Sa 09.11. 2019 11:35Uhr 45:00 min

"Wartburg" vor einem Schlgbaum
Grenzkontrolle bei Wanfried an der innerdeutschen Grenze, Anfang der sechziger Jahre. Bildrechte: MDR/HR
MDR FERNSEHEN Sa, 09.11.2019 11:35 12:20

Freiheit '89 Zonenrandgebiet

Zonenrandgebiet

Schicksale an der Grenze zwischen Hessen und Thüringen

Film von Andreas Gehrke

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Truppen der DDR beim Aufbau des Grenzzauns in der Nähe von Obersuhl. Im Vordergrund ein Kettenzugmittel AT-S.
Der Bau des Grenzzauns zwischen der Bundesrepublik und der DDR wie hier bei Obersuhl verändert das Leben unzähliger Menschen nachhaltig. Bildrechte: MDR/HR
Truppen der DDR beim Aufbau des Grenzzauns in der Nähe von Obersuhl. Im Vordergrund ein Kettenzugmittel AT-S.
Der Bau des Grenzzauns zwischen der Bundesrepublik und der DDR wie hier bei Obersuhl verändert das Leben unzähliger Menschen nachhaltig. Bildrechte: MDR/HR
"Wartburg" vor einem Schlgbaum
Während nach dem Zweiten Weltkrieg noch so manch ein DDR-Bürger zum Arbeiten ins nahgelegene Hessen fährt ... Bildrechte: MDR/HR
Warnschild an der innerdeutschen Grenze, Anfang der sechziger Jahre.
... reißen die neugebauten Grenzanlagen Familien und Dörfer auseinander. Bildrechte: MDR/HR
Kinder an der innerdeutschen Grenze während des Aufbaus der Grenzanlagen im Werra-Meißner Kreis, Anfang der sechziger Jahre.
Der Film lässt Zeitzeugen zu Wort kommen, bei denen die deutsch-deutsche Teilung bis heute Spuren hinterlassen hat. Bildrechte: MDR/HR
Soldaten der DDR beiderseits des Gitterzaunes
Teils noch nie veröffentlichte Fotos und Videos erinnern an ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte. Bildrechte: MDR/HR
Alle (5) Bilder anzeigen
"Wartburg" vor einem Schlgbaum
Grenzkontrolle bei Wanfried an der innerdeutschen Grenze, Anfang der sechziger Jahre. Bildrechte: MDR/HR
Sie haben durch Zwangsumsiedlung ihr Zuhause verloren, durch wagemutige Flucht die Grenzanlagen überwunden oder wurden von ihren Familien getrennt. Bei seinen Recherchen hat der hr-Autor Andreas Gehrke Zeitzeugen getroffen, die bis dahin noch nie vor einer Kamera darüber gesprochen haben.

Sie haben erzählt, wie sehr die ehemalige DDR-Grenze ihr Leben beeinflusst hat. Die Trennung der Region durch Stacheldraht und Mauerwerk hat in den Herzen vieler Menschen bis heute ihre Spuren hinterlassen. In der Dokumentation werden zum Teil noch nie veröffentlichte Fotos und Videos aus der Zeit der Teilung gezeigt.