Mo 02.12. 2019 23:50Uhr 44:57 min

Landung mit dem Fallschirm in vereister Umgebung.
Saboteure im Eis Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS
MDR FERNSEHEN Mo, 02.12.2019 23:50 00:35

Saboteure im Eis

Saboteure im Eis

Sechsteilige Fernsehserie Norwegen 2014

Folge 4

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

BILDER ZUR SENDUNG

BILDER ZUR SENDUNG

Werner Heisenberg (Christoph Bach) als frischgebackener Nobelpreisgewinner an der Seite von Freund und Mentor Niels Bohr (Søren Pilmark).
Der deutsche Wissenschaftler Werner Heisenberg (Christoph Bach) hat den Nobelpreis gewonnen – an der Seite seines Freundes und Mentors Niels Bohr (Søren Pilmark). Dennoch wird er von den Nazis beschuldigt, politisch unzuverlässig zu sein … Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Werner Heisenberg (Christoph Bach) als frischgebackener Nobelpreisgewinner an der Seite von Freund und Mentor Niels Bohr (Søren Pilmark).
Der deutsche Wissenschaftler Werner Heisenberg (Christoph Bach) hat den Nobelpreis gewonnen – an der Seite seines Freundes und Mentors Niels Bohr (Søren Pilmark). Dennoch wird er von den Nazis beschuldigt, politisch unzuverlässig zu sein … Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Heisenberg (Christoph Bach)
Doch familiäre Beziehungen helfen dem jungen Physiker. Und so wird Heisenberg ins Heereswaffenamt nach Berlin einberufen, um im Uranverein, dem geheimen Atomenergieprojekt der Nazis, zu arbeiten.
Um eine anhaltende nukleare Kettenreaktion auszulösen, will Heisenberg mit schwerem Wasser (Deuteriumoxid) experimentieren.
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Tronstad (Espen Klouman-Høiner) im Labor.
Diese besondere Komponente wird nur in einer abgelegenen norwegischen Fabrik in Rjukan, der Norsk Hydro, hergestellt. Leif Tronstad (Espen Klouman-Høiner), Chemieprofessor in Trondheim, hat selbst als Wissenschaftler bei Norsk Hydro gearbeitet.
Er ahnt, warum die Deutschen am schweren Wasser derartig interessiert sind und versucht, seine ehemaligen Kollegen zu warnen.
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Leif Tronstad (Espen Klouman-Høiner), Chemieprofessor in Trondheim, ahnt, dass er bald vor den deutschen Besatzern fliehen muss.
Dann besetzt April 1940 Deutschland Norwegen und befiehlt eine Verdoppelung der Produktion von schwerem Wasser. Tronstad ahnt, dass er bald vor den deutschen Besatzern fliehen muss.
Außerdem muss er die Alliierten vor dem seiner Meinung nach geplanten Bau einer deutschen Atombombe warnen!
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Kurt Diebner (Alfred Döhler) leitet den Uranverein des Heereswaffenamts und setzt Werner Heisenberg (Christoph Bach) auf dessen Freund Niels Bohr an.
Kurt Diebner (Alfred Döhler) leitet den Uranverein des Heereswaffenamts und setzt Werner Heisenberg (Christoph Bach) auf Niels Bohr an.
Tatsächlich reist Heisenberg nach Kopenhagen, um seinen Mentor, den dänischen Nobelpreisträger Professor Niels Bohr, zu treffen. Bohr drängt ihn, vom Bau einer Atombombe abzulassen.
Bildrechte: MDR/NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Operation "Gunnerside" bricht zur Mission auf, um gemeinsam mit den im Eis eingeschlossenen Spezialkräften die Schwerwasseranlage der Deutschen zu zerstören.
Nachdem Leif Tronstad schließlich den Kontakt zum Kriegsministerium in England hergestellt hat, reift dort der Plan, die Hydro Fabrik in Rjukan zu zerstören … Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Landung mit dem Fallschirm in vereister Umgebung.
… Operation "Gunnerside" bricht zur Mission auf, um gemeinsam mit den im Eis eingeschlossenen Spezialkräften die Schwerwasseranlage der Deutschen zu zerstören. Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS
Uniformierte und Zivilisten betreten die Fähre.
Doch dann wird ein neuer riskanter Plan geschmiedet: Die Zerstörung der Schwerwasservorräte während des Abtransports auf einer Personenfähre. Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanz
Norsk Hydro-Direktor Erik Henriksen (Dennis Storhøi, rechts) und  Major Decker (Marc Benjamin Puch) sitzen an einem Tisch. Auf ihm steht eine angzündete Lampe.
In Rjukan wird indes der neue Direktor Erik Henriksen mit der Sabotage der Produktion des schweren Wassers konfrontiert. Daraufhin entlässt er einen unschuldigen Mitarbeiter als Warnung an die anderen.
Angesichts der bevorstehenden Niederlage der Deutschen spielt er außerdem ein taktisches Spiel mit Major Decker (Marc Benjamin Puch).
Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
Alle (9) Bilder anzeigen
Da das Team "Gunnerside" Schwierigkeiten bei der Lokalisierung ihres Landeplatzes hat, drängt der Pilot darauf umzukehren. Aber Knut Haukelid besteht darauf zu wissen, wo genau sie sich befinden. Die Männer springen daher mit ihren Fallschirmen über der norwegischen Schneelandschaft ab. Weit entfernt von ihrem eigentlichen Landeplatz, machen sie sich auf die Suche nach den britischen Fallschirmspringern, die sich in den Bergen versteckt halten. Nach anstrengenden Tagen der Suche durch die vereiste Landschaft treffen sie endlich aufeinander.

Werner Heisenberg ist wieder beim Militär und wird zum Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts in Berlin ernannt, wo ihm sämtliche Unterstützung versprochen wird.

Das Team ”Gunnerside“ nähert sich der Fabrik und muss noch einmal alle Pläne ändern: Statt sich wie geplant sich den Weg zur Anlage über eine Brücke frei zu schießen, beschließen die Männer, unterhalb der Brücke durch eine Schlucht zu klettern. Der Weg durch die Schlucht gilt als unbegehbar und wird daher nicht durch die Deutschen bewacht.

Es gelingt ihnen, die Produktionsanlage zur Herstellung von schwerem Wasser zu sprengen, das Gebäude wird stark beschädigt. Claus Helberg bleibt zurück, um die Fabrik weiterhin zu beobachten. Die Deutschen starten eine große Suchaktion, um die Saboteure zu finden, und befehlen den sofortigen Neuaufbau der Produktionsanlage.
Mitwirkende
Musik: Kristian Selin Eidnes Andersen
Kamera: John Christian Rosenlund
Buch: Mette M. Bölstad, Petter S. Rosenlund
Regie: Per-Olav Sørensen
Darsteller
Kurt Diebner: Andreas Döhler
Emil Leeb: Robert Hunger-Bühler
Major Decker: Marc Ben Puch
Werner Heisenberg: Christoph Bach
Elisabeth Heisenberg: Peri Baumeister
Hans Storhaug: Endre Ellefsen
Birger Strømsheim: Ole Christoffer Ertvaag
Kaspar Idland: Eirik Evjen
Leif Tronstad: Espen Klouman-Høiner
Knut Haugland: Audun Sandem
Julie Smith: Anna Friel
Niels Bohr: Søren Pilmark
Carl Friedrich v. Weizsäcker: David Zimmerschied
Eric Hendriksen: Dennis Storhøi
Ellen Henriksen: Maibritt Saerens
Colonel Wilson: Pip Torrens
Arne Kjelstrup: Torstein Bjørklund
Jens A. Poulsson: Benjamin Helstad
und andere

Filme

Norsk Hydro-Direktor Erik Henriksen (Dennis Storhøi, rechts) und  Major Decker (Marc Benjamin Puch) sitzen an einem Tisch. Auf ihm steht eine angzündete Lampe.
Norsk Hydro-Direktor Erik Henriksen (Dennis Storhøi) spielt angesichts der bevorstehenden Niederlage der Deutschen ein taktisches Spiel mit Major Decker (Marc Benjamin Puch). Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanzl
MDR FERNSEHEN Di, 10.12.2019 01:55 02:35

Saboteure im Eis

Saboteure im Eis

Sechsteilige Fernsehserie 2014

Folge 5

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Uniformierte und Zivilisten betreten die Fähre.
Als die gesamte Schwerwasserproduktion ausgelagert werden soll, wird ein neuer riskanter Plan geschmiedet: Die Zerstörung der Schwerwasservorräte während des Abtransports auf einer Personenfähre. Bildrechte: NDR/Filmkameratene AS/Jiri Hanz
MDR FERNSEHEN Di, 10.12.2019 02:35 03:20

Saboteure im Eis

Saboteure im Eis

Sechsteilige Fernsehserie Norwegen 2014

Folge 6

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Mit dem sensiblen Claudio (Günther Maria Halmer) verlebt Katarina (Gudrun Landgrebe) unbeschwerte Tage. + Video
Mit dem sensiblen Claudio (Günther Maria Halmer) verlebt Katarina (Gudrun Landgrebe) unbeschwerte Tage. Bildrechte: MDR/Degeto/Conny Klein
MDR FERNSEHEN Di, 10.12.2019 12:35 13:58

Alles Samba

Alles Samba

Spielfilm Deutschland 2003

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Julia Köster (Marika Rökk, l.) mit Reisegepäck am  Bahnhof. 'Bei ihr zwei Personen. Unter dem Perlzmantel trägt sie Unterwäsche.
Um dem Theaterdirektor zu entkommen, fährt Revuestar Julia Köster (Marika Rökk, l.) Hals über Kopf zum Bahnhof. Bildrechte: MDR/Murnau-Stiftung
MDR FERNSEHEN Mi, 11.12.2019 12:25 13:58
  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Katharina (Friederike Becht, li.) geht mit ihrer kleinen Tochter Maria (Helena Schönfelder), ihrem Sohn und hrer Mutter Christiane (Ursula Strauss) über eine Wiese mit höherem Gras
Katharina (Friederike Becht, li.) zieht mit ihrer kleinen Tochter Maria (Helena Schönfelder), ihrem Sohn und hrer Mutter Christiane (Ursula Strauss) in die Künstlerkolonie auf dem Monte Verità. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Rich and Famous Overnight Film/Peter G. Palme,
MDR FERNSEHEN Do, 12.12.2019 12:30 13:58

Käthe Kruse

Käthe Kruse

Spielfilm Deutschland/Österreich 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der Geschäftsmann Dai Si (Jason Chan) und die Lehrerin Anniela (Lara Joy Körner).
Ein schönes Paar: Der Geschäftsmann Dai Si (Jason Chan) und die Lehrerin Anniela (Lara Joy Körner). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Shung/Chin
MDR FERNSEHEN Fr, 13.12.2019 00:45 02:08
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Philipp (Michael Fitz, vorn),  Juliane (Karin Thaler, links), Sarah (Alma Leiberg) und Lukas (Gregory Brain Waldis, rechts)stehen am Fuss kahler Felsen.
Philipp (Michael Fitz) sorgt für reichlich emotionalen Trubel bei Juliane (Karin Thaler, li.), Sarah (Alma Leiberg) und Lukas (Gregory Brain Waldis, re.). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Barbara Bauriedl
MDR FERNSEHEN Fr, 13.12.2019 12:30 13:58
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand