Do 10.10. 2019 00:30Uhr (VPS 00:20) 74:41 min

unicato - Logo
unicato - Logo Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 10.10.2019 00:30 01:43

unicato

unicato

Junger Film im MDR

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand

Beiträge aus der Sendung

mit
Bjørn Melhus (Medienkünstler)
RP Kahl (Regisseur, Professor für "Film als szenische Kunst“)
Konrad Boley (Filmemacher)
Britta Thie (Videokünstlerin, Autorin)

Markus Kavka trifft Filmschaffende, die in ihren Arbeiten in eine Doppelrolle schlüpfen, sowohl die Regie als auch das Schauspiel besetzen und die Grenzen von Realität und Fiktion verschwimmen lassen. Bjørn Melhus ist einer der bekanntesten Medienkünstler Deutschlands. Der Altmeister der Verwandlung nutzt die eigene Person in seinen Videos als Vehikel und Projektionsfläche für den Zuschauer. Melhus benutzt dafür konsequent Found-Footage-Material aus Filmklassikern, TV oder Youtube-Videos.

Filmemacher Konrad Bohley greift in seinem IMAGEFILM auf seine Erfahrungen als Cutter von Werbevideos zurück. Bohley inszeniert sich in seinem Kurzfilm selbst als narzisstischen Marketing Director, agiert als Off-Stimme seines schauspielerischen Gegenparts und war Editor des Films.

RP Kahl, Schauspieler, u. a. in "Oh Boy" und "Berlin Calling", ist seit Jahren auch hinter der Kamera als Regisseur und Produzent. Seit 2018 ist er Professor an der DEKRA Hochschule für Medien in Berlin und lehrt dort "Film als szenische Kunst". Ein Studiengang der Regiearbeit und Schauspielkunst miteinander verbinden soll.

Videokünstlerin Britta Thie inszeniert sich in ihren Installationen als Spiegelbild der Generation der "Digital Natives" und setzt sich dabei mit der Selfie-Kultur und digitaler Nostalgie auseinander.

Kurzfilme in der Sendung:
Konrad Bohley – "Der Imagefilm" (2010)
Britta Thie – "Shooting" (2009)
Britta Thie – "Liquefy" (2010)
Britta Thie – "HI, HD" (2012)
Bjørn Melhus – I'm Not The Enemy" (2011)