So 03.11. 2019 20:15Uhr 89:22 min

Hans-Joachim Preil steht mit abgespreizten Händen da.
Der Komödiant Hans-Joachim Preil. Bildrechte: MDR/Gerhard Hopf
MDR FERNSEHEN So, 03.11.2019 20:15 21:45

Damals war's Legenden - Ein Abend für Hans-Joachim Preil

Legenden - Ein Abend für Hans-Joachim Preil

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Hans-Joachim Preil war der Neunmalkluge, Besserwisser und Oberlehrer im legendären Komiker-Duo "Herricht & Preil". Er war zugleich der Kopf und Motor, ohne den es die 126 berühmten Sketche vom "Schachspiel" über die "Briefmarke" bis zur "Reisebekanntschaft" nicht gegeben hätte. Mit Partnern wie Rolf Herricht, Herbert Köfer und Alfred Müller eroberte er die Herzen von Generationen, indem er sie zum Lachen brachte. Der Autor, Schauspieler und Regisseur Hans-Joachim Preil ist bis heute unvergessen.

30 Jahre lang schrieb er Unterhaltungsgeschichte. Seine Sketche, Lustspiele und Schwänke erheiterten ein ganzes Land. Er entdeckte den Komödianten im ausgezeichneten Theaterschauspieler Dieter Mann, schuf mit seinem "Ferienheim Bergkristall" eine neue Silvester-Tradition und setzte damit in den 80ern gleich sechsmal den fulminanten Schlusspunkt hinter ein ganzes Fernsehjahr.

Die Schauspieler sollten sich bei ihm so wohl fühlen wie in einer warmen Badewanne. Dafür verlangte der Autor und Regisseur Preil Präzision und Professionalität. Auf unkonzentrierte und lernfaule Schauspieler reagierte er allergisch und mit Einzelproben. Begeisterte ihn sein Ensemble, lud er alle ein, schwang den Kochlöffel, öffnete Haus und Herz.

An solche und viele andere Episoden erinnern sich in 90 Minuten zahlreiche Kollegen und Bewunderer wie Heinz Rennhack, Peter Wieland und Giso Weißbach. Warum Preil ein ganzes Hotel auf den Kopf stellen ließ, weshalb seine Erbsensuppe ein Fernseh-Team an die Belastungsgrenze brachte und bei welchem Stück das Schicksal ihm ein (Gips-)Bein stellte, erzählen Joachim Kaps, Madeleine Wehle und Karin Ugowski sehr unterhaltsam und anhand von Ausschnitten aus diversen Fernsehsendungen. Maria Alexander-Ostberg erinnert sich an die Zeit der Zusammenarbeit mit dem Autor Preil und ihrem gemeinsamen Kollegen Rolf Herricht für "Zweimal Madeleine". Und Martina-Maria Preil, Tochter des Multitalents, bringt mit ihrer Sicht auf den Vater ein völlig neues Bild in die Gesamtbetrachtung ein. Noch nie gezeigtes Foto- und 8-mm-Film-Material aus dem Familienarchiv der Preils zeichnen die Konturen des Genies anders nach, als erwartet.

Ungeschliffene Fernseh-Perlen der 60er- und 70er-Jahre, überraschende Zusammenhänge und verblüffende Verbindungen präsentieren auch Schauspielerin Margitta Lüder-Preil, die 20 Jahre mit "Hansi" verheiratet war, Regiekollege Klaus Ehrlich, die Schauspieler Ulrich Voss und Max Hopp sowie Mirjam Köfer.

Hinweis

Hinweis

Diese Ausgabe der Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht als Video angeboten werden.

Musik und Show

Dirigent Herbert Blomstedt
Dirigent Herbert Blomstedt Bildrechte: MDR/Gert Mothes
MDR FERNSEHEN Do, 28.05.2020 23:55 00:35

Zum Beethoven-Jubiläum 2020 Blomstedt dirigiert Beethoven

Blomstedt dirigiert Beethoven

Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Aufzeichnung aus dem Gewandhaus Leipzig

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Dirigent Herbert Blomstedt
Dirigent Herbert Blomstedt Bildrechte: MDR/Gewandhaus Leipzig/Jens Gerber
MDR FERNSEHEN Fr, 29.05.2020 00:35 01:20

Zum Beethoven-Jubiläum 2020 Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61

Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61

Aufzeichnung aus dem Gewandhaus Leipzig

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Semperoper Dresden
Semperoper Dresden Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Fr, 29.05.2020 01:20 02:10

Zum Beethoven-Jubiläum 2020 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55

"Eroica"

Aufzeichnung aus der Semperoper Dresden

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
Gewandhaus Leipzig
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Fr, 29.05.2020 02:10 03:25

Zum Beethoven-Jubiläum 2020 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Mit Schlusschor über Schillers Ode "An die Freude"

Aufzeichnung aus dem Gewandhaus zu Leipzig

  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Florian Silbereisen
Bildrechte: imago images / STAR-MEDIA
MDR FERNSEHEN Fr, 29.05.2020 20:15 22:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Olaf der Flipper
Olaf der Flipper Bildrechte: MDR/Andreas Lander
MDR FERNSEHEN Sa, 30.05.2020 20:15 22:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel