Di 10.12. 2019 02:35Uhr (VPS 23:40) 42:32 min

Uniformierte und Zivilisten betreten die Fähre.
Als die gesamte Schwerwasserproduktion ausgelagert werden soll, wird ein neuer riskanter Plan geschmiedet: Die Zerstörung der Schwerwasservorräte während des Abtransports auf einer Personenfähre. Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanz
MDR FERNSEHEN Di, 10.12.2019 02:35 03:20

Saboteure im Eis

Saboteure im Eis

Sechsteilige Fernsehserie Norwegen 2014

Folge 6

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

BILDER ZUR SENDUNG

BILDER ZUR SENDUNG

Werner Heisenberg (Christoph Bach) als frischgebackener Nobelpreisgewinner an der Seite von Freund und Mentor Niels Bohr (Søren Pilmark).
Der deutsche Wissenschaftler Werner Heisenberg (Christoph Bach) hat den Nobelpreis gewonnen – an der Seite seines Freundes und Mentors Niels Bohr (Søren Pilmark). Dennoch wird er von den Nazis beschuldigt, politisch unzuverlässig zu sein … Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Werner Heisenberg (Christoph Bach) als frischgebackener Nobelpreisgewinner an der Seite von Freund und Mentor Niels Bohr (Søren Pilmark).
Der deutsche Wissenschaftler Werner Heisenberg (Christoph Bach) hat den Nobelpreis gewonnen – an der Seite seines Freundes und Mentors Niels Bohr (Søren Pilmark). Dennoch wird er von den Nazis beschuldigt, politisch unzuverlässig zu sein … Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Heisenberg (Christoph Bach)
Doch familiäre Beziehungen helfen dem jungen Physiker. Und so wird Heisenberg ins Heereswaffenamt nach Berlin einberufen, um im Uranverein, dem geheimen Atomenergieprojekt der Nazis, zu arbeiten.
Um eine anhaltende nukleare Kettenreaktion auszulösen, will Heisenberg mit schwerem Wasser (Deuteriumoxid) experimentieren.
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Tronstad (Espen Klouman-Høiner) im Labor.
Diese besondere Komponente wird nur in einer abgelegenen norwegischen Fabrik in Rjukan, der Norsk Hydro, hergestellt. Leif Tronstad (Espen Klouman-Høiner), Chemieprofessor in Trondheim, hat selbst als Wissenschaftler bei Norsk Hydro gearbeitet.
Er ahnt, warum die Deutschen am schweren Wasser derartig interessiert sind und versucht, seine ehemaligen Kollegen zu warnen.
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Leif Tronstad (Espen Klouman-Høiner), Chemieprofessor in Trondheim, ahnt, dass er bald vor den deutschen Besatzern fliehen muss.
Dann besetzt April 1940 Deutschland Norwegen und befiehlt eine Verdoppelung der Produktion von schwerem Wasser. Tronstad ahnt, dass er bald vor den deutschen Besatzern fliehen muss.
Außerdem muss er die Alliierten vor dem seiner Meinung nach geplanten Bau einer deutschen Atombombe warnen!
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Kurt Diebner (Alfred Döhler) leitet den Uranverein des Heereswaffenamts und setzt Werner Heisenberg (Christoph Bach) auf dessen Freund Niels Bohr an.
Kurt Diebner (Alfred Döhler) leitet den Uranverein des Heereswaffenamts und setzt Werner Heisenberg (Christoph Bach) auf Niels Bohr an.
Tatsächlich reist Heisenberg nach Kopenhagen, um seinen Mentor, den dänischen Nobelpreisträger Professor Niels Bohr, zu treffen. Bohr drängt ihn, vom Bau einer Atombombe abzulassen.
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Operation "Gunnerside" bricht zur Mission auf, um gemeinsam mit den im Eis eingeschlossenen Spezialkräften die Schwerwasseranlage der Deutschen zu zerstören.
Nachdem Leif Tronstad schließlich den Kontakt zum Kriegsministerium in England hergestellt hat, reift dort der Plan, die Hydro Fabrik in Rjukan zu zerstören … Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Landung mit dem Fallschirm in vereister Umgebung.
… Operation "Gunnerside" bricht zur Mission auf, um gemeinsam mit den im Eis eingeschlossenen Spezialkräften die Schwerwasseranlage der Deutschen zu zerstören. Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS
Uniformierte und Zivilisten betreten die Fähre.
Doch dann wird ein neuer riskanter Plan geschmiedet: Die Zerstörung der Schwerwasservorräte während des Abtransports auf einer Personenfähre. Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanz
Norsk Hydro-Direktor Erik Henriksen (Dennis Storhøi, rechts) und  Major Decker (Marc Benjamin Puch) sitzen an einem Tisch. Auf ihm steht eine angzündete Lampe.
In Rjukan wird indes der neue Direktor Erik Henriksen mit der Sabotage der Produktion des schweren Wassers konfrontiert. Daraufhin entlässt er einen unschuldigen Mitarbeiter als Warnung an die anderen.
Angesichts der bevorstehenden Niederlage der Deutschen spielt er außerdem ein taktisches Spiel mit Major Decker (Marc Benjamin Puch).
Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Alle (9) Bilder anzeigen
Die Alliierten befehlen Knut Haukelid und zwei zurückgebliebenen Mitgliedern von "Gunnerside", die Fähre mit der Schwerwasser-Produktionsanlage auf halber Strecke auf dem See in Rjukan zu versenken. Wissend, dass das schwere Wasser unterwegs ist, sagt Werner Heisenberg, es seien nur noch zusätzlich 500 Liter für die Fertigstellung der Atombombe notwendig. Er betrinkt sich mit seinem Vorgesetzten Kurt Diebner, der ihm geheime Dokumente über Auswirkungen von Radioaktivität zeigt. Heisenberg ist vollkommen schockiert.

In der Nacht vor dem Auslaufen gelingt es, Sprengsätze unter Deck der Fähre zu bringen. Sie versinkt mit der wertvollen Fracht an einer der tiefsten Stellen des Sees. Zivile Passagiere, die Crew und deutsche Soldaten sterben im eiskalten Wasser. Trotz der hohen Verluste an Zivilisten, definieren die Alliierten die Operation als Erfolg. Für sie ist damit die Akte "Schweres Wasser“ geschlossen.
Mitwirkende
Musik: Kristian Selin Eidnes Andersen
Kamera: John Christian Rosenlund
Buch: Mette M. Bölstad, Petter S. Rosenlund
Regie: Per-Olav Sørensen
Darsteller
Kurt Diebner: Andreas Döhler
Emil Leeb: Robert Hunger-Bühler
Major Decker: Marc Ben Puch
Werner Heisenberg: Christoph Bach
Elisabeth Heisenberg: Peri Baumeister
Hans Storhaug: Endre Ellefsen
Birger Strømsheim: Ole Christoffer Ertvaag
Kaspar Idland: Eirik Evjen
Leif Tronstad: Espen Klouman-Høiner
Knut Haugland: Audun Sandem
Julie Smith: Anna Friel
Niels Bohr: Søren Pilmark
Carl Friedrich v. Weizsäcker: David Zimmerschied
Colonel Wilson: Pip Torrens
Arne Kjelstrup: Torstein Bjørklund
Eric Hendriksen: Dennis Storhøi
Ellen Henriksen: Maibritt Saerens
Jens A. Poulsson: Benjamin Helstad
und andere

Hinweis

Hinweis

Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht in die MDR Mediathek eingestellt werden.

Filme

Henriettes (Saskia Vester) Enkel Toby (Anton Petzold) hilft ihr beim Aufbau einer nicht ganz "astreinen" Website, und in Rekordzeit ergattert Henriette tatsächlich ihren ersten Auftrag – als international operierende, exklusiv Kinderbetreuerin. + Video
Henriettes (Saskia Vester) Enkel Toby (Anton Petzold) hilft ihr beim Aufbau einer nicht ganz "astreinen" Website, und in Rekordzeit ergattert Henriette tatsächlich ihren ersten Auftrag – als international operierende, exklusive Kinderbetreuerin. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Jorinde Gersina
MDR FERNSEHEN Mo, 20.01.2020 12:30 13:58
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Agnes Kraus als Agnes Obermann und Vlastimil Brodsky als Dr. Flanke.
Agnes Kraus als Agnes Obermann und Vlastimil Brodsky als Dr. Flanke. Bildrechte: MDR/RBB/DRA/Bredow
MDR FERNSEHEN Mo, 20.01.2020 20:15 21:45

Unser Winter der Klassiker Aber Doktor

Aber Doktor

Heiterer Fernsehfilm DDR 1980

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
  • 4:3 Format
  • VideoOnDemand
Kommissar Özakin (Erol Sander, li.), sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez, re.) und der Pathologe Dr. Bulut (Turgay Dogan) inspizieren den Tatort eines Doppelmords. + Video
Kommissar Özakin (Erol Sander, li.), sein Assistent Mustafa (Oscar Ortega Sánchez, re.) und der Pathologe Dr. Bulut (Turgay Dogan) inspizieren den Tatort eines Doppelmords. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Gülnur Kiliç
MDR FERNSEHEN Mo, 20.01.2020 23:05 00:35
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
lrike (Jennifer Nitsch, re.) mit ihrer Haushälterin und Freundin Pepita (Hansi Jochmann).
lrike (Jennifer Nitsch, re.) mit ihrer Haushälterin und Freundin Pepita (Hansi Jochmann). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Frank W. Hempel
MDR FERNSEHEN Di, 21.01.2020 12:30 13:58

Geerbtes Glück

Geerbtes Glück

Spielfilm Deutschland 2004

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
"Reichskristallnacht" - in Deutschland brennen die Synagogen. Mutig versucht Eva  (Dagmar Manzel) jüdischen Frauen und Kindern beizustehen.
"Reichskristallnacht" - in Deutschland brennen die Synagogen. Mutig versucht Eva (Dagmar Manzel) jüdischen Frauen und Kindern beizustehen. Bildrechte: MDR/SWR/Sandor Domonkos
MDR FERNSEHEN Mi, 22.01.2020 00:05 01:38

Klemperer - Ein Leben in Deutschland

Klemperer - Ein Leben in Deutschland

3. Also bleibe ich / 4. Liebe, Liebe über alles

13-teilige Fernsehserie Deutschland 1999

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
Ralle Pietzsch (Thorsten Merten) hat den Zauberwürfel für seinen Sohn im Westen besorgt. + Video
Ralle Pietzsch (Thorsten Merten) hat den Zauberwürfel für seinen Sohn im Westen besorgt. Bildrechte: MDR/BR/Günther Reisp
MDR FERNSEHEN Mi, 22.01.2020 23:35 00:05

Sedwitz

Sedwitz

Zauberwürfel

Comedyserie, Deutschland 2015

Folge 2 von 6

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Oliver (Francis Fulton-Smith) und Lena (Daniela Buschhorn) streiten um Moritz (Maximilian Werner) auf der Straße vor dem Gericht.
lOiver (Francis Fulton-Smith) und Lena (Daniela Buschhorn) streiten um Moritz (Maximilian Werner) auf der Straße vor dem Gericht. Bildrechte: MDR/Stefan Rabold
MDR FERNSEHEN Do, 23.01.2020 12:30 13:58

Vaterherz

Vaterherz

Fernsehfilm Deutschland 2006

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die exzentrische Millionärin Margarete Kämmerer (Christiane Hörbiger) geht in Jakarta an Bord eines luxöriösen Kreuzfahrtschiffes. Es ist die letzte Reise der unheilbar Kranken, sie hat Krebs im Endstadium. Ihr junger Neffe Sigi (Christoph Letkowski) soll nach ihrem Tod die Asche seiner Tante ins Meer streuen.
Die exzentrische Millionärin Margarete Kämmerer (Christiane Hörbiger) geht in Jakarta an Bord eines luxöriösen Kreuzfahrtschiffes. Es ist die letzte Reise der unheilbar Kranken, sie hat Krebs im Endstadium. Ihr junger Neffe Sigi (Christoph Letkowski) soll nach ihrem Tod die Asche seiner Tante ins Meer streuen. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Mona Film/Georges Pauly
MDR FERNSEHEN Do, 23.01.2020 23:35 01:03

Die lange Welle hinterm Kiel

Die lange Welle hinterm Kiel

Spielfilm Deutschland/Österreich 2011

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand