Do 21.11. 2019 22:35Uhr 29:30 min

Andrea (mit Gitarre, links) mit seiner Tochter Giulia (rchts), ein Säugling.
Andrea hat für seine Tochter Giulia (r) einen Song geschrieben. Bildrechte: MDR/WDR
MDR FERNSEHEN Do, 21.11.2019 22:35 23:03

Damit du weißt, wer ich war

Damit du weißt, wer ich war

Wenn junge Eltern sterben

Film von Renate Werner

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

 Andrea (l) mit seiner Frau Maria und Tochter Giulia. Andrea (l) liest Tochter Giulia Passagen aus seinem Buch vor.
Andrea Bizzottos Frau Maria ist gerade im fünften Monat schwanger, als der Italiener erfährt, dass er eine unheilbare Krebserkrankung hat. Bildrechte: MDR/WDR
 Andrea (l) mit seiner Frau Maria und Tochter Giulia. Andrea (l) liest Tochter Giulia Passagen aus seinem Buch vor.
Andrea Bizzottos Frau Maria ist gerade im fünften Monat schwanger, als der Italiener erfährt, dass er eine unheilbare Krebserkrankung hat. Bildrechte: MDR/WDR
Gabi mit ihrer kleinen Tochter Lena.
Heute ist seine Tochter Giulia zwei Jahre alt. Miterleben, wie Giulia aufwächst, wird Andrea allerdings nicht. Bildrechte: MDR/WD
Andrea (mit Gitarre, links) mit seiner Tochter Giulia (rchts), ein Säugling.
Im Krankenbett tippt er seine Lebensgeschichte ins Handy. Die Möglichkeit, trotz Krankheit in den letzten Monaten noch etwas bewirken zu können, gibt dem Familienvater Kraft und macht der ganzen Familie Mut. Bildrechte: MDR/WDR
Alle (3) Bilder anzeigen
Andrea (mit Gitarre, links) mit seiner Tochter Giulia (rchts), ein Säugling.
Andrea hat für seine Tochter Giulia (r) einen Song geschrieben. Bildrechte: MDR/WDR
Als Andrea Bizzotto erfährt, dass er eine unheilbare Krebserkrankung hat, ist seine Frau Maria gerade im fünften Monat schwanger.

Heute ist seine Tochter Giulia zwei Jahre alt, doch der 33-jährige Italiener wird nicht miterleben, wie sie aufwächst. Ihm bleibt nur noch wenig Zeit, er muss sich und seine Familie auf sein Lebensende vorbereiten. Andrea will Giulia etwas Bleibendes hinterlassen, damit sie sich an ihn erinnert.

Im Krankenbett tippt er seine Lebensgeschichte ins Handy, Kapitel für Kapitel entsteht. "Ich hoffe, dass meine Tochter eines Tages dieses Buch in den Händen hat. Damit sie weiß, wer und wie ich war." Die Möglichkeit, trotz Krankheit in den letzten Monaten noch etwas bewirken zu können, gibt dem Familienvater Kraft und macht der ganzen Familie Mut.

Als sein Buch von einem italienischen Verlag entdeckt und veröffentlicht wird, überschlagen sich die Ereignisse: der Todkranke ist zu einer Lesung eingeladen und soll tatsächlich noch einmal in seine norditalienische Heimat reisen.

Menschen & Geschichten

Drei Mütter, die ihre Kinder durch tragische Ereignisse verloren (v. l.): Susanne H., Britta M. und Vaja M.
Drei Berliner Mütter, die ihre schon erwachsenen Kinder durch schwere Unfälle verloren, erzählen von den tragischen Geschehnissen um den Tod ihrer Kinder und die nachfolgende juristische Aufarbeitung. Jede von ihnen leistet Trauerarbeit auf eigene Weise, die Kamera lassen sie teilhaben. Die emotionale Reportage ermöglicht sehr persönliche, unterschiedliche Einblicke in das Leben nach einem Verlust. - Drei Mütter, die ihre Kinder durch tragische Ereignisse verloren (v. l.): Susanne H., Britta M. und Vaja M. Bildrechte: mdr/rbb
MDR FERNSEHEN Mo, 06.07.2020 03:00 03:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine Frau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 06.07.2020 03:30 04:00

Selbstbestimmt - Die Reportage Wieder schwanger - und jetzt?

Wieder schwanger - und jetzt?

Mein Familientagebuch

Film von Tabea Hosche

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine Frau und ein Mann sitzen in Stühlen am Meer und genießen den Sonnenuntergang. mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 06.07.2020 09:45 10:28

Verrückt nach Camping

Verrückt nach Camping

Camping mit Luther

Folge 21

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die russische Station Pyramiden war einst ein der größten Bergbaustatten auf Svalbard – heute ist es eine Geisterstadt. mit Video
Die russische Station Pyramiden war einst ein der größten Bergbaustatten auf Svalbard – heute ist es eine Geisterstadt. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Mo, 06.07.2020 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die russische Station Pyramiden war einst ein der größten Bergbaustatten auf Svalbard – heute ist es eine Geisterstadt.
Die russische Station Pyramiden war einst ein der größten Bergbaustatten auf Svalbard – heute ist es eine Geisterstadt. Bildrechte: MDR/Thomas Junker
MDR FERNSEHEN Di, 07.07.2020 03:30 03:55
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ein Mann und eine Frau sitzen vor ihrem Auto mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 07.07.2020 09:45 10:28

Verrückt nach Camping

Verrückt nach Camping

Wolf im Campingrevier

Folge 22

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Berglandschaft mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 07.07.2020 19:50 20:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Thomas Junker unterwegs - Logo
Bildrechte: MDR/Panthermedia
MDR FERNSEHEN Mi, 08.07.2020 02:40 03:05
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand