Sa 06.06. 2020 05:40Uhr 87:32 min

Nach Jahren der Abwesenheit kehrt Vincent (Sven Martinek) überraschend nach Hause zurück.
Nach Jahren der Abwesenheit kehrt Vincent (Sven Martinek) überraschend nach Hause zurück. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/MDR/Steffen Junghans
MDR FERNSEHEN Sa, 06.06.2020 05:40 07:10

Nach all den Jahren

Nach all den Jahren

Spielfilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel

Die Schriftstellerin Sofie lebt mit ihren Kindern und ihrer Freundin Rosa in einer Leipziger Stadtvilla. Ihr Leben scheint sie fest im Griff zu haben - wenn da nicht diese Schreibblockade wäre. Zu allem Überfluss taucht ihre Jugendliebe Vincent auf: Vor 15 Jahren hatte der sie über Nacht verlassen und ihr damit das Herz gebrochen.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Sofie (Simone Thomalla) mit ihren Kinder Jenny (Alea Sophia Boudodimos) und Phillip (Lukas Schust).
Sofie (Simone Thomalla) ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, abonniert auf hinreißende Liebesgeschichten. Privat hat sie in Sachen Liebe nicht so ein glückliches Händchen. Sie ist alleinerziehend. Gemeinsam mit ihren Kindern Jenny (Alea Sophia Boudodimos) und Phillip (Lukas Schust) lebt sie in einer alten Villa in Leipzig. Das Trio ist ein eingespieltes Team - eigentlich. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/MDR/Steffen Junghans
Sofie (Simone Thomalla) mit ihren Kinder Jenny (Alea Sophia Boudodimos) und Phillip (Lukas Schust).
Sofie (Simone Thomalla) ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, abonniert auf hinreißende Liebesgeschichten. Privat hat sie in Sachen Liebe nicht so ein glückliches Händchen. Sie ist alleinerziehend. Gemeinsam mit ihren Kindern Jenny (Alea Sophia Boudodimos) und Phillip (Lukas Schust) lebt sie in einer alten Villa in Leipzig. Das Trio ist ein eingespieltes Team - eigentlich. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/MDR/Steffen Junghans
 Sofie (Simone Thomalla, 2.v.li.), ihre Kinder Phillip (Lukas Schust) und Jenny (Alea Sophia Boudodimos) sowie Phillips Schulfreundin Kira (Elisa Monse, li.).
Denn Sofie hat gerade arg mit einer Schreibblockade zu kämpfen und das ausgerechnet jetzt, da der Abgabetermin des neuen Romans immer näher rückt. Und dann ist da ihr 15-jähriger Sohn Phillip, der mächtig pubertiert und nur noch Mädels im Kopf hat. Vor allem für seine Schufreundin Kira (Elisa Monse, li.) schlägt sein Herz. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/MDR/Steffen Junghans
Nach Jahren der Abwesenheit kehrt Vincent (Sven Martinek) überraschend nach Hause zurück.
Und in all dem Trubel steht auf einmal er vor der Tür: Vincent (Sven Martinek), Sofies einstige große Liebe. Vor 15 Jahren verließ Vincent Sofie, um sein Glück in Australien zu finden. All die Schmerzen und Erinnerungen an damals hat Sofie erfolgreich die letzten Jahre weggepackt, doch nun sind sie wieder da. Und dann ist da auch noch das Gefühl von Liebe, das Sofie wieder spürt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/MDR/Steffen Junghans
Vincent (Sven Martinek, re.), Jenny (Alea Sophia Boudodimos, li.) und Phillip (Lukas Schust) halten eine Überraschung für Rosa (Jutta Wachowiak) parat
Rosas (Jutta Wachowiak) 70. Geburtstag - das soll wohl der Grund sein, warum Vincent nach all den Jahren in seine Heimat zurückkehrt. Aber macht er vielleicht allen nur etwas vor? Bildrechte: MDR/Degeto/MDR/Steffen Junghans
Jenny (Alea Sophia Boudodimos) und Vincent (Sven Martinek) .
Denn was führt Vincent wirklich m Schilde? Will er die alte Villa zurück? Nach anfänglicher Skepsis empfindet Jenny immer mehr Sympathie für Vincent. Insgeheim hofft sie, Vincent könnte vielleicht ihr Vater sein. Denn bisher hat sie ihren Vater nie kennengelernt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/MDR/Steffen Junghans
Nach anfänglichem Misstrauen kann Vincent (Sven Martinek, re.) die Zuneigung seines Sohnes Phillip (Lukas Schust) gewinnen
Auch Phillip ist zunächst sehr misstrauisch. Doch Vincent gelingt es immer mehr, seine Zuneigung zu gewinnen. Ist er gar sein leiblicher Sohn? Bildrechte: MDR/Degeto/MDR/Steffen Junghans
Alle (6) Bilder anzeigen
Die temperamentvolle Sofie (Simone Thomalla) hat ihr Leben fest im Griff: den Spagat zwischen Beruf, Elternschaft und Liebesleben meistert die alleinerziehende Mutter scheinbar spielend. Mit ihrem 15-jährigen Sohn Phillip (Lukas Schust), ihrer elfjährigen Tochter Jenny (Alea Sophia Boudodimos) und ihrer mütterlichen Freundin Rosa (Jutta Wachowiak) lebt sie in einer alten Leipziger Stadtvilla und feiert als Autorin von Liebesromanen Erfolge - eigentlich.

Dummerweise nämlich ist ihr bei der Fertigstellung ihres neuesten Werkes eine schier unüberwindbare Schreibblockade im Weg, was ihren Verleger und gelegentlichen Liebhaber Konrad (Bruno Eyron) allmählich in Panik versetzt. Damit nicht genug, wird Sofie auch von ihren Kindern mächtig gefordert: Der schwer pubertierende Phillip gibt sich aufmüpfig und hat nur noch Mädchen im Kopf, während die kleine Jenny immer häufiger fragt, wer eigentlich ihr Papa ist - denn beide Kinder haben ihre Väter nie kennengelernt.

Ausgerechnet in dieser angespannten Situation taucht ein Mann auf, dessen Existenz Sofie über viele Jahre erfolgreich verdrängt hatte: Vincent (Sven Martinek), Rosas Sohn und einst Sofies große Liebe, hatte sie vor 15 Jahren über Nacht verlassen, um in Australien sein Glück zu suchen. Seitdem hat sie nie wieder etwas von ihm gehört. Nun steht er plötzlich wieder vor der Tür. Aber ist er wirklich nur wegen Rosas 70. Geburtstags angereist? Oder will er nach all den Jahren seinen Anspruch auf die Villa geltend machen, die er und Sofie damals gemeinsam geerbt hatten?

So oder so reagiert Sofie alles andere als erfreut auf Vincents Rückkehr. Zu tief sitzt der Schmerz von damals, und sie fürchtet, dass er einmal mehr ihr Leben und ihre Gefühle durcheinanderbringen könnte. Deshalb versucht sie, vor ihm geheim zu halten, dass sie weit mehr miteinander verbindet als eine zerbrochene Liebe. Allerdings rechnet Vincent sich bald selbst aus, dass Phillipp sein Sohn sein muss. Während er versucht, eine freundschaftliche Beziehung zu dem nichts ahnenden Jungen aufzubauen, spürt Sofie, dass sie noch immer etwas für Vincent empfindet. Das aber kann und will die Powerfrau sich nicht eingestehen.

Als Leipziger "Tatort"-Kommissarin ist Simone Thomalla Verbrechern auf der Spur. Nicht weniger eindrucksvoll verkörpert sie in dem ebenfalls in Leipzig spielenden Familienfilm "Nach all den Jahren" eine Frau, die lernen muss loszulassen, um ein neues Glück zu finden. Drehbuchautor Rainer Berg, für "Der Tanz mit dem Teufel - Die Entführung des Richard Oetker" mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet, legt die Geschichte mit Gespür für komplexe Charaktere und emotionalen Tiefgang an. Sven Martinek, bekannt nicht zuletzt aus zahlreichen Krimis, überzeugt in einer ungewöhnlichen Rolle als sensibler Exfeund, der auf eine zweite Chance hofft.
Mitwirkende
Musik: Egon Riedel
Kamera: Gerhard Schirlo
Buch: Rainer Berg, Thomas Schwank
Regie: Michael Rowitz
Darsteller
Sofie Becker: Simone Thomalla
Vincent: Sven Martinek
Rosa: Jutta Wachowiak
Jenny Becker: Alea Sophia Boudodimos
Phillip Becker: Lukas Schust
Konrad Schneider: Bruno Eyron
Dr. Ludwig Oberländer: Wolfgang Winkler
Doro: Tara Fischer
Kira Kostenko: Elisa Monse
Alex: Sandra Steinbach

Filme

Cesar G. Vandegrift (Heinrich George, l.) überlässt zunächst dem jungen Rechtsanwalt Salvini (Erich Fiedler) die Verteidigung seines Mandanten. Seine Tochter Jessie (Jutta Freybe) will Binnie in Südamerika finden.
Cesar G. Vandegrift (Heinrich George, l.) überlässt zunächst dem jungen Rechtsanwalt Salvini (Erich Fiedler) die Verteidigung seines Mandanten. Seine Tochter Jessie (Jutta Freybe) will Binnie in Südamerika finden. Bildrechte: MDR/Murnaustiftung
MDR FERNSEHEN Di, 27.10.2020 00:30 02:00
  • Mono
  • Schwarz/Weiß
  • Untertitel
  • 4:3 Format
  • VideoOnDemand
Harry (Matthias Habich, li.), Paul (Peter Franke) und Schwester Lydia (Ulrike Grote) verstehen nicht, dass Elly (Cornelia Froboess) vor ihrer Vergangenheit davon laufen will. mit Video
Harry (Matthias Habich, li.), Paul (Peter Franke) und Schwester Lydia (Ulrike Grote) verstehen nicht, dass Elly (Cornelia Froboess) vor ihrer Vergangenheit davon laufen will. Bildrechte: SWR/ARD Degeto/Christine Schroeder
MDR FERNSEHEN Di, 27.10.2020 12:30 13:58

Eine halbe Ewigkeit

Eine halbe Ewigkeit

Spielfilm Deutschland 2011

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Von links: Kurt Jäger ( Gunther Philipp), Heinerle (Peter Fischer) und Peter Jäger (Claus Biederstaedt) und Frau Stadelmeier (Margarete Haagen).
Bildrechte: MDR/BR
MDR FERNSEHEN Mi, 28.10.2020 12:35 13:58
  • Mono
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Martin Miller (Wolfram Berger), Vreni Miller (Franziska Weisz).
Bildrechte: MDR/ORF/Robert Polster
MDR FERNSEHEN Do, 29.10.2020 12:30 13:58

Ich gehöre dir

Ich gehöre dir

Fernsehfilm Deutschland / Österreich 2002

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
7. Gebot: Du sollst nicht stehlen, Samuel Willuhn (Kevin) mit Hund (Amos)
7. Gebot: Du sollst nicht stehlen, Samuel Willuhn (Kevin) mit Hund (Amos) Bildrechte: MDR/HA Kommunikation
MDR FERNSEHEN Fr, 30.10.2020 02:00 02:15

Unsere Zehn Gebote

Unsere Zehn Gebote

7. Gebot

Deutsche Spielfilmserie von 2006

Folge 7 von 10

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
8. Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis ablegen wider deinem Nächsten, Max Schäfer l. (Jakob), Adrian Frontzek r. (Paul)
8. Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis ablegen wider deinem Nächsten, Max Schäfer l. (Jakob), Adrian Frontzek r. (Paul) Bildrechte: MDR/HA Kommunikation
MDR FERNSEHEN Fr, 30.10.2020 02:15 02:30

Unsere Zehn Gebote

Unsere Zehn Gebote

8. Gebot

Deutsche Spielfilmserie von 2006

Folge 8 von 10

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
9. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus, Fitore Vojvoda l. (Jette), Ragavan Shanmugathas r. (Naresh)
9. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus, Fitore Vojvoda l. (Jette), Ragavan Shanmugathas r. (Naresh) Bildrechte: MDR/HA Kommunikation
MDR FERNSEHEN Fr, 30.10.2020 02:30 02:45

Unsere Zehn Gebote

Unsere Zehn Gebote

9. Gebot

Deutsche Spielfilmserie von 2006

Folge 9 von 10

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Christine Neubauer als Geierwally mit einem Steinadler, 2004
Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Fr, 30.10.2020 12:30 13:58

Die Geierwally

Die Geierwally

Spielfilm Deutschland 2005

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand