So 12.01. 2020 09:00Uhr 29:30 min

Unser Dorf hat Wochenende

Rosenthal-Bielatal

Komplette Sendung

Logo MDR 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 12.01.2020 09:00 09:30

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Andersen Teubert (gelbe Jacke) und Kai Schuhmann klettern seit sie denken können. Im Klettergebiet Bielatal haben sie schon fast alle Gipfel bestiegen. Auch Jahres- Erst- Besteigungen waren dabei. Am Anfang eines neuen Jahres geht es darum als erster auf einem Gipfel zu sein und sich in das Gipfelbuch einzutragen.
Andersen Teubert (gelbe Jacke) und Kai Schuhmann klettern seit sie denken können. Im Klettergebiet Bielatal haben sie schon fast alle Gipfel bestiegen. Auch Jahres- Erst- Besteigungen waren dabei. Am Anfang eines neuen Jahres geht es darum als erster auf einem Gipfel zu sein und sich in das Gipfelbuch einzutragen. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Andersen Teubert (gelbe Jacke) und Kai Schuhmann klettern seit sie denken können. Im Klettergebiet Bielatal haben sie schon fast alle Gipfel bestiegen. Auch Jahres- Erst- Besteigungen waren dabei. Am Anfang eines neuen Jahres geht es darum als erster auf einem Gipfel zu sein und sich in das Gipfelbuch einzutragen.
Andersen Teubert (gelbe Jacke) und Kai Schuhmann klettern seit sie denken können. Im Klettergebiet Bielatal haben sie schon fast alle Gipfel bestiegen. Auch Jahres- Erst- Besteigungen waren dabei. Am Anfang eines neuen Jahres geht es darum als erster auf einem Gipfel zu sein und sich in das Gipfelbuch einzutragen. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Andersen Teubert hat das Stadtleben gegen das Dorfleben getauscht. Von Leipzig, wo er ein Bergsportgeschäft führte, zog er 2012 nach Bielatal. Das alte Forsthaus sanierte er komplett und baute es zu Ferienwohnungen um.
Andersen Teubert hat das Stadtleben gegen das Dorfleben getauscht. Von Leipzig, wo er ein Bergsportgeschäft führte, zog er 2012 nach Bielatal. Das alte Forsthaus sanierte er komplett und baute es zu Ferienwohnungen um. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Karin Hieke und Karin Große sind zwei von neun Kräuterfrauen im Dorf. Sie gehören dem Heimatverein an. Egal ob Sommer oder Winter die beiden wissen immer, mit welchen Kräutern man gerade was zubereiten kann. Hin und wieder werden sie auch für kleinere Veranstaltungen angefragt.
Karin Hieke und Karin Große sind zwei von neun Kräuterfrauen im Dorf. Sie gehören dem Heimatverein an. Egal ob Sommer oder Winter die beiden wissen immer, mit welchen Kräutern man gerade was zubereiten kann. Hin und wieder werden sie auch für kleinere Veranstaltungen angefragt. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Wenn Günter Krenz zur Buchlesung lädt, wird’s unterhaltsam. Denn der ehemalige Zahnarzt hat den Rosenthalern und Bielatalern nicht nur „ins Maul geschaut“ sondern auch darauf. So entstehen seine kleinen „Gartenzaungeschichten“. Auch wenn Günter Krenz meist Synonyme für seine Protagonisten verwendet, weiß doch jeder im Dorf recht schnell, um wen sich die Geschichten drehen.
Wenn Günter Krenz zur Buchlesung lädt, wird’s unterhaltsam. Denn der ehemalige Zahnarzt hat den Rosenthalern und Bielatalern nicht nur „ins Maul geschaut“ sondern auch darauf. So entstehen seine kleinen „Gartenzaungeschichten“. Auch wenn Günter Krenz meist Synonyme für seine Protagonisten verwendet, weiß doch jeder im Dorf recht schnell, um wen sich die Geschichten drehen. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Wieviele Vogelhäuschen Dietmar Zschernig schon gebaut hat, kann er nicht genau sagen. Dass er schon einige öffentliche Plätze im Dorf mit Bänken oder Tischen ausgestattet hat dagegen schon. Wenn es was zu tun gibt im Dorf, hilft Dietmar gern.
Wieviele Vogelhäuschen Dietmar Zschernig schon gebaut hat, kann er nicht genau sagen. Dass er schon einige öffentliche Plätze im Dorf mit Bänken oder Tischen ausgestattet hat dagegen schon. Wenn es was zu tun gibt im Dorf, hilft Dietmar gern. Bildrechte: MDR/Jana Eschrich
Alle (5) Bilder anzeigen
Gipfelstürmer kennen das Dorf Bielatal. 239 Kletterziele hat das Gebiet an der tschechischen Grenze, so viele wie sonst kein anderes in der Sächsischen Schweiz. Wer in Rosenthal-Bielatal Station macht, kommt an einem Aufstieg nicht vorbei.

Kletterausrüstung braucht es da nicht unbedingt, denn viele Wege über Stufen, Leitern und durch Felsspalten machen das Gebiet auch für Familien zu einem besonderen Erlebnis. Das Dorf Rosenthal-Bielatal lebt vom Tourismus. Andersen Teubert inzwischen auch, die Felsenwelt hat den Vogtländer nach Bielatal gebracht.

Das alte Forsthaus hat er zu Ferienwohnungen umgebaut. Doch nicht nur Touristen sind bei ihm willkommen auch die Rosenthaler und Bielataler selbst nutzen das Forsthaus inzwischen für Veranstaltungen. Dass die Bielataler und Rosenthaler gute Gastgeber sind, zeigen sie seit 1992 auch in einem ganz besonderen Projekt. Da waren zum ersten Mal Kinder aus den von der Tschernobyl-Katastrophe betroffenen Gebieten in Rosenthal zur Erholung.

Als sie wieder nach Hause fuhren, stand für den damaligen Pfarrer Günter Hartmann fest: dieses Projekt muss fortgesetzt werden. Nicht nur in den drei Wochen, in denen die Kinder da sind, tut jeder im Dorf, was er kann, um Günter Hartmann zu unterstützen. Am Wochenende werden einige sogar Gasteltern. Eine spannende Zeit voller Erlebnisse und Emotionen für die Kinder und die Gastfamilien.

Unser Dorf hat Wochenende macht Station in Rosenthal-Bielatal.

Auf Entdeckungsreise in Mitteldeutschland

Die Werrabrücke in Vacha von der Ostseite gesehen. mit Video
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Di, 29.09.2020 21:00 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Blick durch die Schulgasse auf den Zwickauer Dom St. Marien. Rechter Hand sind die ehemaligen Priesterhäuser zu sehen, die heute - in saniertem Zustand - das Stadtgeschichtliche Museum beherbergen.
Blick durch die Schulgasse auf den Zwickauer Dom St. Marien. Rechter Hand sind die ehemaligen Priesterhäuser zu sehen, die heute - in saniertem Zustand - das Stadtgeschichtliche Museum beherbergen. Bildrechte: MDR/Stadtarchiv Zwickau
MDR FERNSEHEN Sa, 03.10.2020 08:35 09:05
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Elisa und Elias mit Tandem auf dem früheren Grenzstreifen
Elisa und Elias auf dem früheren Grenzstreifen Bildrechte: MDR/414 Films/Kristina Tschesch
MDR FERNSEHEN Sa, 03.10.2020 09:05 09:30

30 Jahre Deutsche Einheit Hüben & Drüben

Hüben & Drüben

Die Tandemtour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ortschronist Frieder Strobel an seinem Lieblingsplatz oberhalb seines Hauses (Pirkmühle) schaut er gern auf die Brücke.
Ortschronist Frieder Strobel an seinem Lieblingsplatz oberhalb seines Hauses (Pirkmühle) schaut er gern auf die Brücke. Bildrechte: MDR/Ina Klempnow
MDR FERNSEHEN Sa, 03.10.2020 09:30 10:00

30 Jahre Deutsche Einheit Von der Unvollendeten zum Einheitssymbol

Von der Unvollendeten zum Einheitssymbol

Die Autobahnbrücke Pirk

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ferropolis mit Video
Ferropolis Bildrechte: MDR/Günther-Bigalke GmbH
MDR FERNSEHEN Sa, 03.10.2020 11:30 13:00

30 Jahre Deutsche Einheit Mitteldeutschland von oben - Neue Landschaften

Mitteldeutschland von oben - Neue Landschaften

Film von Anett Friedrich und Joachim Günther

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Brücke der Einheit in Vacha
Die Brücke der Einheit in Vacha Bildrechte: MDR/Kathleen Dorsch
MDR FERNSEHEN Sa, 03.10.2020 13:00 13:45

30 Jahre Deutsche Einheit Die Brücke der Einheit in Vacha

Die Brücke der Einheit in Vacha

Film von Stephan Heise

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dirk Bräuer & Thomas Haase mit Video
Dirk Bräuer & Thomas Haase Bildrechte: MDR/Dokfilm/Birte Rauschenberg
MDR FERNSEHEN Sa, 03.10.2020 21:45 23:15

30 Jahre Deutsche Einheit GrenzenLos

GrenzenLos

Wolfgang Stumph auf Spurensuche

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand