Do 17.10. 2019 01:20Uhr 29:00 min

 Adi (Philipp Sonntag) hinter einer geöffneten Autotür
Was macht denn Adi (Philipp Sonntag) wieder in der Lindenstraße? Bildrechte: WDR/Martin Valentin Menke
MDR FERNSEHEN Do, 17.10.2019 01:20 01:48

Lindenstraße

Lindenstraße

Nie zu alt

Fernsehserie Deutschland 2019

Folge 1736

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Simon ist sauer. Sunny und Yannik unternehmen den ganzen Tag tolle Sachen, weil Yannik Ferien hat. Tanja hat Mitleid, es kommt zum Streit zwischen ihr und Sunny. Aber was kann diese dafür, dass der eine Junge schon Ferien hat, der andere aber nicht? Da kommen die beiden Jungen auf eine Idee, über die sich nicht alle im Viertel freuen.

Mit einem klapprigen VW-Bus kehrt Adi nach zwei Jahren Rundreise in die Lindenstraße zurück. Irritiert reagiert er, dass sein Wohnungsschlüssel nicht mehr passt und ihm ein Hipster die Tür mit den Worten öffnet, dass er jetzt hier wohnt. Adi sucht empört Marcella auf. Das ist aber nicht die einzige Veränderung, die Adi in der Lindenstraße wahrnimmt. Und prompt tritt er in ein Fettnäpfchen.

William hat es sich bequem eingerichtet und lässt sich gern von Iris bedienen. Die ist ein wenig genervt und will ihn mit einem Jazzkonzert ins Akropolis locken. Doch William, der alte Grumpy, hat mal wieder keine Lust. Zunächst jedenfalls nicht.

Die "Lindenstraße" ist die erste eigenproduzierte Endlosserie im deutschen Fernsehen. Nach dem Vorbild der englischen "Coronation Street" spielen die Geschichten in einer fiktiven Straße und greifen Probleme aller Art auf, beispielsweise Eheschwierigkeiten, Scheidung, Homosexualität, Zölibat, Krebs, Aids, ungewollte Schwangerschaft und Neonazitum.
Mitwirkende
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Christoph Berg
Buch: Janine Dittmann und Catrin Lüth
Regie: Iain Dilthey
Darsteller
Tanja Schildknecht: Sybille Waury
Dr. Iris Brooks: Sarah Masuch
Alex Behrend: Joris Gratwohl
William Brooks: Ron Williams
Jamal Bakkoush: Aaron Rufer
Sunny Zöllig: Martin Walde
Neyla Beimer: Dunja Dogmani
Adi Stadler: Philipp Sonntag
und andere