Fr 08.11. 2019 16:30Uhr 29:30 min

Wolfgang Lippert
Wolfgang Lippert Bildrechte: MDR/Axel Berger
MDR FERNSEHEN Fr, 08.11.2019 16:30 17:00

MDR um 4

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Beiträge aus der Sendung

Frank Wedler 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wolfgang Lippert, Moderator und Sänger

Das sind unsere Gäste zum Kaffee bei MDR um 4

Montag – Freitag | 16:30 Uhr Das sind unsere Gäste zum Kaffee bei MDR um 4

Montag bis Freitag begrüßen wir um 16:30 Uhr spannende und interessante Gäste live im Studio. Wer in dieser Woche zu Gast sein wird – klicken Sie sich durch unsere Galerie!

Stephan Grossmann
Mittwoch, 26. Februar: Stephan Grossmann, Schauspieler Er ist nicht nur äußerlich mit seinen 1,98 m Körpergröße und seines Namens wegen ein Hüne, sondern auch richtig groß im Filmgeschäft: Schauspieler Stephan Grossmann. Das Gesicht des Dresdners ist aus der deutschen Schauspielszene nicht mehr wegzudenken. In mehr als 100 Filmen hat Stephan Grossmann schon seine enorme Wandelbarkeit gezeigt, darunter in den Fernsehfilmen „München 72 – Das Attentat“ und „Der Mann aus der Pfalz“. Dass er in seinen Rollen Staatsmänner wie Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher glaubhaft verkörpern kann, hat er einem breiten Publikum bewiesen. Eine seiner bekanntesten Rolle ist wohl die des Polizisten Peter Görlitz in der Erfolgsserie „Weissensee“. Zu „MDR um 4“ bringt der Schauspieler seinen neuen Film mit. Auch in der Tragik-Komödie „Casting“, die am 1. März im Ersten läuft, ist wieder seine schauspielerische Brillanz gefragt. Warum Stephan Grossmann gern mal einen Film in seinem Heimatdialekt, dem Sächsischen, spielen möchte, berichtet er am Mittwoch bei einer Tasse Kaffee. Bildrechte: imago images / Future Image
Stephan Grossmann
Mittwoch, 26. Februar: Stephan Grossmann, Schauspieler Er ist nicht nur äußerlich mit seinen 1,98 m Körpergröße und seines Namens wegen ein Hüne, sondern auch richtig groß im Filmgeschäft: Schauspieler Stephan Grossmann. Das Gesicht des Dresdners ist aus der deutschen Schauspielszene nicht mehr wegzudenken. In mehr als 100 Filmen hat Stephan Grossmann schon seine enorme Wandelbarkeit gezeigt, darunter in den Fernsehfilmen „München 72 – Das Attentat“ und „Der Mann aus der Pfalz“. Dass er in seinen Rollen Staatsmänner wie Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher glaubhaft verkörpern kann, hat er einem breiten Publikum bewiesen. Eine seiner bekanntesten Rolle ist wohl die des Polizisten Peter Görlitz in der Erfolgsserie „Weissensee“. Zu „MDR um 4“ bringt der Schauspieler seinen neuen Film mit. Auch in der Tragik-Komödie „Casting“, die am 1. März im Ersten läuft, ist wieder seine schauspielerische Brillanz gefragt. Warum Stephan Grossmann gern mal einen Film in seinem Heimatdialekt, dem Sächsischen, spielen möchte, berichtet er am Mittwoch bei einer Tasse Kaffee. Bildrechte: imago images / Future Image
Sarina Radomski in ihrer Rolle als Kriminalhauptkommissarin Paula Sprenger.
Donnerstag, 27. Februar: Sarina Radomski, Schauspielerin Die in Leipzig geborene junge Schauspielerin hat es mit vielen Rollen in Kurzfilmen und kleineren Fernsehrollen bis in eine der bekanntesten deutschen Fernsehserien geschafft: 2017 übernahm sie für ein Jahr eine feste Nebenrolle bei „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“. Auch im Märchen „Prinz Himmelblau und Fee Lupine“ entzückte die Leipzigerin mit klassischer Gesangsausbildung. Aktuell ist die junge Schauspielerin in einer Hauptrolle der neuen ARD-Serie "WaPo Berlin" zu sehen. Bei „Gäste zum Kaffee“ begrüßen wie sie zum ersten Mal – und freuen uns auf eine unterhaltsame Plauderstunde zu den Dreharbeiten an und auf der Spree und testen das Wissen einer Kriminalhauptkommissarin „hoch zu Schiff“. Bildrechte: ARD/Markus Nass
Stefan Ganss
Freitag, 28. Februar: Stefan Ganss, Reporter der "Ganß heilen Welt" Fernsehpreisträger und „MDR um 4“-Reporter Stefan Ganß erzählt in seiner monatlichen Rubrik „Ganß heile Welt“ besonders bewegende oder liebenswerte Geschichten aus Mitteldeutschland. Dieses Mal besucht Stefan Ganß das erzgebirgische Pistenparadies Oberwiesenthal, dessen Einwohner für die Junioren-Ski-WM Ende Februar den Schnee herbeisehnen. Er trifft auf Einheimische, die sich mit Ideen und Tatkraft dafür engagieren, dass der einzigartige Wettkampf am Fichtelberg stattfinden kann. Denn stolz darauf sind alle: Von der kuchenbackenden Seniorin bis zum Loipenmeister.  Bildrechte: MDR/Peter Komarowksi
Mai Duong Kieu, Schauspielerin
Dienstag, 3. März: Mai Duong Kieu, Schauspielerin Bildrechte: IMAGO
Ein Mann (Henry Hübchen) lauert mit einer Kamera im Anschlag.
Mittwoch, 4. März: Henry Hübchen, Schauspieler Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kai Scheve
Donnerstag, 5. März: Kai Scheve, Schauspieler Bildrechte: Foto: Joachim Gern
Sendungsbild
Freitag, 6. März: Susanne Fröhlich, Autorin & Moderatorin "Fröhlich lesen"-Moderatorin Susanne Fröhlich Bildrechte: MDR/ Marco Prosch
Bettina Lamprecht
Montag, 9. März: Bettina Lamprecht, Schauspielerin Bildrechte: IMAGO
Mundstuhl
Mittwoch, 11. März: Mundstuhl, Comedy-Duo Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Rechtsmediziners Prof. Michael Tsokos
Donnerstag, 12. März: Prof. Michael Tsokos, Rechtsmediziner Bildrechte: Michael Tsokos/Björn Pauli
Konrad Stöckel
Freitag, 13. März: Konrad Stöckel, Comedian Bildrechte: dpa
Alle (11) Bilder anzeigen
Stephan Grossmann
Mittwoch, 26. Februar: Stephan Grossmann, Schauspieler Er ist nicht nur äußerlich mit seinen 1,98 m Körpergröße und seines Namens wegen ein Hüne, sondern auch richtig groß im Filmgeschäft: Schauspieler Stephan Grossmann. Das Gesicht des Dresdners ist aus der deutschen Schauspielszene nicht mehr wegzudenken. In mehr als 100 Filmen hat Stephan Grossmann schon seine enorme Wandelbarkeit gezeigt, darunter in den Fernsehfilmen „München 72 – Das Attentat“ und „Der Mann aus der Pfalz“. Dass er in seinen Rollen Staatsmänner wie Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher glaubhaft verkörpern kann, hat er einem breiten Publikum bewiesen. Eine seiner bekanntesten Rolle ist wohl die des Polizisten Peter Görlitz in der Erfolgsserie „Weissensee“. Zu „MDR um 4“ bringt der Schauspieler seinen neuen Film mit. Auch in der Tragik-Komödie „Casting“, die am 1. März im Ersten läuft, ist wieder seine schauspielerische Brillanz gefragt. Warum Stephan Grossmann gern mal einen Film in seinem Heimatdialekt, dem Sächsischen, spielen möchte, berichtet er am Mittwoch bei einer Tasse Kaffee. Bildrechte: imago images / Future Image
Ob DDR-Hitparade, Kindersendung, Talkshow, Quiz oder große Abendshow - Entertainer Wolfgang Lippert gehört seit über 35 Jahren zu den großen Fernsehunterhaltern in Deutschland. 1984 begann seine Karriere im DDR-Fernsehen. Schon vor dem Mauerfall moderierte der Berliner auch im Westfernsehen eine eigene Show und übernahm im September 1992 die Sendung "Wetten, dass…?". Inzwischen ist Wolfgang Lippert 67 Jahre alt und noch kein bisschen müde. Noch immer steht er vor der Fernsehkamera, präsentiert im MDR den "Kessel Buntes" und "Damals war's". Am Freitag widmen wir uns seinen Erlebnissen im Herbst 1989.

Die Moderatoren empfangen spannende Gesprächspartner aus der Region und prominente "Gäste zum Kaffee" im Studio. Die Fernsehzuschauer haben die Möglichkeit, live im Studio mit ihren Lieblingspromis zu telefonieren und Fragen zu stellen.