Di 24.09. 2019 12:30Uhr 88:24 min

Der Logopäde Matthias (Christoph Maria Herbst, 2. von links) steht mit seiner Gattin Petra (Ulrike C. Tscharre) sowie dem Schauspieler Tom (Christoph Maria Herbst, 2. von rechts) mit seiner Partnerin Pola (Sophie von Kessel)in einem Raum.
Zwei ungleiche Zwillingsbrüder mit ihren Frauen: Der Logopäde Matthias (Christoph Maria Herbst, 2. v. li.) mit seiner Gattin Petra (Ulrike C. Tscharre) und der Schauspieler Tom (Christoph Maria Herbst, 2. v. re.) mit seiner Partnerin Pola (Sophie von Kessel). Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
MDR FERNSEHEN Di, 24.09.2019 12:30 13:58

Besser als du

Besser als du

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Die Ehe des biederen Familienvaters Matthias steht vor dem Aus. Da tritt überraschend Zwillingsbruder Tom in sein Leben: Der sieht ihm täuschend ähnlich, ist aber sein genaues Gegenteil. Die Beiden tauschen die Rollen: Tom übernimmt den Familienvater, Matthias muss zur Theaterprobe und Tom`s enttäuschte Ex-Geliebte besänftigen.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Der Logopäde Matthias (Christoph Maria Herbst) - mit erhobener rechzter Hand und ausgestrecktem Zeigefinger - macht Sprechübungen mit seiner Parientin Frau von Hohenfels (Christiane Lemm).
Der Logopäde und Familienvater Matthias (Christoph Maria Herbst) macht Sprechübungen mit seiner Parientin Frau von Hohenfels (Christiane Lemm). Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
Der Logopäde Matthias (Christoph Maria Herbst) - mit erhobener rechzter Hand und ausgestrecktem Zeigefinger - macht Sprechübungen mit seiner Parientin Frau von Hohenfels (Christiane Lemm).
Der Logopäde und Familienvater Matthias (Christoph Maria Herbst) macht Sprechübungen mit seiner Parientin Frau von Hohenfels (Christiane Lemm). Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
Die Ehetherapeuten Dr. Klaus Fischer (Folker Banik) und Dr. Ulla Fischer (Nicola Thomas) sitzen vor Petra (Ulrike C. Tscharre, vorne rchts) iu nd hrem Mann Matthias (Christoph Maria Herbst, vorne links), beide mit dem Rücken zur Kamera gewant.
Matthias steckt in einer Krise. Bei einer Ehetherapie mit Dr. Klaus Fischer (Folker Banik) und Dr. Ulla Fischer (Nicola Thomas) eröffnet Petra (Ulrike C. Tscharre, vorne re.) ihrem Mann, dass sie die Trennung will. Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
Tom (Christoph Maria Herbst, re.) steht seinem Bruder Matthias (Christoph Maria Herbst, li.) vor einem Auto gegenüber.
In dieser Situation platzt überraschend Tom (ebenfalls Christoph Maria Herbst) in sein Leben: Sein eineiiger Zwillingsbruder, von dessen Existenz Matthias bislang nichts wusste. Der arbeitslose Schauspieler ist das genaue Gegenteil des stocksteifen Sprachtherapeuten.  Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
Tom (Christoph Maria Herbst, links) greift nach einem Billardstock;  Bruder Matthias (Christoph Maria Herbst, rechts) hat diesen noch in der Hand.
Als Tom von den Eheproblemen seines Bruders hört, macht er ihm ein Angebot: Er will für eine Weile den Job des Logopäden übernehmen, damit Matthias sich ganz der Rettung seiner Ehe widmen kann. Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
Petra (Ulrike C. Tscharre) und die Kinder Fee (Lotte Becker) und Jonas (Valemtin Wilcek) situzen mit Tom(Christoph Maria Herbst) an einem gedeckten Tisch.
Doch die Sache läuft nicht ganz so wie geplant. Als die ahnungslose Petra auf Tom trifft, hält sie ihn ganz selbstverständlich für ihren Ehemann und schleift ihn nach Hause zu den Kindern Fee (Lotte Becker) und Jonas (Valemtin Wilcek). Bildrechte: ARD Degeto/Alexander Fischerkoesen
Petra (Ulrike C. Tscharre) und Tom (Christoph Maria Herbst) stehen sich gegenüber.
Petra weiß nicht, was sie von ihrem komplett veränderten Gatten halten soll. Bildrechte: ARD Degeto/Alexander Fischerkoesen
Pola (Sophie von Kessel)gibt Tom (Christoph Maria Herbst) eine Ohrfeige.
Indessen stößt auch Matthias selbst in Toms Rolle auf überraschende Herausforderungen: So muss er seinen Bruder bei einem Vorsprechen am Theater vertreten und trifft dabei auf Pola (Sophie von Kessel). Die Ex-Geliebte seines Bruders ist auf den Hallodri nicht gut zu sprechen.  Bildrechte: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach
Alle (7) Bilder anzeigen
Der Logopäde und Familienvater Matthias Pretschke (Christoph Maria Herbst) ist keiner, der das Leben von der leichten Seite nimmt. Ordnung, Selbstbeherrschung und Gesundheitsbewusstsein werden bei dem Familienvater groß geschrieben. Kein Wunder, dass seine Ehe in einer Krise steckt und seine Kinder Fee (Lotte Becker) und Jonas (Valentin Wilczek) höllisch genervt sind. Schließlich stellt seine Frau Petra (Ulrike C. Tscharre) ihm ein Ultimatum: Matthias hat exakt eine Woche Zeit, um sich wieder als liebe- und verständnisvoller Ehemann zu beweisen. Danach ist endgültig Schluss.

In dieser Situation platzt überraschend Tom (ebenfalls Christoph Maria Herbst) in sein Leben: Sein eineiiger Zwillingsbruder, von dessen Existenz Matthias bislang nichts wusste. Der arbeitslose Schauspieler und schnoddrige Frauenheld ist das genaue Gegenteil des stocksteifen Sprachtherapeuten. Als Tom von den Eheproblemen seines Bruders hört, macht er ihm ein Angebot: Er will für eine Weile den Job des Logopäden übernehmen, damit Matthias sich ganz der Rettung seiner Ehe widmen kann.

Doch die Sache läuft nicht ganz so wie geplant. Als die ahnungslose Petra auf Tom trifft, hält sie ihn ganz selbstverständlich für ihren Ehemann und schleift ihn nach Hause. Dass ihr spießiger Gatte auf einmal Lederjacke trägt und ganz ungewohnt Pizza zum Abendessen bestellt, überrascht sie zwar. Aber sie findet schnell Gefallen an diesen Veränderungen. Mit seiner locker-humorvollen, zugleich aber einfühlsamen Art gewinnt Tom schnell das Vertrauen von Fee und Jonas - und auch Petra scheint ihren Mann wieder mit anderen Augen zu sehen.

Angesichts dieser erfreulichen Auswirkungen will Matthias den Rollentausch gerne verlängern, bis Petra sich die Scheidungspläne aus dem Kopf geschlagen hat. Indessen stößt auch er selbst in Toms Rolle auf überraschende Herausforderungen: So muss er seinen Bruder bei einem Vorsprechen am Theater vertreten und trifft dabei auf Pola (Sophie von Kessel). Die Ex-Geliebte seines Bruders ist auf den Hallodri nicht gut zu sprechen. Mit List und Improvisationstalent versucht Matthias, seine Rolle zu meistern. Es ist natürlich nur eine Frage der Zeit, bis der brüderliche Mummenschanz in hohem Bogen auffliegt.

Die clevere Komödie sprüht vor Wortwitz und pointierter Situationskomik, hat aber auch nachdenklichere Momente, die der Geschichte ihre Erdung geben. Christoph Maria Herbst beweist in einer Doppelrolle sein Talent für satirischen Humor ebenso wie seine Begabung als Charakterdarsteller. Das Drehbuch stammt von Stefan Rogall, Regie führte Isabell Kleefeld, deren Demenz-Drama "Sein gutes Recht" von der Kritik hoch gelobt wurde.
Mitwirkende
Musik: Florian van Volxem, Sven Rossenbach
Kamera: Alexander Fischerkoesen
Buch: Stefan Rogall
Regie: Isabel Kleefeld
Darsteller
Matthias Pretschke /Tom Senger: Christoph Maria Herbst
Petra Pretschke: Ulrike C. Tscharre
Pola: Sophie von Kessel
Fee Pretschke: Lotte Becker
Jonas Pretschke: Valentin Wilczek
Frau Miebach: Bettina Stucky
Herr Zunker: Harry Wolff
Frau von Hohenfels: Christiane Lemm
und andere

Filme

Hannes Blaschke (Martin Trettau) wird stolzer Besitzer eines ausgemusterten Repräsentationswagens vom Typ "Tschaika".
Hannes Blaschke (Martin Trettau) wird stolzer Besitzer eines ausgemusterten Repräsentationswagens vom Typ "Tschaika". Bildrechte: MDR(DEFA-Stiftung/Jürgen Lenz
MDR FERNSEHEN Mo, 25.05.2020 12:30 13:58
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Rose Pamphyle (Déborah François) verliebt sich in den Versicherungsagent Louis Échard (Romain Duris).
Rose Pamphyle (Déborah François) verliebt sich in den Versicherungsagent Louis Échard (Romain Duris). Bildrechte: MDR/Studiokanal
MDR FERNSEHEN Mo, 25.05.2020 23:05 00:50

Mademoiselle Populaire

Mademoiselle Populaire

Spielfilm Frankreich/Belgien 2012

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Das Team der Mordkommission von Split: Branka Marić (Neda Rahmanian) mit ihren Kollegen Emil Perica (Lenn Kudrjawizki) und Borko Vucevic (Kasem Hoxha). mit Video
Das Team der Mordkommission von Split: Branka Marić (Neda Rahmanian) mit ihren Kollegen Emil Perica (Lenn Kudrjawizki) und Borko Vucevic (Kasem Hoxha). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Erika Hauri
MDR FERNSEHEN Di, 26.05.2020 00:50 02:20
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Äußerlich ein Mädchen, aber vor Helen (Jannik Schümann) liegt noch ein weiter Weg. Der Kampf mit dem Vater (Heino Ferch) ist nur eins von vielen Problemen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Britta Krehl
MDR FERNSEHEN Di, 26.05.2020 12:30 13:58

Miteinander leben – Stark durch Vielfalt Mein Sohn Helen

Mein Sohn Helen

Spielfilm Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger) trägt sich mit dem Gedanken, den kleinen Niki (Claus Hollmann) zu adoptieren.
Bildrechte: MDR/Cine aktuell
MDR FERNSEHEN Mi, 27.05.2020 12:20 13:58

Ich heiße Niki

Ich heiße Niki

Spielfilm Deutschland 1952

  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • Untertitel
  • 4:3 Format
  • VideoOnDemand
Elke (Katharina Wackernagel) und Gregor (Peter Schneider) prellen die Zeche in Prag.
Elke (Katharina Wackernagel) und Gregor (Peter Schneider) prellen die Zeche in Prag. Bildrechte: ARD Foto
MDR FERNSEHEN Do, 28.05.2020 12:30 13:58

Jedes Jahr im Juni

Jedes Jahr im Juni

Fernsehfilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand