Sa 16.11. 2019 01:55Uhr 16:22 min

Die Häckerbande – lautlos, neugierig und immer überall (Karl Schlesiger, Marc-Sebastian Gerisch, Konstantin Göckeritz, Maximilian Trömel – v.r.)
Die Häckerbande – lautlos, neugierig und immer überall (Karl Schlesiger, Marc-Sebastian Gerisch, Konstantin Göckeritz, Maximilian Trömel – v.r.) Bildrechte: MDR/Udo Neuber
MDR FERNSEHEN Sa, 16.11.2019 01:55 02:13

Die Tannenbaumverschwörung

Die Tannenbaumverschwörung

Kurzfilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Soldaten
Ende des 2. Weltkrieges, nach der Kapitulation Deutschlands, blieb ein kleiner, 2.000 Quadratkilometer großer Landstrich im Erzgebirge für sechs Wochen von den Aliierten unbesetzt: Schwarzenberg. Bildrechte: Udo Neubert
Soldaten
Ende des 2. Weltkrieges, nach der Kapitulation Deutschlands, blieb ein kleiner, 2.000 Quadratkilometer großer Landstrich im Erzgebirge für sechs Wochen von den Aliierten unbesetzt: Schwarzenberg. Bildrechte: Udo Neubert
Die Häckerbande – lautlos, neugierig und immer überall (Karl Schlesiger, Marc-Sebastian Gerisch, Konstantin Göckeritz, Maximilian Trömel – v.r.)
Ein scheinbar vergessener Eisenbahnwaggon gerät ins Visier einer illustren Gemeinschaft. Das darin enthaltene goldene Tannenbäumchen ist ein Beutestück aus Russland. Es soll zum Stammkapital einer "Freien Republik Schwarzenberg" werden. Bildrechte: MDR/Udo Neuber
Bande Halbwüchsiger mit Pistolen
Auch eine halbwüchsige Bande (Karl Schlesiger, Marc-Sebastian Gerisch, Konstantin Göckeritz, Maximilian Trömel – v.r.) mischt lautlos überall mit. Bildrechte: Udo Neubert
Major mit Soldat
Doch Major Werner von Blechstein kommt den Beutezüglern noch vor der Kapitulation auf die Schliche ... Bildrechte: Udo Neubert
Alle (4) Bilder anzeigen
Ein mysteriöser Eisenbahnwaggon gerät in den letzten Kriegstagen in Schwarzenberg ins Visier einer illustren Stammtischrunde und eines deutschen Majors, Werner von Blechstein. Gemeinsam bringen sie das im Eisenbahnwaggon gefundene "goldene Tannenbäumchen", ein Beutestück aus Russland, in Sicherheit. Es dient fortan als Stammkapital der "Freien Republik Schwarzenberg", deren Minister sich kurzerhand am Stammtisch selbst wählen. Der Traum von einer freien Republik scheint zum Greifen nah und kann zumindest für kurze Zeit gelebt werden.

Am Ende des II. Weltkrieges blieb der Kreis Schwarzenberg für sechs Wochen von den Alliierten unbesetzt - eine historische Tatsache, um die sich zahlreiche Legenden ranken.
Mitwirkende
Kamera: Udo Neubert
Buch: Udo Neubert
Regie: Udo Neubert
Darsteller
Werner von Blechstein: Tom Weber
Erzähler: Walter Niklaus
General Pjotr Iwanowitsch: Joèl Marion
General Custer: Heiko Kürschner
Gastwirt Emil Hecker: Uwe Peisker
Bäcker Paul Mehlhorn: Dieter Kreher
Postvorsteher Max Schwarz: Bertram Handwerk
Bahnhofsvorsteher Walter Pfefferkorn: Roland Hempel
und andere