Sa 23.11. 2019 00:45Uhr 15:00 min

MDR Kultur - Filmmagazin

Komplette Sendung

MDR KULTUR | Filmmagazin - Logo 16 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 23.11.2019 00:45 01:00
Vorgestellte Filme:

* Bitte nach Mitte!
Regie: Anna Osterloh, Deutschland 2019
Kinostart: 21.11.2019

Die älteste deutsche Schauspielschule "Ernst Busch" hat einen weltweit angesehenen Ruf. Sie brachte Stars wie Nina Hoss, Lars Eidinger, Devid Striesow und Claudia Michelsen hervor.
In ihrem Dokumentarfilm "Bitte nach Mitte - Die Schauspielschule Ernst Busch zieht um" erzählt Regisseurin Anne Osterloh von diesem einmaligen Ort der Widerspenstigen, porträtiert Lehrende und Lernende. Nachdem das alte Gebäude in Berlin-Schöneweide baufällig wurde, sollte die Schule aus vier verschiedenen Standorten Berlins in die Mitte der Stadt umziehen. Doch dann fehlte das Geld, der versprochene Neubau wurde abgesagt. Mit dem Ruf "Bitte nach Mitte!" protestierten die Studenten und erkämpften sich einen Neubau, in den sie im letzten Jahr einziehen konnten. Auch davon erzählt dieser Film. Absolventinnen und Absolventen, heute bekannte Schauspielstars, sprechen über die Zeit ihrer Ausbildung und den Einfluss des Mythos 'Ernst Busch' auf ihre Karrieren. Der Film kommt am 21.11. ins Kino.


* KinoNews:

- Pferde stehlen
Regie: Hans Petter Moland, Norwegen/Schweden/Dänemark 2019
Kinostart: 21.11.2019
Ein nordisches Drama nach dem Buch von Per Petterson, in dem sich der 67jährige Trond in Trauer über den Tod seiner Frau in die Einsamkeit des Waldes zurückzieht und dort auf einen Mann aus einer lange zurückliegenden Vergangenheit trifft. Die Begegnung holt die belastenden Ereignisse von damals wieder hoch.

- Was gewesen wäre
Regie: Florian Koerner von Gustorf, D 2019
Kinostart: 21.11.2019
Astrid und Paul, beide Mitte 40, sind seit ein paar Monaten ein Paar, als Paul seiner Freundin eine Reise nach Budapest in ein Luxushotel schenkt. Eigentlich wollen sie ausloten, wie es mit ihnen weitergehen könnte, doch die Stadt weckt in Astrid Erinnerungen an ihre Jugend in der DDR. Sie war schon einmal hier, mit einer Freundin, als Ossi, ohne Geld. Als sie dann noch ihre Jugendliebe Julius trifft, mit dem sie sich nie ausgesprochen hat und der dann in den Westen floh, muss sie ihrem neuen Freund von ihrer Vergangenheit erzählen und über ihre Zukunft nachdenken.

- Die Eiskönigin 2
Regie: Jennifer Lee/Chris Buck, USA 2019
Kinostart: 20.11.2019
Als Fortsetzung zu "Frozen" schickt der Film die Schwestern Anna und Elsa in ein neues magisches Abenteuer inmitten von Eis und Schnee in einem sagenumwobenen Wald. Mit dabei natürlich Freund Kristoff, Schneemann Olaf und Rentier Sven.

- F For Freaks
Regie: Sabine Ehrl
In dem für den deutschen Kurzfilmpreis nominierten Film "F For Freaks" spielt Ursula Werner eine todkranke Frau, die für eine neue Lunge alles tut und dabei nach und nach ihr Mitgefühl verliert. Regisseurin Sabine Ehrl inszeniert in ihrem Thriller eine dystopisch-düstere Menschenjagd, bei der die Schwachen ausgebeutet und getötet werden, damit die Starken überleben. TV-Premiere: 26.11. im MDR-Fernsehen


* Stephen Kings "Doctor Sleeps Erwachen"
Regie: Mike Flanagan, USA 2019
Kinostart: 21.11.2019

Der inzwischen erwachsene Danny Torrance (Ewan McGregor), der Sohn des verrückten Jack (Jack Nicholson) aus Teil eins, hat wie sein Vater eine Mordswut in sich und ist alkoholabhängig. Außerdem hat er die Fähigkeit Shining (auch bekannt als zweites Gesicht). Dadurch kann er die Gedanken anderer Menschen lesen und Visionen von zukünftigen und vergangenen Ereignissen empfangen. Danny arbeitet in einem Hospiz. Dort nutzt er seine besondere Kraft, um Sterbende kurz vor ihrem Tod zu trösten. Hier lernt er das Mädchen Abra Stone (Kyliegh Curran) kennen, deren Shining viel stärker ist als seins. Zusammen gehen sie gegen die Sekte „Der Wahre Knoten" vor. Denn diese sind ehemalige Shining-Nutzer und ernähren sich wie Vampire von der Lebenskraft (Steam) toter Kinder, die Shining besitzen. Je qualvoller der Tod der Kinder, desto reiner das Steam. Dadurch werden "die Wahren" hunderte von Jahren alt. Doch Dannys Kampf gegen den Knoten ist härter als erwartet, denn die Sekte sieht in Abra viel mehr als nur die nächste Mahlzeit.