Do 11.06. 2020 23:55Uhr (VPS 23:50) 44:30 min

Fröhlich lesen

Autoren zu Gast bei Susanne Fröhlich

Komplette Sendung

Studio mit Moderatorin und Gästen 44 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 11.06.2020 23:55 00:40
Gäste und ihre Bücher:

* Bov Bjerg: "Serpentinen"

* Olivia Wenzel: "1.000 Serpentinen Angst"

Fröhlich lesen geht zum 150. Mal auf Sendung. Das wird gefeiert - zusammen mit den zwei Studiogästen Bov Bjerg und Olivia Wenzel. Beide Autoren schicken in ihren neuen Romanen ihre Protagonisten auf eine kurvenreiche Spurensuche in die eigene Vergangenheit.

Bov Bjerg, Autor des Erfolgsromans "Auerhaus", erzählt in seinem Buch "Serpentinen" die Geschichte eines Vaters, der mit seinem 7-jährigen Sohn eine Reise ins Land seiner Herkunft unternimmt. Zusammen fahren sie im Auto die Serpentinen der schwäbischen Alb immer und immer wieder hoch und runter. Während es dem Jungen um das Bauchkribbeln in den Kurven geht, sucht der Vater vielmehr eine Antwort auf die Frage, wieso sich sein Vater damals das Leben nahm. Es ist für ihn ein letzter Versuch, einen dunklen Familienfluch zu brechen. Warum er diese Kurven unbedingt noch einmal nehmen muss, darüber wird Bov Bjerg mit Moderatorin Susanne Fröhlich sprechen.

Auch die Romanfigur von Olivia Wenzel nimmt so einige Kurven. "1.000 Serpentinen Angst" heißt der Debütroman der gebürtigen Weimarerin über eine schwarze ostdeutsche Frau, die auf der Suche nach Zugehörigkeit, Identität und der eigenen Geschichte ist. Sie erzählt von ihrer Mutter, die als Punkerin gegen die Fesseln der DDR rebellierte, von ihrer Großmutter, die dem Sozialismus verbunden war und von ihrem Zwillingsbruder, der sich das Leben nahm. Wie sie sich auf Spurensuche begibt und welche Ängste sich hinter den Kurven verbergen, das erzählt Olivia Wenzel bei "Fröhlich lesen"