So 07.06. 2020 22:25Uhr (VPS 22:00) 44:32 min

Welterbe in Mitteldeutschland Unter Dach und Fach - Quedlinburg und sein Welterbe

Komplette Sendung

Eine junge Frau sitzt in einem Cafe und erzählt 45 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 07.06.2020 22:25 23:10

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Blick auf Quedlinburg
Vor fast genau 1100 Jahren - im Jahr 922 - wurde Quedlinburg im Harz zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Seitdem wuchs die Siedlung zu einer idyllischen Kleinstadt, in deren Pfalz zweihundert Jahre lang die weltlichen Herrscher residierten. Quedlinburg konnte seinen mittelalterlichen Charme über die Jahrhunderte erhalten. Bildrechte: MDR/Axel Berger
Blick auf Quedlinburg
Vor fast genau 1100 Jahren - im Jahr 922 - wurde Quedlinburg im Harz zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Seitdem wuchs die Siedlung zu einer idyllischen Kleinstadt, in deren Pfalz zweihundert Jahre lang die weltlichen Herrscher residierten. Quedlinburg konnte seinen mittelalterlichen Charme über die Jahrhunderte erhalten. Bildrechte: MDR/Axel Berger
Blick in die Hölle. So heißt diese Gasse in Quedlinburg.
Die rund 2000 romantischen Fachwerkhäuser im Stadtkern erzählen von den 800 Jahren, in denen die mittlealterliche Stadt durch regen Handel blühte. Auch ein Besuch in der "Höllen"-Gasse macht diese Geschichte erlebbar. Bildrechte: MDR/Steffen Lipsch
Dreharbeiten in der Restaurierungswerkstatt des Deutschen Fachwerkzentrums Quedlinburg
In der Restaurierungswerkstatt des Deutschen Fachwerkzentrums Quedlinburg arbeiten Restauratorinnen und Restauratoren daran, unvergleichliche Zeugnisse der Geschichte zu konservieren. Bildrechte: MDR/Steffen Lipsch
Blick auf Fachwerkhäuser am Schlossberg Quedlinburg
Seit 1994 ist Quedlinburg ein UNESCO-Weltkulturerbe und damit eines der größten Flächendenkmäler Deutschlands. Der Film "Unter Dach und Fach - Quedlinburg und sein Welterbe" erzählt die Geschichten von Quedlinburgern: Geschichten von Rettern alter Häuser und Geschichten von Menschen, die Besuchern der Stadt ein dem Welterbe würdiges Dach über dem Kopf bieten oder auf andere Weise den Namen Quedlinburg in alle Welt tragen. Bildrechte: MDR/Steffen Lipsch
Alle (4) Bilder anzeigen
Ein Film von Steffen Lipsch

Die Hölle ist gar kein so schlechter Ort. Zumindest was die Straße namens Hölle in Quedlinburg betrifft. Denn sie gehört zum Welterbe der Unesco. Wie so vieles in dieser über 1.000-jährigen Stadt. In Quedlinburg wird Geschichte greifbar und erlebbar, wie sonst kaum irgendwo in Deutschland, vor allem durch den Fachwerkzauber aus acht Jahrhunderten.

"Jedes Haus ist anders und trägt den Charakter derer, die darin wohnen", meinen Ulrike und Wolfgang Döcke. Die beiden sanierten vor über 30 Jahren eines der historischen Fachwerkhäuser. Bestaunt auch vom DDR-Fernsehen.

Bereits damals liebäugelte die Stadt mit dem Welterbe-Siegel der Unesco. Ein entsprechender Antrag war in Arbeit. Abgeschickt wurde er nie. Womöglich wäre er auch ablehnt worden. Denn trotz aller Bemühungen in Sachen Denkmalschutz - vieles scheiterte an den materiellen Möglichkeiten in der Mangelwirtschaft. Zudem gab es Pläne, viele alte Häuser zugunsten des sozialistischen Wohnungsbaus zu opfern. Letztlich war es das Ende der DDR und ein Aufbegehren der Bürger, das die Quedlinburger Altstadt rettete.

Heute zieht es junge Familien nach Quedlinburg, wie die von Samantha Mantel. Die gebürtige Südafrikanerin lebt mit ihrem Mann in einem neu gebauten Haus mit Blick auf Fachwerk. Die Designerin von Schmuck für junge Mütter sagt: "Ich habe schon in Paris, Brüssel und London gelebt, aber meine Kinder sollen in dieser märchenhaften Kulisse aufwachsen."

Der Film "Unter Dach und Fach - Quedlinburg und sein Welterbe" erzählt die Geschichten von Quedlinburgern. Es sind Geschichten von Rettern alter Häuser, Geschichten von Menschen, die Besuchern der Stadt ein dem Welterbe würdiges Dach über dem Kopf bieten oder auf andere Weise den Namen Quedlinburg in alle Welt tragen. Historische Aufnahmen zeigen dabei den Wandel der Stadt innerhalb der letzten 40 Jahre.

Auf Entdeckungsreise in Mitteldeutschland

Ein Paar tanzt vor Publikum. mit Video
Dank OP bekommt die Patientin zig Pfunde runter und kann sich ihren Wunschtraum erfüllen: Endlich wieder unbeschwert tanzen Bildrechte: MDR/Marian Riedel
MDR FERNSEHEN Di, 11.08.2020 21:00 21:45

Der Osten - Entdecke wo du lebst

Der Osten - Entdecke wo du lebst

Die Gesundmacher - 100 Jahre Waldklinikum Gera

Film von Marian Riedel

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Unser Dorf hat Wochenende - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 15.08.2020 12:45 13:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR vor Ort - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 15.08.2020 16:00 16:25
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Draisinen-Fahrt auf der Kanonenbahn in Lengenfeld unterm Stein
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 15.08.2020 18:15 18:45

Unterwegs in Thüringen

Unterwegs in Thüringen

Unterwegs auf dem Kanonenbahnradweg

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR vor Ort - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 16.08.2020 03:30 03:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kinder sehen in eine Turmkugel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 16.08.2020 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
 Nach erfolgreicher OP – ein Gruppenbild: Die Patientin und ihre "Gesundmacher" im SRH Waldklinikum
Nach erfolgreicher OP – ein Gruppenbild: Die Patientin und ihre "Gesundmacher" im SRH Waldklinikum Bildrechte: MDR/Marian Riedel
MDR FERNSEHEN So, 16.08.2020 15:55 16:40
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand