechsen, Uhus, Wildschweine und Weinhähnchen gehören zu den tierischen Stars der Sendung wie auch Wasseramsel, Siebenschläfer, Mausohrfledermaus und hunderttausende Wasservögel, die in der kalten Jahreszeit am Rhein rasten und hier überwintern.

Hinweis

Hinweis

Diese Ausgabe der Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Natur- und Tierfilme

Die markante Ruine Drachenfels
Die markante Ruine Drachenfels wurde 1972 unter Naturschutz gestellt. Bildrechte: MDR/NDR/Klaus Weißmann
MDR FERNSEHEN Sa, 19.10.2019 13:15 13:58

Wildes Deutschland

Wildes Deutschland

Der Pfälzerwald

Film von Tobias Mennle, Klaus Weißmann, Rolf Sziringer

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
 John Davies mit seinem Boot. Ein Kleintrsansporter holt Fisch ab.
John Davies ist Fischer in achter Generation. Seine "Cromer Crabs" sind eine besondere Delikatesse. Bildrechte: MDR/NDR/Juraj Jordan
MDR FERNSEHEN So, 20.10.2019 09:30 10:13

Englands Nordseeküste

Englands Nordseeküste

Von Edinburgh bis Harwich

Film von Nadja Frenz

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Ein Seeadlerweibchen auf Beutejagd im Winter in Norwegen.
Ein Seeadlerweibchen auf Beutejagd im Winter in Norwegen. Bildrechte: MDR/WDR/Nautilusfilm
MDR FERNSEHEN Sa, 26.10.2019 13:15 13:58
Glenfinnan-Viaduct
Die Fahrt über das Glenfinnan-Viaduct ist der Höhepunkt der Reise. Den Passagieren eröffnet sich ein atemberaubender Blick über Berge und den Meersarm. Bildrechte: MDR/NDR/Elbmotion
MDR FERNSEHEN So, 27.10.2019 09:30 10:13

Der zauberhafte Zug

Der zauberhafte Zug

Mit der Bahn durch Schottlands Highlands

Film von Torben Schmidt und Michael Cordero

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Möven fliegen aufgeregt über den See.
Bildrechte: imago/BildFunkMV
MDR FERNSEHEN Do, 31.10.2019 12:25 13:10

Freiheit '89 Tiere an den Grenzen

Tiere an den Grenzen

Film von Cornelia Volk

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Junge argentinischer Kampfüchse bei einer Spielpause, Peninsula Valdez, Argentinien
Junge argentinischer Kampfüchse bei einer Spielpause, Peninsula Valdez, Argentinien Bildrechte: MDR/Marco Polo Film/Steffen Sailer
MDR FERNSEHEN Sa, 02.11.2019 13:15 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand