So 08.12. 2019 09:00Uhr 29:30 min

Unser Dorf hat Wochenende

Dobitschen

Komplette Sendung

Wasserschloss Dobitschen 30 min
Das Wasserschloss von Dobitschen wurde 1696 erbaut. Es erblühte und bestimmte die Region. Es war der stolze Dorfmittelpunkt - bis es von der Treuhand verkauft wurde. Seither verfallen Schloss und Park. Das Bittere: Die Dobitscher können nichts dagegen tun. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Kathrin Welzel
MDR FERNSEHEN So, 08.12.2019 09:00 09:30

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Wasserschloss Dobitschen
Das Wasserschloss von Dobitschen wurde 1696 erbaut. Es erblühte und bestimmte die Region. Es war der stolze Dorfmittelpunkt - bis es von der Treuhand verkauft wurde. Seither verfallen Schloss und Park. Das Bittere: Die Dobitscher können nichts dagegen tun. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Kathrin Welzel
Wasserschloss Dobitschen
Das Wasserschloss von Dobitschen wurde 1696 erbaut. Es erblühte und bestimmte die Region. Es war der stolze Dorfmittelpunkt - bis es von der Treuhand verkauft wurde. Seither verfallen Schloss und Park. Das Bittere: Die Dobitscher können nichts dagegen tun. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Kathrin Welzel
Probe für ein Festkonzert im Dorfsaal
Im Dorfsaal wird für die nächsten Festkonzerte geprobt. Das Kammerorchester spielt Werke von Johann Friedrich Agricola, dem großen Sohn des kleinen Dorfes. Agricola wurde vor 300 Jahren in Dobitschen geboren. Von hier aus ging die Karriere steil bergauf. Agricola spielte mit Bach in Leipzig und wurde dann Hofkapellmeister beim Preußenkönig Friedrich II. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Kathrin Welzel
Geschichtskabinett des Geschichtsvereins Dobitschen
In einem der vielen Räume des Geschichtskabinetts, dass der Geschichtsverein in den Räumen über der ehemaligen Dorfkneipe eingerichtet hat, sind auch unselige, historische Utensilien zu sehen, die einst zu einem Klassenraum gehörten Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Tino Wiemeier
Fischteiche in Dobitschen
Dobitschen liegt ganz idyllisch in der welligen Landschaft des Altenburger Landes. Gleich hinter den Fischteichen malt der Herbstabend wunderbare Nebelbilder… Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Kathrin Welzel
Udo Schulze, der „Teichgraf“ von Dobitschen
Udo Schulze ist so etwas wie der „Teichgraf“ von Dobitschen. In seiner Freizeit kümmert er sich um die Gewässer des Dorfes. Er füttert die Fische, baut Häuschen für die Enten und pflegt die kleine Staumauer, die dafür sorgt, dass es im Teich immer genug Wasser gibt. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Tino Wiemeier
Beim Abfischen der Teiche
Einmal im Jahr werden die Teiche abgefischt. Dann gibt es Karpfen satt und es wird eine Grillparty veranstaltet. Der Karpfen kommt geräuchert oder als so genannter Flammkarpfen auf den Tisch. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Tino Wiemeier
Geschichtsverein Dobitschen
Die betagten Mitglieder des Geschichtsvereins haben ein Geschichtskabinett eingerichtet. Sie wollen dort auch die Erinnerung an Johann Friedrich Agricola, Komponist am Berliner Hofe von Friedrich II. (der Alte Fritz), wach halten. Der wurde vor 300 Jahren in Dobitschen geboren. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Tino Wiemeier
Protestschild vor dem Wasserschloss Dobitschen
Die betagten Mitglieder des Geschichtsvereins haben ein Geschichtskabinett eingerichtet. Sie wollen dort auch die Erinnerung an Johann Friedrich Agricola, Komponist am Berliner Hofe von Friedrich II. (der Alte Fritz), wach halten. Der wurde vor 300 Jahren in Dobitschen geboren. Bildrechte: ® Bildrechte: MDR / Tino Wiemeier
Alle (8) Bilder anzeigen
Dobitschen ist ein hübsches Dorf im Altenburger Land. 480 Thüringer wohnen hier im Länderdreieck zwischen Ostthüringen, Sachsen im Süden und Sachsen-Anhalt im Norden. Der Ortsname kommt aus dem Slawischen, geht auf das sorbische Wort "dobry" zurück. Gemeint ist ein Gut. Und tatsächlich gibt es ein altes Rittergut. Die Gutsanlage ist noch komplett erhalten. Zugleich ist sie aber auch das Sorgenkind der Gemeinde. Gerne sähen die Dobitscher die maroden Mauern hübsch saniert, doch weder der Dorfförderverein noch der örtliche Geschichtsverein haben Zugriff. 1997 wurde es an eine Berliner Immobilienfirma verkauft. Die nutze das Gebäude laut Gemeinde nur als Spekulationsobjekt und Steuerabschreibungsmodell. Eine Sanierung sei nicht in Sicht.

Ansonsten hat das Dorf Dobitschen viel Schönes zu bieten. Die beiden Dorfteiche werden gehegt, gepflegt und befischt. Darum kümmert sich unter anderem der Feuerwehrverein. Und in Dobitschen wird gerade ein bedeutendes Jubiläum vorbereitet: der große Sohn des Ortes, Johann Friedrich Agricola, hat im Dezember 245. Sterbetag und im Januar 300. Geburtstag. Er war einst am Berliner Hofe beim Alten Fritz ein berühmter Komponist. Dass er hier in Dobitschen geboren wurde, soll standesgemäß gefeiert werden. Natürlich mit seiner Musik! Schon zu DDR-Zeiten war Dobitschen ein Zentrum des Obstanbaus. Im großen Kühlhaus werden noch heute Tonnen von Äpfeln aus dem Altenburger Land frisch gehalten. Das Obst geht von hier aus in Supermärkte weit über die Landesgrenzen hinaus.

Auf Entdeckungsreise in Mitteldeutschland

Dreharbeiten zu einem Kino-Spielfilm für Kinder, der 2020 in die Kinos kommen soll.  Im Mittelpunkt steht eine Person, deren obere Körperhälfte mit Mullbindeneimnghüllt ist. Auf dem Kopf sitzt eine rote Pudelmütze. + Video
Dreharbeiten zu einem Kino-Spielfilm für Kinder, der 2020 in die Kinos kommen soll. Die Filmgeschichte wurde im Rahmen der Akademie für Kindermedien entwickelt und durch die Initiative "Der Besondere Kinderfilm gefördert. Die Drehorte fand die Filmcrew u.a. in Thüringen. Bildrechte: MDR/ExtraVista/Bernd Sahling
MDR FERNSEHEN Do, 27.02.2020 23:05 23:50

Filmland Thüringen

Filmland Thüringen

Von der DEFA bis zum Kinderfilm

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Alach
Alach Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Sa, 29.02.2020 12:45 13:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Syrische Ärztin Afaf Al Maaz + Video
Bildrechte: MDR/Torben Lehning
MDR FERNSEHEN Sa, 29.02.2020 18:00 18:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unterwegs in Sachsen-Anhalt - Logo + Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 29.02.2020 18:15 18:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Neun Hennen und drei Hähne müssen es sein. Dann herrsche Ruhe im Hühnerstall, so die Erfahrungen von Helmut Hoppe. Der 84jährige muss es wissen. Seit seiner Jugend züchtet der Rassegeflügel. Die Cochin-Hühner, ein besonders wuscheliges Federvieh hat es ihm angetan und konnte Jurys auf Zuchtschauen schon mehrmals überzeugen.
Neun Hennen und drei Hähne müssen es sein. Dann herrsche Ruhe im Hühnerstall, so die Erfahrungen von Helmut Hoppe. Der 84jährige muss es wissen. Seit seiner Jugend züchtet der Rassegeflügel. Die Cochin-Hühner, ein besonders wuscheliges Federvieh hat es ihm angetan und konnte Jurys auf Zuchtschauen schon mehrmals überzeugen. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
MDR FERNSEHEN So, 01.03.2020 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Moderator Axel Bulthaupt vor einer Mauer.
Bildrechte: MDR/Stephan Flad
MDR FERNSEHEN So, 01.03.2020 14:00 15:28
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Der Schauspieler Stephan Großmann, selbst in Dresden geboren, Jahrgang 1971 hat seine ganz eigene Wendebiografie und stellt im Film ernüchternde Fragen, die sich wohl viele stellen - was ist schief gelaufen, und warum? Bildrechte: Silke Heinz / MDR
MDR FERNSEHEN So, 01.03.2020 20:15 21:45

Die Treuhand und der Osten Der große Preis - die Treuhand und der Osten

Der große Preis - die Treuhand und der Osten

Film von Ariane Riecker und Dirk Schneider

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand