Fr 06.12. 2019 22:00Uhr 128:00 min

Riverboat

Die MDR-Talkshow aus Leipzig

Komplette Sendung

Die Gäste im Riverboat-Studio posieren für ein gemeinsames Foto. 128 min
Bildrechte: KirstenNijhof
MDR FERNSEHEN Fr, 06.12.2019 22:00 00:08

* Frank Zander, Kultsänger
* Ottfried Fischer, Kabarett-Legende
* Andrea Ballschuh, Moderatorin
* Kati Wilhelm, Ex-Biathletin, Gastwirtin
* Ernst Vettori, ehemaliger österreichischer Weltklasse-Skispringer
* Ehrlich Brothers, Show-Magier-Duo
* Manuela Verges, Leiterin Weihnachtsmannbüro
* Kinderchor Theater Altenburg Gera

Riverboat-Gäste am 6. Dezember

Nächste Sendung Riverboat-Gäste am 6. Dezember

Wir begrüßen im Riverboat am 6. Dezember EHRLICH BROTHERS, Ottfried Fischer, Ernst Vettori, Frank Zander, Kinderchor Theater Altenburg Gera, Manuela Verges, Andrea Ballschuh und Kati Wilhelm

Ottfried Fischer
Kabarett-Legende Ottfried Fischer Bildrechte: BR/Jacqueline Krause-Burberg
Ottfried Fischer
Kabarett-Legende Ottfried Fischer Bildrechte: BR/Jacqueline Krause-Burberg
Frank Zander
Kultsänger Frank Zander Bildrechte: Thomas Nitz
Andrea Ballschuh
Moderatorin Andrea Ballschuh Bildrechte: Kerstin Baensch
Chris Ehrlich und Andreas Ehrlich bei der Verleihung der Weltrekord-Urkunde vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) an die Ehrlich Brothers für den Zaubertrick mit den meisten beteiligten Zuschauern in der Barclaycard Arena.
Magier-Duo Ehrlich Brothers Bildrechte: IMAGO
Kati Wilhelm
Biathlon-Legende und ARD-Expertin Kati Wilhelm Bildrechte: rbb/Gundula Krause
Kinderchor Theater Gera Altenburg
Kinderchor Theater Altenburg Gera Bildrechte: Ronny Ristok
Ernst Vettori
Skisprung-Olympiasieger und 2-facher Gesamtsieger bei der Vier-Schanzen-Tournee Ernst Vettori Bildrechte: imago/Eibner Europa
Alle (7) Bilder anzeigen
* Kati Wilhelm, Ex-Biathletin und Gastwirtin:

Für die 25. "José Carreras Gala", die nach langer Pause wieder im MDR live ausgestrahlt wird, sitzt am 12. Dezember unter anderem Biathlon-Legende Kati Wilhelm am Spendentelefon. Vor mittlerweile neun Jahren beendete sie ihre sportliche Karriere mit einer mehr als beeindruckenden Bilanz: Die erfolgreichste deutsche Biathletin aller Zeiten wurde dreimal Olympiasiegerin und fünffache Weltmeisterin. Insgesamt 37 Weltcup-Siege fuhr sie nach Hause in den Thüringer Wald.

Dort hat die zweifache Mutter auch ein Lokal eröffnet, das "Heimatlon", schrieb ein Kochbuch und ist neuerdings "Thüringer Genussbotschafterin". Doch in der nächsten Zeit wird sie dort nicht ganz so oft anzutreffen sein. Am Wochenende begann die Biathlon Saison und Kati Wilhelm war als ARD-Expertin mit dabei.

* Frank Zander, Kultsänger:

44.500 Gäste hat er seit 1995 bewirtet; 89.000 Knödel verteilt: Der traditionelle Gänsebraten mit Frank Zander ist längst zur wichtigsten – und prominentesten - Weihnachtsfeier Deutschlands geworden. In diesem Jahr feiert die Tradition 25-Jähriges Jubiläum. Ein Grund zum Feiern, ohne dabei den Blick für das Wesentliche zu verlieren: Den Menschen, die kein Zuhause haben, die bedürftig sind, wenigstens für wenige Stunden, etwas Gutes zu tun.

Darüber hinaus hat der 77-Jährige Komik-Schlager nach einigen gesundheitlichen Rückschlägen in den vergangenen Jahren jetzt wieder ein neues Album herausgebracht: "Urgestein" heißt es, und passt zum Ur-Berliner Ur - Ur - Enkel von Frankenstein.

* Ehrlich Brothers, Show-Magier-Duo:

Bei ihnen fliegt schon mal ein Lamborghini durch die Luft oder die Schwiegermutter verschwindet plötzlich. Die Illusionsshows der "Ehrlich Brothers" sind mehr als nur klassische Zauberei, seit Jahren gehören die Brüder aus Nordrhein Westfalen zur Weltspitze der Show-Magier. Angefangen haben sie mit einem klassischen Zauberkasten und kleinen Kartentricks. Mittlerweile füllen sie Stadien und gehen weltweit auf Tour.

Im Sommer stellten sie mit ihrer Stadion-Show in Düsseldorf gleich drei Weltrekorde ein: für "Die meisten Zuschauer bei einer Zaubershow" (40.211), für "Den Zaubertrick mit den meisten Zuschauern" (36.190) und für "Den längsten Fanbrief der Welt" (23 km und 23 cm). Jetzt stehen gleich zwei Premieren vor der Tür: am 28.12. startet ihre neue Show "Dream & Fly" und dabei werden sie erstmals auf der Bühne mit einer Live-Band eigene Songs zu ihren Illusionen performen ...

* Andrea Ballschuh, Moderatorin und Buchautorin:

"Zucker is(s) nicht!", hat Andrea Ballschuh seit einer Fettleber-Diagnose zu ihrem Motto gemacht. Gemeinsam mit Fabienne Bill hat sie ein Buch dazu geschrieben, das jetzt in einer "Festtags-Edition" erscheint, mit neuen Kapiteln und Rezepten für ein zuckerarmes Weihnachten. Andrea Ballschuh stand bereits mit elf Jahren vor der Kamera, war Kinderansagerin beim DDR-Fernsehen.

Viele Jahre moderierte sie das Morgenmagazin "Volle Kanne" im ZDF und seit 2005 stellt sie im MDR-Quiz "Quickie" ihren Kandidaten schlaue Fragen. Am 28. Dezember gibt es eine Spezialausgabe zum 60. Geburtstag des Sandmännchens, zur gewohnten Sendezeit um 19.50 Uhr.

* Ottfried Fischer, Kabarett-Legende:

Ottfried Fischer, einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Volksschauspieler, schockierte und erschütterte 2008 mit der Meldung, dass er an Parkinson erkrankt ist. Jahrelang hatte er versucht, die Krankheit zu vertuschen, geht seit dem Coming Out dafür umso offensiver damit um und baut "den Parkinson" - wie er die Krankheit nennt - sogar in seine Programme mit ein.

Der "Bulle von Tölz" und "Pfarrer Braun" hatte zu seinen besten Zeiten mehr als 100 Drehtage im Jahr. Sein Herz gehörte immer dem Kabarett, er war fester Bestandteil der Münchner Lach- und Schießgesellschaft oder in seiner eigenen Kabarettsendung "Ottis Schlachthof". Ein Feingeist und Sprachkünstler mit Witz und Schärfe.

2017 erlitt er eine schwere Sepsis und lag mehrere Wochen im Koma, sein Leben hing am seidenen Faden. Doch ein Schwergewicht wie Ottfried Fischer haut so schnell nichts um. Heute ist er Mitglied im Fitness-Studio und steigt täglich die Passauer Ballhaus Stiege empor, immerhin 74 Stufen. Und auch gedreht hat er wieder, einen Kinofilm über den katholischen Priester Otto Neururer.

* Ernst Vettori, ehemaliger österreichischer Weltklasse-Skispringer:

"Wenn mich die Vögel fliegen sehen, gehen sie zu Fuß" sagte er, einer der erfolgreichsten Skispringer Österreichs: Ernst Vettori holte bei den Olympischen Winterspielen 1992 Gold, zwei Jahre hintereinander war er Gesamtsieger der Vierschanzen-Tournee; in den 13 Jahren als Athlet im internationalen Skizirkus stand er gut 50 mal auf dem Podest. Gemeinsam mit seinem sportlichen Weggefährten aus dem Erzgebirge, Jens Weißflog, brach damals Anfang der 1980er Jahre die Zeit der "Leichtgewichte" im Skispringen an.

Gemeinsam schafften sie die Umstellung vom Parallel- auf den V-Stil - mit Erfolg. Und schließlich hat der Sachse dem Tiroler seine zweite Goldmedaille zu verdanken: In einer Zeit als Weißflog alles hinschmeißen wollte, sprach Vettori ihm Mut zu. Ernst Vettori und Jens Weißflog verbindet mehr als bloß der Sprung von der Schanze: Beide Männer, Jahrgang 1964, sind seit gut vier Jahrzehnten Freunde.

* Manuela Verges, Leiterin des Weihnachtsmannbüros im thüringischen Himmelsberg:

Jedes Jahr schicken tausende Kinder weltweit ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmann. Und jedes Jahr erhalten sie pünktlich vor Weihnachten Post zurück. So auch aus Himmelsberg in Thüringen. Dort sitzen neun Helferinnen des Weihnachtsmanns und beantworten bis zu 6.000 Briefe.

Manuela Verges ist eine von ihnen. Vor 22 Jahren hat alles klein begonnen, mittlerweile sitzen die Vereinsmitglieder des Heimatvereins bis zum 20.Dezember und beantworten ehrenamtlich die Post. Und der Kinderchor des Theaters Altenburg Gera wird mit zwei Weihnachtsliedern die Zuschauer und die Gäste auf den zweiten Advent einstimmen.

RIVERBOAT ist die Prominenten-Talkshow des MDR-Fernsehens aus Leipzig. Jede Woche begrüßen die Moderatoren freitags 22 Uhr hochkarätige