Do 09.01. 2020 22:35Uhr 29:30 min

Haris schaut in den Spiegel
Haris lebt seit 23 Jahren in Deutschland und ist in Dresden aufgewachsen. Dennoch kommt er zu dem Schluss:  „Wenn ich hier abgeschoben werde, wenn die mich hier nicht wollen, wenn die versuchen, mein Leben kaputt zu machen, dann bin ich kein Deutscher.“ Bildrechte: MDR/Thurnfilm
MDR FERNSEHEN Do, 09.01.2020 22:35 23:03

Was heißt hier Heimat?

Was heißt hier Heimat?

Erwachsenwerden in Dresden

Film von Bettina Renner

Folge 1 von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zum Film

Bilder zum Film

Haris schaut in den Spiegel.
Haris ist in Dresden aufgewachsen. Vor 23 Jahren sind seine Eltern aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland geflohen. Bildrechte: MDR/Thurnfilm
Haris schaut in den Spiegel.
Haris ist in Dresden aufgewachsen. Vor 23 Jahren sind seine Eltern aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland geflohen. Bildrechte: MDR/Thurnfilm
 Haris und Vater vor Bäumen
Trotzdem müssen Haris und seine Eltern ihren Aufenthaltsstatus alle drei Monate verlängern lassen. Können sich Vater und Sohn unter diesen Umständen in Deutschland je zuhause fühlen? Bildrechte: MDR/Thurnfilm
 Weinen am Grab - Haris und Semsada
Hinzu kommt die Trauer über ihre in der Heimat verstorbenen Verwandten. Besonders Mutter Semsada hat damit zu kämpfen. Bildrechte: MDR/Thurnfilm
Haris blickt ein  Baby hinter einem Fenster an.
Nur Haris Schwester hat eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung - sie spiegelt ihm das Leben als emanzipierte deutsche Frau wieder. Bildrechte: MDR/Thurnfilm
.„Wenn ich hier abgeschoben werde, wenn die mich hier nicht wollen, wenn die versuchen, mein Leben kaputt zu machen, nicht nur meins, von meiner Mutti auch, wenn das so ist, o.k., dann bin ich kein Deutscher.“ Alle drei Monate müssen Haris und seine Mutter ihren Aufenthaltsstatus verlängern lassen, seit die Mutter vor 23 Jahren nach Deutschland geflohen ist. Je stärker der Frust über die unsichere Situation zunimmt, desto eher besinnt Haris sich auf seine bosnisch-montenegrinischen Wurzeln. Seine große Schwester hat eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis und lebt ihm das Bild einer emanzipierten deutschen Frau vor. Yugo-Gang Schriftzug
Der Frust über die unsichere Situation führt dazu, dass sich Haris allmählich immer mehr auf seine bosnisch-montenegrinischen Wurzeln besinnt. Bildrechte: MDR/Thurnfilm
 Haris - nachdenklich
Er ist überzeugt: „Wenn ich hier abgeschoben werde, wenn die mich hier nicht wollen, wenn die versuchen, mein Leben kaputt zu machen, dann bin ich kein Deutscher.“ Bildrechte: MDR/Thurnfilm
Alle (6) Bilder anzeigen
"Wenn ich hier abgeschoben werde, wenn die mich hier nicht wollen, wenn die versuchen, mein Leben kaputt zu machen, nicht nur meins, von meiner Mutti auch, wenn das so ist, o.k., dann bin ich kein Deutscher." Alle drei Monate müssen Haris und seine Mutter ihren Aufenthaltsstatus verlängern lassen, seit die Mutter vor 23 Jahren nach Deutschland geflohen ist. Je stärker der Frust über die unsichere Situation zunimmt, desto eher besinnt Haris sich auf seine bosnisch-montenegrinischen Wurzeln. Seine große Schwester hat eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis und lebt ihm das Bild einer emanzipierten deutschen Frau vor.

Mehr zur Sendung

Religion

 Haris - nachdenklich
Alle drei Monate müssen Haris und seine Mutter ihren Aufenthaltsstatus verlängern lassen, seit die Mutter vor 23 Jahren nach Deutschland geflohen ist. Je stärker der Frust über die unsichere Situation zunimmt, desto eher besinnt Haris sich auf seine bosnisch-montenegrinischen Wurzeln. Seine große Schwester hat eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis und lebt ihm das Bild einer emanzipierten deutschen Frau vor. Haris - nachdenklich Bildrechte: MDR/Thurnfilm

Menschen & Geschichten

Sendungsbild + Video
Das Dorf Folge 1 Bildrechte: Open house media
MDR FERNSEHEN Do, 09.04.2020 19:50 20:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Julia Finkernagel
Bildrechte: MDR/ Julia Finkernagel
MDR FERNSEHEN Fr, 10.04.2020 02:30 03:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Rolf und Richard Spillner
Bildrechte: MDR/Alexander Steeb
MDR FERNSEHEN Fr, 10.04.2020 08:00 08:05
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 11.04.2020 18:45 18:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Dampflok "Saxonia"
Bildrechte: MDR/Lars Müller
MDR FERNSEHEN So, 12.04.2020 01:55 02:25

Zug um Zug - Eisenbahn früher und heute Friedrich List – Der Eisenbahnpionier

Friedrich List – Der Eisenbahnpionier

Film von Roland May

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • VideoOnDemand
Glaubwürdig - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 12.04.2020 08:25 08:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand