Mi 11.12. 2019 01:30Uhr (VPS 01:40) 44:30 min

Hoellen am Hörselberg. Ein Mensch geht durch eine Klamm.
Hoellen am Hörselberg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 11.12.2019 01:30 02:15

Der Osten - Entdecke wo du lebst Die Geschichte von Frau Holle

Die Geschichte von Frau Holle

Spurensuche in Thüringen und Hessen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Frau Holle - da denken die meisten an das Märchen, in dem Frau Holle die fleißige Marie belohnt und die faule bestraft. Doch wieso taucht Frau Holle im Thüringer Brauchtum auf? Weshalb ranken sich zahlreiche Holle-Sagen um den Hörselberg, den Kyffhäuser in Thüringen und den Hohen Meißner in Hessen?

Eine Spurensuche beginnt im Thüringer Süden, wo Frau Holle oder die Hüllefrau zusammen mit den Herrschekloasen, den Nikoläusen, oder den Hollebönscheles, den Holle-Buben, in der Vorweihnachtszeit auftritt - in Gethles, in Siegritz und anderenorts. In den sogenannten Raunächten zwischen Nikolaus und dem Heiligen Dreikönigstag lebt Frau Holle bis heute in Volksbräuchen fort. Die Spurensuche führt weiter zu den Bergen, auf denen sich Frau Holle der Sage nach aufhielt. Frau Holles Eigenschaften werden entdeckt, ihre Begleiter und ihre Pflanzen. Die Spuren werden bis zu ihrem wahrscheinlichen Ursprung verfolgt: Bronzezeitlichen und steinzeitlichen Opferplätzen, an denen eine weibliche Gottheit verehrt wurde.

Die mündliche Überlieferung, die Volksbräuche und etliche archäologische Befunde weisen in eine Richtung: In der mythischen Figur der Frau Holle hat eine jahrtausendalte indoeuropäische Göttin überlebt. Sie war die große Mutter Erde, die Herrin des Totenreichs, die Hüterin der ungeborenen Kinder und Wächterin der Spinnstuben. In Thüringen und Hessen nannten unsere Vorfahren sie Frau Holle. Wenn heute jemand überrascht "Holla, die Waldfee!" ausruft, weiß er wohl kaum, dass es sich um die Anrufung der großen Göttin handelt.

Auf Entdeckungsreise in Mitteldeutschland

Ein Musher leihnt drei Schlittenhunde an.
So wurde Frauenwald zum Mekka der Schlittenhundesportler: Nach der Wende suchte Frauenwald eine Veranstaltung, die den Ort belebt und weithin bekannt macht. So kam in den 1990er Jahren das Schlittenhunde-Rennen hierher. Seitdem treffen sich jährlich Europas beste Musher (Schlittenhunde-Führer) in Frauenwald. Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
MDR FERNSEHEN So, 19.01.2020 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Hohe Tatra + Video
Die Hohe Tatra Bildrechte: MDR/ARIANE FILM
MDR FERNSEHEN So, 19.01.2020 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Blick auf das repräsentative Hauptgebäude der Franckeschen Stiftungen
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Mo, 20.01.2020 05:40 06:10
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Tausende Exponate und dutzende Schiffsmodelle haben die Männer vom Schifferverein über die Geschichte ihrer Werft zusammengetragen. + Video
Tausende Exponate und dutzende Schiffsmodelle haben die Männer vom Schifferverein über die Geschichte ihrer Werft zusammengetragen. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/Lutz Hofmann
MDR FERNSEHEN Di, 21.01.2020 21:00 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 D-Mark-Schein
Die D-Mark kommt … Bildrechte: MDR/DFF
MDR FERNSEHEN Di, 21.01.2020 22:05 22:48
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Schwester Renate im Interview.
Bildrechte: MDR / Philipp Bauer
MDR FERNSEHEN Sa, 25.01.2020 11:45 12:15

Der Osten - Entdecke wo du lebst Beten, Bauhaus, Krankenpflege

Beten, Bauhaus, Krankenpflege

Das Diakonissen-Mutterhaus in Elbingerode

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Titelbild. Männer mit Schneefräse, darüber ein Ortseingangsschild mit Sendehinweis.
Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz
MDR FERNSEHEN Sa, 25.01.2020 12:45 13:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand